.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ADSL2+ ganz andere Technik?

Dieses Thema im Forum "Allgemein Breitbandanschlüsse" wurde erstellt von foxm2k, 17 Okt. 2006.

  1. foxm2k

    foxm2k Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2005
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ist die neue DSL Technik die derzeit zu einer Bandbreite von 16000 angeboten wird eine gänzlich neue / andere Technik als das "herkömmliche" DSL oder doch nur ein Aufsatz?

    Dann würde nämlich die Chance bestehen daß in absehbarer Zeit auch bei uns mal in die Richtung ausgebaut wird.

    Die derzeitige Situation versteh ich nicht so recht. Wir sind hier in einem Neubaugebiet (vor 10 Jahren erschlossen) in dem auch einige etwas betuchtere Leute ihre Bleibe errichtet haben und laut T-Com Techniker nur knapp 800m von der Vermittlungsstelle weg, dennoch ist hier im ganzen Bereich nur DSL2000 mit Fallback auf 1,5Mbits verfügbar. Haben die damals bei der Verkabelung geschlampt? Oder nicht an zahlungsfähige Kundschaft geglaubt?

    Ist für ADSL2+ andere Hardware in der VS nötig oder mehr? Kann man allgemein sagen was die Vorraussetzungen sind?

    Mal sehn ob ich mir noch Hoffnungen machen kann..
     
  2. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wenn aktuell nur 2000 geht, dann brauchst du dir auf ADSL2+ keine Hoffnung machen. Es würde auch nicht wirklich was bringen: an meinem Anschluss war mit normalem DSL auch nur, bzw zumindest 3000er DSL möglich, jetzt mit ADSL2+ komme ich so auf gute 6000kbit/s, also zumindest weit entfernt von dem was machbar ist und was man erwartet.
    Vor 10 Jahren hat noch kein Schwe*n an DSL gedacht, da war ISDN das Mass der Dinge und ich denke das kann man bei euch auch problemlos bekommen. Wenn Leitungsknapheit besteht, nutzt die Telekom wie ich gelesen habe die Möglichkeit 2 (oder mehr?) Anschlüsse via Frequenzwechsel auf eine physikalische Leitung zu schalten - für Telefon ist das kein Problem, bei dem geringen Frequenzband was da genutzt wird merkt man absolut nichts davon, aber bei DSL ist das leider ganz anders, das nutzt diesen Frequenzbereich schon und wenn der nicht zur Verfügung steht, kann nicht mehr übertragen werden.
     
  3. DickerBeer

    DickerBeer Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, Leider bekomm ich auch kein DSL 16000 :mad: nicht mal 2000 kbit/s.
    Aber da bei uns Kabel verfügbar ist, gibts noch Hoffnung auf 16.000 kbit :D