.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Absturz Asterisk-PBX bei Transfer

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit mISDN" wurde erstellt von Junialter, 26 Sep. 2008.

  1. Junialter

    Junialter Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2005
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    ich habe zwei Telefonanlagen (1.4.21) mit mISDN die das gleiche Problem haben:

    Wenn ich ein Gespräch weiterleite auf z.B. ein Mobiltelefon stürzt die gesamte Telefonanlage ab. Nicht nur die asterisk software, sondern der gesamte Rechner ist über Netzwerk nicht mehr zu erreichen. Als Endgeräte habe ich Grandstream GXP 2010. Bei einem bestehenden Gespräch drücke ich dann die Transfertaste, dann geb ich die Mobilrufnummer ein, dann auf send.
    Das Gespräch wird auch weitergeleitet, das Handy klingelt. In dem Moment, wo abgehoben wird, steht die Anlage still.

    Das blöde ist, dass ich in der syslog keinen Hinweis finden kann.
    Was mich etwas irritiert ist folgendes:

    lsmod | grep sax
    hisax 413248 0
    crc_ccitt 2240 1 hisax
    isdn 120800 1 hisax

    Kann es sein, dass sich diese Module mit dem mISDN in die Quere kommen?
    Vielleicht hat es damit aber ja auch gar nichts zu tun.
    Ich bin momentan völlig hilflos. Die Tatsache, dass die gesamte Anlage hängt ist ja schon höchst seltsam, oder?

    Danke im Voraus!
     
  2. Junialter

    Junialter Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2005
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    so sieht das aus

    Hallo nochmal,

    hab mal den asterisk monitor mitlaufen lassen, so sieht das aus:

    P[ 1] * Making Native Bridge between <<mobilrufnummer>> and <<festnetz_msn>>
    fileserver*CLI>
    Message from syslogd@fileserver at Fri Sep 26 11:14:55 2008 ...
    fileserver kernel: Oops: 0000 [#1]

    Message from syslogd@fileserver at Fri Sep 26 11:14:55 2008 ...
    fileserver kernel: SMP

    Message from syslogd@fileserver at Fri Sep 26 11:14:55 2008 ...
    fileserver kernel: CPU: 0

    Message from syslogd@fileserver at Fri Sep 26 11:14:55 2008 ...
    fileserver kernel: EIP is at put_page+0x2/0x32

    Message from syslogd@fileserver at Fri Sep 26 11:14:55 2008 ...
    fileserver kernel: eax: 00006f1c ebx: 00000001 ecx: f52fdb68 edx: 00006f1c

    Message from syslogd@fileserver at Fri Sep 26 11:14:55 2008 ...
    fileserver kernel: esi: f7c74540 edi: f534abff ebp: f7655c80 esp: f52b9f44

    Message from syslogd@fileserver at Fri Sep 26 11:14:55 2008 ...
    fileserver kernel: ds: 007b es: 007b ss: 0068
     
  3. cherzberg

    cherzberg Mitglied

    Registriert seit:
    21 Mai 2006
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Junialter,

    ich würde erst einmal das ISDN aus dem Kernel rausnehmen.
    Ich glaueb zwar nicht, dass es das problem ist, ist aber auf jeden Fall sauberer.

    Viele Grüsse
    Christian
     
  4. Junialter

    Junialter Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2005
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du meinst den Kernel neu kompilieren und dann z.B. mit make menuconfig die ISDN Komponenten entfernen?
     
  5. cherzberg

    cherzberg Mitglied

    Registriert seit:
    21 Mai 2006
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Junialtar

    Ja genau. Du kannst zwar auch eine blacklist anlegen, der saubere Weg ist aber die Unterstützung einfach raus zu nehmen.

    Viele Grüsse
    Christian
     
  6. Junialter

    Junialter Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2005
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab den Kernel nicht neu kompiliert. Ich befürchte eher, dass mISDN (1.1.8) einfach buggy ist.
    Jetzt läufts mit bristuff, das geht einwandfrei. Ich bilde mir sogar ein, dass mein Echo jetzt weg ist, wo ich bei mISDN so stark gegen gekämpft habe...

    Danke!
     
  7. cherzberg

    cherzberg Mitglied

    Registriert seit:
    21 Mai 2006
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Junialter,

    mISDN 1.1.8 und auch schon die 1.1.7 liefen bei mir mit einer 8Port Karte ohne Probleme. Aber wer weiss, vielleicht ist mISDN etwas empfindlicher, wenn es um den Betrieb mit konkurierenden Treibern geht.

    Hauptsache es funzt.

    Viele Grüsse
    Christian
     
  8. Sachmet

    Sachmet Neuer User

    Registriert seit:
    14 Jan. 2007
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Glarnerland
    Ich hatte Probleme mit der 1.2er: immer wieder mal Abstürze beim Verbinden 2er ISDN Ports. Deshalb habe ich seither Version 1.5 (Revision 1.40) mit Asterisk 1.4.17 am Laufen - ohne irgendwelche komischen Nebeneffekte und ohne Echo.

    Gruss,
    Sachmet.
     
  9. JanG80

    JanG80 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juni 2008
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hast du es mal mit bridging=no in der misdn.conf versucht? Ich meine es gab einen Bug in mISDN, der bei bestimmter Hardware und bridging=yes zur Kernel Panic führte...
     
  10. Sachmet

    Sachmet Neuer User

    Registriert seit:
    14 Jan. 2007
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Glarnerland
    Wenn du aber Hardware Bridging brauchst (z.B. wegen Fax/Modem), dann ist das keine Lösung.

    Gruss,
    Sachmet.
     
  11. JanG80

    JanG80 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juni 2008
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hast du mal versucht statt chan_misdn chan_capi zu verwenden? mISDN hat ja auch ein CAPI Interface...
     
  12. Junialter

    Junialter Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2005
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, habe ich nicht, weil ich nie so richtig verstanden habe, wie ich das einrichte.