.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Absturz 7270 USB-Speicher

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von masa1220, 24 Okt. 2008.

  1. masa1220

    masa1220 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Okt. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem. Ich habe auf die aktuelle Laborfirmware 54.04.63-12657 upgedatet. Nun funktioniert leider mein USB-Speicher nicht mehr. Die Fritzbox stürzt ab und startet neu. Ziehe ich die USB Festplatte ab so läuft die BOX ohne Probleme. Also habe ich die Labor-Firmware wieder entfernt und bin auf die aktuelle Firmware zurück. Nun habe ich da aber das gleiche Problem.
    Nachdem ich die USB-Festplatte anstecke, läuft die Platte kurz an. nach ca. 1 Minute startet dann die Fritzbox durch. Ich vermute es liegt am Medienserver. Ich habe die Platte einmal formatiert und keine MP3 drauf kopiert danach läuft die Platte und die BOX.

    Ich habe dann ich wieder mehrere MP3 draufkopiert. Die Box stürtz ab und startet neu. Zieht man dann die Platte nicht ab so hat man eine Endlosschleife mit Reboots.

    Hat jemand eine Idee, was zu tun ist?

    Danke
     
  2. fosibaer

    fosibaer Neuer User

    Registriert seit:
    10 Nov. 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    genau das gleiche Problem habe ich auch. Hast du schon was rausgefunden?
     
  3. masa1220

    masa1220 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Okt. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mediaserver

    bin auch nicht groß weitergekommen.
    ich habe aber herausgefunden, dass es am Mediaserver liegen muss. wenn ich diesen deaktiviere, dann stürzt die BOX nicht ab. Sobald ich den Mediaserver aber wieder aktivere, bootet die fritzbox. wenn man telnet aktviert und sich via telnet verbindet so sieht man auch Fehlermeldungen. kurz danach rebootet die box.
    nur leider weiß ich nicht wie man das ganze jetzt fixen kann.
     
  4. Darkyputz

    Darkyputz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    2,318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Newton, New Jersey
    welche beta ist das denn? die aktuelle wäre nämlich die 54.04.63-12
     
  5. masa1220

    masa1220 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Okt. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    momentan habe ich die aktuelle Laborfirmware 54.04.63-12749 auf meiner Box.
    Der Fehler tritt aber auch unter der regulären version 54.04.59 auf.
    Das ist alles ein bisschen Komisch. Erst als ich den "Fehler" gemacht habe auf die Laborversion zu gehen, tritt der Fehler auf. Danach bin ich wieder auf die reguläre Version zurück. Der Fehler blieb. Nun , da der fehler halt da ist habe ich mir gedacht, das es vielleicht klug ist wieder auf die laborversion zuwechseln, da diese ja öffter verbessert wird.
     
  6. Darkyputz

    Darkyputz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    2,318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Newton, New Jersey
    wir sollten mal über deine platte reden...
    was is das? woher bekommt es strom(die box darf nicht de stromgeber sein) und was für ein dateiformat...
    hast du die möglichkeit per telnet drauf zu gehen und zu schauen ob dein verdacht mit dem mediaserver eventuell di cpu auf 100% wrift oder unsinnig den speicher vollschreibt...
     
  7. klaussc

    klaussc Neuer User

    Registriert seit:
    29 Jan. 2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist bei mir vielleicht nicht genau das Gleiche, aber ähnlich:

    Bei mir lief der Mediaserver der FBF7270 mit einer älteren Laborversion, dann habe ich die 54.04.63 12749 aufgespielt, da der Mini mit dieser Version gar nicht mehr erkannt wurde und sich auch nicht mehr anmelden ließ, bin ich zurück auf ...12657 und der Mini wurde sofort wieder erkannt. Nun läuft aber der Mediaserver nicht mehr richtig, die FBF schreibt ständig die gleichen Fehlermeldungen:
    -----------------------------------
    11.11.08 12:13:55 Mediaserver hat 42 Mediendateien verarbeitet. Einlesen wird fortgesetzt.

    11.11.08 12:08:55 Mediaserver hat 42 Mediendateien verarbeitet. Einlesen wird fortgesetzt.

    11.11.08 12:03:55 Mediaserver hat 42 Mediendateien verarbeitet. Einlesen wird fortgesetzt.

    11.11.08 11:58:55 Mediaserver hat 42 Mediendateien verarbeitet. Einlesen wird fortgesetzt.

    11.11.08 11:53:55 Mediaserver hat 42 Mediendateien verarbeitet. Einlesen wird fortgesetzt.

    11.11.08 11:48:55 Mediaserver hat 42 Mediendateien verarbeitet. Einlesen wird fortgesetzt.
    -------------------------------------

    42 Stücke kommt schon hin, aber irgendwie hängt die Box wohl, der Mini schreibt einfach nur "Kein Inhalt".

    Was ich einfach nicht mehr weiß ist, mit welcher Version der Mediaserver vorher lief :-(

    habe schon resettet, den USB-Stick gelöscht, ab- und angemeldet, ein- und ausgesteckt, Mediaserver ein- und ausgeschaltet, es geht einfach nicht mehr.

    Gruß
    Klaus
     
  8. Darkyputz

    Darkyputz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    2,318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Newton, New Jersey
    #8 Darkyputz, 11 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 12 Nov. 2008
    sind bei dir in den mediadaten ne content datei vom mediaserver erstellt die er nicht versteht?? oder liegen aufm usb nur neue daten?
     
