.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Alice-DSL mit FRITZ!Box Fon WLAN 7270 betreiben? - Bitte um Hilfe...

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von IntoXiquÉ, 20 Feb. 2009.

  1. IntoXiquÉ

    IntoXiquÉ Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe ein Problem bei mir zu Hause, irgendwie bekomme ich die einzelnen Kästchen nicht richtig verbunden um telefonieren und surfen zu können. Ehrlich gesagt weiss ich auch nicht genau, was ich alles so brauche, vielleicht (oder ganz sicher) könnt ihr mir das weiterhelfen.

    Folgende Geräte habe ich:
    - Turbolink IAD WLAN (von Alice)
    - FRITZ!Box Fon WLAN 7270
    - Zwei T-Home Sinus A301i Telefone
    - ISDN-Anschluss
    - Alice Fun Max flat / ISDN - Vertrag

    So, nun weiss ich leider nicht, wie ich was und wie miteinander anschließen muss, damit das alles funktioniert?

    Gestern habe ich es so angeschlossen, dass ich DSL-Kabel und Telefon-Kabel beides in die neue FritzBox gesteckt habe. Danach ging dann das Internet und bei der Software-Konfiguration des Telefons hat der Assistent auch mein Telefon zum läuten gebracht, aber ich kann nach erfolgreicher Beendigung des Assistenten nicht telefonieren (weider rein noch raus...). Hab das Telefon im Assistenten einmal als ISDN-Telefonanlage, einmal als Telefon ausprobiert, ohne Erfolg.

    Wisst Ihr, was ich falsch mache?

    Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe ;-)

    P.S. Ist in dem Alice-Vertrag eigentlich auch VOIP enthalten?
     
  2. Frank-DD

    Frank-DD Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2007
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dresden-Gorbitz
    #2 Frank-DD, 20 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 20 Feb. 2009
    Mal von hinten: Nein, es ist kein VOIP enthalten.

    Da du ein IAD hast, wird dein Anschluss wohl über NGN realisiert. Das ist zwar ähnlich und doch anders. Du kannst da nicht ran und musst als erstes Gerät an die DSL-Leitung das IAD anschließen. Dieses macht Telefonie erst möglich.

    Das IAD ist damit automatisch DSL-Modem. Die FB muss hinter diesem als Nur-Router im "Betrieb an LAN A" (so heißt es zumindest bei meiner 7050, sollte bei dir ähnlich sein) arbeiten. Findest du das gar nicht, ist eventuell eine "Expertenansicht" erst zuaktivieren.

    Die ISDN-Leitung wird dann noch zwischen IAD und FB verbunden, und so sollte es gehen. ;)

    Solltest du in die Telefone irgendwelche MSN (deine eigenen ISDN-Nummern) falsch einprogrammiert haben klingeln diese nicht mehr. Also lass die Einträge zunächst leer. Da sollten alle Telefone bei Anrufen auf alle Nummern klingeln. Die Telefone allein müssen auch am IAD funktionieren.
     
  3. IntoXiquÉ

    IntoXiquÉ Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Frank,

    danke für Deine Antwort...

    Also wenn ich das richtig verstehe, muss ich wie folgt vorgehen:

    1. DSL-Kabel und Telefon-Kabel an IAD anschließen
    2. IAD und FB mit gelben Netzwerkkabel verbinden (IAD-Ausgang Ethernet 1 > FB-Eingang DSL)
    3. In den Einstellungen der FB "Betrieb an LAN A" einstellen

    Danach ist dann quasi telefonieren über die IAD möglich und das WLAN funkt dann an die FB, oder?

    Gibt es bei Alice überhaupt keine Möglichkeit, das IAD-Gerät wegzulassen? Wie ist das bei den anderen Anbietern?

    Vielen Dank ;-)

    P.S. MSN-Einträge sind alle gelöscht
     
  4. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo

    sorry, aber dieses ist nicht richtig.

    Das gelbe LAN-Kabel kommt bei der FBF 7270 in die Buchse LAN A bzw.1

    Für die Telefonieverbindung zum IAD musst Du dasY-Kabel benutzen.

