.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] Akkuzustandsanzeige im Mysteriösen Zustand Fritz!Fon MT-F

Dieses Thema im Forum "Fritz!Mini, M2, MT-C, MT-D, MT-F, C3, C4, C5, C6" wurde erstellt von syncron, 16 Sep. 2011.

  1. syncron

    syncron Mitglied

    Registriert seit:
    8 Sep. 2011
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Heiratsschwindler
    Ort:
    Hier und da
    Privet,Hallo
    werte Boardgemeinde,ich habe momentan ein als Mysteriöses ereigniss einzustufendes Problem mit meinem MT-F Mobilteil der Softwarestand ist 2.48
    Laut Akkuzustandsanzeige (nachfolgend AZA genannt) ist mein Telefon seit 3 Tagen restlos Leer,das Problem ist die AZA Zeigt eine Leere Batterie,es blinkt nichts und es gibt keinen Signalhinweiston (nachfolgend genannt SHT) Montag geladen,viel rumgespielt da neu,durchs ständige Rumspielen Dienstags schon AZA fast zur neige gegangen,Mittwoch morgen AZA alle,ich gedacht naja gleich SHT und ab in die Ladeschale ...... nix da .... Donnerstag morgen immer noch AZA Leer und kein SHT ...ich das selbe wie Mittwoch gedacht .... hab extra zur schnelleren Entladung zusätzlich einen Internetradiostream laufen lasssen,nix da !! ...heute Freitag das selbe wie Mittwoch und Donnerstag AZA Leer kein SHT ich schon heute morgen das selbe wie Donnerstag Mittag gemacht Internetradiostream laufen lassen ....und....nix da !!!
    Jetzt habe ich ehrlich gesagt keine Lust mehr Tel liegt neben mir AZA Leer kein SHT hab auch kein Stream mehr laufen ....gibts noch woanders dieselben Mysteriösen auswirkungen ? kann sowas jemand Reproduzieren mit seinem MT-F ? Naja ich sag mal Glückwunsch an AVM für den wohl ersten Atombetriebenen Akku....aber ich hätte gern eine AZA die mich nicht in dem glauben und Gefühl lässt das ich "jetzt gleich!" das Telefon auf die Ladeschale legen muss,eine bitte noch an euch wie lange hält in der Regel der Akku des MT-F ??

    Ein verdutzer MT-F Erstnutzer dessen Handyakku einfach nicht leergehen will
     
  2. SaschaBr

    SaschaBr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2007
    Beiträge:
    2,232
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    [VERMUTUNG] Ich denke, dass sich das nach zwei bis drei Ladungen selber reguliert, bis die AZA weiß, wann ist der Akku leer. [/VERMUTUNG]
     
  3. stsoft

    stsoft Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Okt. 2005
    Beiträge:
    1,848
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Werkseinstellungen probiert?
     
  4. syncron

    syncron Mitglied

    Registriert seit:
    8 Sep. 2011
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Heiratsschwindler
    Ort:
    Hier und da
    Hat sich grad gemeldet ! SHT jetzt aktiv,hab jetzt in Station zur Nahrungsaufnahme stehen,@stsoft ? Hab nichts verändert sollten also werkseinstellungen vorliegen,@Sascha ja das hoff ich auch mal,ich bleibe am Ball
     
  5. MuP

    MuP IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 März 2009
    Beiträge:
    11,476
    Zustimmungen:
    399
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    §9 Satz 1 AO
    Der Li-Ion-Akkupack sollte VOR der ersten Verwendungen voll aufgeladen werden,
    ohne ihn ständig minimal zu entladen.

    Das Erreichen der 99%-Schwelle dauert bis zu 3 Tage, wenn der Akku NEU ist !
    Ab Werk bekommt er nur eine Minifüllung mit auf den Weg, die dazu führt, dass dadurch der Kalibrierungsvorgang des MT-F falsch definiert wird.
    Chaotische Ladezustandsanzeigen und ausbleibende Hinweistöne sind die Folge !

    Nach der Vollladung wieder bis ca. 10 % Ladung entladen, um dem MT-F die Chance zu geben, das Akku-Ladeniveau richtig einzumessen und korrekt zu kalibrieren.

    Erst jetzt kann das MT-F erkennen, wie es um den Ladezustand seines Akkupacks steht.

    Wenn man pingelig ist, kann man das Kalibrieren jeden Monat wiederholen.
     
  6. syncron

    syncron Mitglied

    Registriert seit:
    8 Sep. 2011
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Heiratsschwindler
    Ort:
    Hier und da
    Ähm ich lasse immer den Akku voll aufladen,da hab ich all die Jahre die besten erfahrungen gemacht aber eine AZA wie die im MTF ist mir auch noch nicht untergekommen :) Hatte noch nie AZA Probleme oder sonst überhaupt irgendwelche Akkuprobleme :) Bin in sachen Akku ein Akkuglückskind ! :)
     
  7. abi67

    abi67 Neuer User

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo syncron,

    ich habe genau das gleiche Problem - allerdings beim MT-D. Firmware 01.02.48!! Ich meine, der Fehler ist nach dem letzten Update aufgetreten. Hast Du schon mit AVM Verbindung aufgenommen?
     
  8. syncron

    syncron Mitglied

    Registriert seit:
    8 Sep. 2011
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Heiratsschwindler
    Ort:
    Hier und da
    Nein hab das selbst erledigt Akku Raus und mal das Tel was liegen lassen nun ist die Bereitschaftsanzeige immer ok und gut und passt :)
     
  9. ssound1de

    ssound1de Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab ein ähnliches Prob.
    Habe das MTF seit ca. 2 Wochen. Vor der ersten Verwendung voll geladen. Dann aktuelle Firmware geladen.
    - Akkuzustandsanzeige zeigt erst voll
    - nach einiger Benutzung bzw. Zeit irgendwann dann nur noch halbvoll
    - dann wieder voll
    - dann reißt beim telefonieren mit Rauschen die Verbindung ab (MTF aus - ohne Hinweiston).
    Das läuft seit 2 Wochen so.

    Mal sehen, ob der Tipp von syncron hilft.
     
  10. ssound1de

    ssound1de Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kurze Rückmeldung: Der Tipp von Syncro hat funktioniert. Danke.