  9. klaussc

    klaussc Neuer User

    Registriert seit:
    29 Jan. 2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Neben den von mir abgelegten Daten, einem Ordner mit Bildern, zwei Musikordnern (MP3, einigen mp3 die direkt auf "Z" liegen, gibt es einen Ordner "FRITZ" welcher wohl von der Box angelegt wurde, darin befinden sich zwei weitere Ordner: "Mediabox" (Inhalt mediaserver.db3 und mediaserver.db3-jornal) und "plugins" mit einer Datei namens "plugins.update"

    Im Rahmen der Fehlersuche habe ich auch den Ordner Fritz schon einmal gelöscht, er wurde dann wieder (von der Box?) neu erstellt.

    Gruß und Danke
    Klaus
     
  10. klaussc

    klaussc Neuer User

    Registriert seit:
    29 Jan. 2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der Stick war wohl irgendwie verhuddelt, ich habe ihn formatiert und die Musikstücke wieder aufgespielt, nun gehts wieder.

    Gruß
    Klaus
     
  11. hellokitty

    hellokitty Neuer User

    Registriert seit:
    20 Nov. 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe das Problem auch mit dem "Mediaserver hat XXX Mediendateien verarbeitet. Einlesen wird fortgesetzt." Werde wohl meinen 32GB-Stick auch neu formatieren müssen, wollte das aber vermeiden.

    Weis jemand, ob man weitere Konfigurationen am AVM-Medienserver vornehmen kann ausser an/ausschalten? Eine Http-Seite zum Konfigurieren? AVM schweigt sich da aus, auch nach Nachfrage per Email.
    Wo gibt es plugins? Die Ordnerstruktur im fritz-Ordner suggeriert ja, dass es sowas geben muss.

    Danke.

    hellokitty
     
  12. klaussc

    klaussc Neuer User

    Registriert seit:
    29 Jan. 2005
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Auf meinem Stick waren viele Dateien (Bilder) gar nicht mehr lesbar, außerdem meinte XP dass es sich bei dem Format des Sticks um NTFS handelte, allerdings hat der Stick ja lange funktioniert.

    Nun habe ich wieder einen FAT32 Stick. Vielleicht bekomme ich Probleme, weil ich die Box nachts per Zeituhr vom Netz trenne, nicht dass dabei etwas zerschossen wurde.

    Gruß
    klaus
     
  13. Darkyputz

    Darkyputz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    2,318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Newton, New Jersey
    den avm media server kann man leide rnicht gross confen..
    aber dafür haben wir ja den twonky media als fritzbox addon im modifikations bereich...
    da iss etwas mehr zu confen dran...
    #########
    mit den sticks die leer werden könnte avm´s rm -f /mountpoint schuld sein, das bei irritierenden datenträger/fritzboxzuständen ausgelöst wird...
    damit sind dann allle daten weg...
    aber das müsste man hier erstmal untersuchen
     
  14. Frank5

    Frank5 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Aug. 2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    ich habe das Problem leider auch nach dem Update auf die Aktuelle Software. Die Box startet neu, greift auf die HDD zu und stürzt ab. Wenn ich die Hdd neu formatiert ist und keine Dateien drauf sind gehts ohne Probleme. Sobald ich was draufspiele gehts mit den Resets los. Hat da schon jemand eine Lösung???
    Gruss
    Frank

    FB 7270
     
  15. DeeKay

    DeeKay Neuer User

    Registriert seit:
    20 März 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #15 DeeKay, 15 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 28 Jan. 2009
    Ich hatte das Problem auch. Bei mir verursachte das Einstecken eines mit diversen Dateien wie Mp3,Jpg,thumbs.db gefüllten 4 GB USB-Stick diese Abstürze.

    Was ich gemacht habe:

    1. Stick mit gemischtem Inhalt angesteckt: Absturz
    2. Stick frisch mit NTFS formatiert und mit Mp3s gefüllt, z.T lange Dateinahmen und verschachtelte Unterordner: Absturz
    3. alles gelöscht, was nicht mp3 ist: Absturz
    4. weiter hin und her ausprobiert, 50 Abstürze, 1000 Dateien rauf und runter vom Stick bis ich dies merkte: bei manchen Ordnern mit Musik gehts, bei anderen stürzt die Box nach ca 1 - 2 Minuten ab also:
    5. alle ID-Tags gelöscht: erstmal kein Absturz, bis man auf bestimmte Files über den Mediaserver zugreift

    Anmerkung: Zieht man den Stick aus dem PC und ignoriert wie gewohnt dieses dämliche "Hardware sicher entfernen", fängt die Fritzbox an zu spinnen, sprich rote Info-LED und der Stick wird nicht erkannt. Der scheint irgendwie zu merken, das der Stick nicht abgemeldet wurde. Also immer abmelden !

    Die Kiste funktioniert mit Einschränkungen mit NTFS-Datenträgern. Abstürze passieren, wenn von einem NFTS-formatierten Datenspeicher über den Mediaserver abspielt wird, nicht mehr beim normalen Betrieb. Es ist also definitiv ein Problem mit dem NTFS-Dateisystem und/oder Mediaserver.

    Ich habe AVM das alles ausführlich berichtet, die meinen, dass die NTFS Unterstützung noch neu ist und das sowas vorkommen kann, das Linux der Box mit dem NTFS laufen zu lassen ist wohl schwierig.

    Also entweder nutzt ihr weiter FAT oder FAT32 oder versucht vorsichtig mit NTFS zu arbeiten, also ausprobieren was geht und was nicht, auch mal den Mediaserver abschalten und sehen, was geht. Die NTFS-Unterstützung steckt noch in den Kinderschuhen. Wenn schon wenige GB große Sticks Probleme machen, kann man sich ja denken, was mit großen Festplatten ist...