    Der Kombi-Stecker vom einfachen Ende kommt bei der FBF in die Buchse DSL/TEL.
    Der schwarze Stecker vom Zwillingsende kommt in den IAD Buchse FON-S0.
    Der graue Stecker vom Zwillingsende wird nicht benötigt.

    Mfg Holger
     
  5. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
  6. TimeTurn

    TimeTurn Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #6 TimeTurn, 8 März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 8 März 2009
    Ich kenne den Turbolink IAD (zum glück?) nicht - habe etwas googeln müssen um über diesen Klotz was rauszubekommen.
    Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das Teil ein (wie immer bei Alice) verkrüppelter Router, der einen reinen DSL-Anschluß (NGN) nach ISDN/Analog umsetzt? Ich habe zwar auch einen ALICE ISDN-Anschluß, aber einen Vollwertigen, keinen verkrüppelten...
    Wenn dem so is, muss das Teil natürlich angeschlossen sein - zwar kursieren im Netz Anleitungen, wie man etwa bei analogen Anschlüssen mit dem Sphairon IAD die VoIP Daten herausbekommt und die dann in die FRITZ!Box eintragen kann - beim Turbolink weis ich aber nichts dazu. Eventuell kann dazu ja noch jemand was schreiben :D However - wenn dem so ist, würde ich folgende Anschlußreihenfolge vorschlagen:

    1. Turbolink IAD WLAN mit dem Telefonanschluß verbinden (wenn ich das richtig gelesen habe also die DSL-Buchse per Adapter in die Telefondose? However, wie es halt im handheft steht :D)

    2. WLAN am Turbolink IAD WLAN ausschalten (macht die FRITZ!Box)

    3. FRITZ!Box Anschluß "LAN 1" mit einem LAN-Anschluß des Turbolink verbinden. WLAN geht nicht, daher wurde es in Schritt 1 ja auch ausgeschaltet. Hängt an "LAN 1" schon ein PC, diesen an den nächstfreinen Anschluß umstöpseln.

    4. FRITZ!Box DSL/ISDN-Buchse mit dem ISDN S0-Bus des Turbolink verbinden. Es wird nur ein Strang des Y-Kabels benötigt - hat "lone star" ja schon völlig korrekt geschrieben.

    5. FRITZ!Box auf "Internetzugang über LAN 1" (also das eingebaute DSL-Modem deaktivieren) und "Eine Internetverbindung für alle Computer verwenden (Router)" konfigurieren. "Anderer Internetanbieter" auswählen und die eigene Telefonnummer (Vorwahl+Rufnummer) als Benutzernamen eintragen (dieselbe, die auch zum einloggen auf der ALice-Seite benötigt wird) - das Kennwort kann leer bleiben. Nun müsste die Box schon eine Verbindung aufbauen können

    6. Basisstationen von Siemens stromlos machen, damit die Handsets sie nicht finden können - den DECT-Teil übernimmt besser Die FRITZ!Box.

    7. DECT-Taste an der FRITZ!Box solange drücken, bis die INFO-LED blinkt. Damit können die Handsets die Box finden. Also die Handsets nach einer Basisstation suchen lassen und als Pin "0000" eingeben. Anschließend kann man die Handsets im Webinterface der FRITZ!Box konfigurieren und ihnen Rufnummern zuweisen etc. (Einstellungen-> Eweiterte Einstellungen -> DECT-> Schnurlostelefone).

    Falls die telefone immer noch nicht wollen, kannste ja die FRITZ!Box auch einfach per analogem Anschluß mit dem Turbolink verdraten - eigentlich sollte das aber auch so gehen, da die FRITZ!Box ja DECT eingebaut hat. Die Basisstation(en) der Siemens-Telefone können als reine Ladeschalen weiterverwendet werden - dann aber am besten nur an Netzteil anschließen, nicht an das Telefonnetz. Habe das bei mir ähnlich mit zwei Audioline DECT3800 Handsets gemacht.