.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

abgetrennt: Diskussion zu Telefonat-Verschlüsselung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Ghostwalker, 22 Jan. 2006.

  1. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Gleich zwei:
    Das Cryptophon von Tron.
    Das Elcrodat von Rohde & Schwarz.
    Gut, das Elcrodat ist "nur" ein Adapter, der zwischen ISDN-Telefon und Telefonnetz geschaltet wird. Aber das macht ja nicht viel. Die Frage ist eher, ob Du als Privatperson Dir so etwas leisten kannst. Das Gerät wird unter anderem von der NATO eingesetzt und dürfte entsprechend teuer sein.
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    2 von wievielen auf dem Markt ? Und nützt Dir die Verschlüsselung auch was, wenn auf der Gegenseite nicht das gleiche Gerät im Einsatz ist :wink: :?:

    Außerdem denke ich jetzt mal ungesehen, daß das R&S Gerät nicht in der 89 Euro Klasse spielt :mrgreen:
     
  3. Holscher

    Holscher Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2005
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich war der Meinung, daß bei ISDN die gespräche verschlüsselt werden. Bei ´nem analog anschluß konnte man sich wohl einfach mit einem Hörer auf die Leitung klemmen.
    Ich war nur sutzig geworden weil es explizit auf der wiki seite bei dem GXP aufgeführt wurde.
     
  4. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Bei ISDN werden die Sprachdaten digitalisiert - genau wie bei VoIP: Aber nicht verschlüsselt.
     
  5. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Das Cryptophon hat nie Marktreife erreicht - beim R&S-Gerät hast Du Recht. Aber darum ging es doch auch gar nicht, Du wolltest nur welche genannt haben.
     
  6. beowulf

    beowulf Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Singapore & Vienna
    Das stimmt wohl, aber das Telephonnetz zu hacken ist wohl schwieriger als das Internet. ;-)
     
  7. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Das halte ich für ein Gerücht :mrgreen:
     
  8. rsl

    rsl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2004
    Beiträge:
    1,027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    berlin?
    Na wenn man sich da Thema Tron zu Gemuete fuehrt, es gibt genau zwei Level der Verschluesselung, die erste ist so dass man sie unbehelligt unter die Leute bringen darf, die zweite ist so dass man das besser nicht in einem Staat macht, der bei solchen Sachen keinen Spass versteht. Die erste Variante braucht eigentlich keiner.

    rsl
     
  9. gaa

    gaa Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  10. seewolf

    seewolf Neuer User

    Registriert seit:
    3 Dez. 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Cryptrophone hat sehr wohl Marktreife erreicht:
    http://cryptophone.de/
    Allerdings befinden sich die einzelnen Geräte bei Preisen um die 1500,- Euro, das leisten sich nur Gechäftsleute mit konkreter Bedrohungslage und sehr reiche Paranoiker.
     
  11. Slimfastbaby

    Slimfastbaby Mitglied

    Registriert seit:
    19 Aug. 2005
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich glaube diese Leute brauchen nicht unbedingt VoIP.

    Verschlüsselung scheint zukünftig möglich zu sein, brauch ich zwar nicht, gebe sowieso keine PIN-Nummern, sensible Daten, Geschäftsgeheimnisse über das Telefon preis, aber es ist doch schön wenn man es hätte, ne?

    Gruß georg
     
  12. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Das ist nicht das Cryptophon von Tron.
     
  13. gaa

    gaa Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    für leute die kosten sparen wollen gehts natürlich auch einfacher mit asterisk + openvpn
     
  14. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    @Beta: So, Thread ist wieder offen.
     
  15. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Danke :wink:
     
  16. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Verschlüsselung von Telefonie ist eine Frage der gesetzlichen Gegebenheiten und der Ziele, die man damit verfolgt. Es gibt Länder (auch in der EU), in der Telefone, die Verschlüsselung verwenden, registriert sein müssen ;-) Und es gibt Länder (vorzugsweise außerhalb der EU), in denen bereits die Verwendung verschlüsselter Kommunikation über das Internet per VPN oder SSH strafbar ist!

    Wenn man die Präferenz für deutsche Firmen hat, dann ist Rohde und Schwarz sicher die erste Wahl - das sind jedoch keine Consumer-Produkte.

    Wenn man die Präferenz für eine europäische Firma hat (das wäre dringend zu empfehlen, traue nicht israelischen und amerikanischen Firmen ;-) ), dann gibt es auch nur zwei oder drei Anbieter in der gleichen Kategorie (einen in Frankreich, zwei in UK).

    Ihr werdet noch weitere Firmen finden, die sind jedoch nicht wirklich mit sinnvollen Produkten im Markt nachhaltig vertreten, und da dies ein Geschäft ist, in dem der Anbieter signifikante Kompetenz benötigt, vertraue ich nur wenigen.

    Generell sind das jedoch Themen, die für Privatanwender einfach zu teuer sind, d.h. hier ist das einzig sinnvolle und kommerziell machbare Verfahren IP-Telefonie über eine mind. 128-bit-verschlüsselte Verbindung... Sicherheit ist jedoch eine Illusion und daher stellt sich für mich vielmehr die Frage, warum jemand seine Telefonie verschlüsseln will! Ist das nur Schutz der Privatspäre (d.h. gegen Otto Normalhacker, der mit 128 bit SSL nix anfangen kann) oder echte Geheimhaltung (und dann braucht man stärkere Cryptotechnologie, denn Echelon und andere hören mit. ;-) Mehr dazu auch hier, Im Zuge der Vorratsdatenhaltung von IP-Verkehr, d.h. der zeitlich begrenzten Archivierung von IP-Paketen, kann auch eine Post-Mortem-Analyse erfolgen, um letztendlich Verbindungen mit recht starken Verschlüsselungen in endlicher Zeit zu knacken.

    Also: vergeßt Verschlüsselung als Sicherheitsinstrument gegen alles andere als Gelegenheitshacker...

    --gandalf.
     
  17. PsychoMantis

    PsychoMantis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2005
    Beiträge:
    2,486
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Ingolstadt
    Es wäre doch rein theoretisch möglich, dass ich ein Gerät (, dass wohl einem Materialwert von höchstens 50 Euro entspricht,) zwichen dem Analoganschluss und dem Analogtelefon (bzw. ISDN-Telefon und ISDN-Anschluss) reinklemme, das mir praktisch jedes Gespräch in Echtzeit verschlüsselt. Voraussetzung ist natürlich noch so ein Gerät auf der anderen Seite.

    Die Frage ist nur noch: Wie realisiert man ein solches Gerät? Oder wo gibt es das (für unter 100 ¤) zu kaufen?

    PS: Ich spreche hier von Verschlüsselung der zweiten Art (weiter oben erwähnt), die nicht jedem Staat gefallen würde.
     
  18. andreas

    andreas Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2004
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Zumindest der Teil wo es so etwas gibt ist hier beantwortet:
    http://www.ico.de/default.php?cPath=2566_2569
    ok, etwas teurer....


    Was den Materialwert anbelangt bin ich mir nicht so sicher das 50 Eur genügen.