.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Allgemeine Frage zu VoIP

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von SHE, 30 Sep. 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SHE

    SHE Neuer User

    Registriert seit:
    30 Sep. 2004
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    kennt jemand einen "NTBA", den ich auf der einen an das LAN (WLAN) und auf der anderen Seite an eine ISDN-Telefonanlage schalten kann, damit ich VoIP mit meiner alten Infrastruktur machen kann? ISDN will ich dabei abschalten. Bisher habe ich nur Geräte gefunden, die analoge Anschlüsse zulassen.

    Ciao
    Stephan
     
  2. wildzero

    wildzero Mitglied

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Wiesbaden
    du kannst voip in deine anlage intergieren, wenn du z.B. den FXO Port (anloger eingang) des z.B. Sipura SPA-3000 an eine anloge nebestelle deiner TK vebindest.

    VoIP anruf über WAN/LAN->SPA-3000 FXO->anloge Nebestelle TKanlage->weiterleitung auf beliebigen andern Port.
     
  3. SHE

    SHE Neuer User

    Registriert seit:
    30 Sep. 2004
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Frage wahrscheinlich missverstanden

    Hallo und danke für die Antwort, alelrdings verstehe ich sie nicht. Wahrscheinlich liegt es an der schlecht gestellten Frage:

    IST-Konfiguration (ohne analoge Geräte):

    T---| Splitter |---|Router m. ADSL-Modem|---|LAN und WLAN |

    T---| NTBA |---|ISDN-DECT-Anlage|


    SOLL-Konfiguration (ohne ISDN mit ISDN-Geräten):

    T---| Splitter |---|Router m. ADSL-Modem|---

    -------|vom Router|---|LAN und WLAN |

    -------|vom Router|---|zum Rechner |

    -------|vom Router|---|[highlight=red:2628cf71ab]LAN to ISDN BRDIGE[/highlight:2628cf71ab]|

    -------|LAN to ISDN BRDIGE|---|ISDN-DECT-Anlage|


    Oder stehe ich da gerade ganz auf dem Schlauch uund kann gar nicht auf den Telefonanschluß der Telekom verzichten. Ich dachte, mir reicht ein DSL-Anschluß ohne Telefon (ISDN oder analog).

    Ciao[hr:2628cf71ab][hr:2628cf71ab][hr:2628cf71ab]
     
  4. Kudde

    Kudde Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    2,148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    hi she, wenn du telekom hast, geht dsl nicht alleine.




    kudde
     
  5. SHE

    SHE Neuer User

    Registriert seit:
    30 Sep. 2004
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    dass ließe sich sicher ändern, allerdings fehlt mir irgendwie der genaue Durchblick (Wo kann ich was wie bestellen? Wie ist der Übergang von ISDN auf VoIP mit meinen Geräten? Vielleicht brauche ich die ANlage ja gar nicht mehr, weil ich meine Mobiteile über DECT woanders einbuchen kann? Kann ich mit einem Analogadapter und einer analogen DECT-Anlage auch zwei Gespräche gleichzeitig führen (meiner Meinung nach nicht)?

    Fragen über Fragen? Je mehr man sich im Netz umsieht, desto mehr wird man verwirrt.

    Any idea :)
     
  6. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,280
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Was genau willst Du eigentlich machen?
    Was möchtest Du weiterverwenden?
    Geht es nur um zwei Telefone oder hängt noch mehr an der Anlage?
    Um welche Anlage handelt es sich?

    jo
     
  7. SHE

    SHE Neuer User

    Registriert seit:
    30 Sep. 2004
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    weitere Geräte

    Hi,

    also, ich habe eine Siemens Gigaset 4170ISDN mit einem Türstellenmodul und will das eigentlich über VoIP weiter betreiben, da ich vier Mobilteile im Einsatz habe. Zusätzlich habe ich ein Mobilteil angehängt, an dem ich mein analoges Faxgerät mittels DECT an die Anlage angeschlossen habe.

    Im Netz betreibe ich einen Draytek 2600W mit 4 Switchports und einigen WLAN-Rechnern. An diesen Router würde ich gerne meine DECT-Telefone über VoIP betreiben, ohne auf alle jetzigen Features zu verzichten (alle MSNs, zwei Gespräche gleichzeitig, alle anderen Features sind eh obligatorisch und in der Regel vorhanden (Aklopfen, Makeln, Rückruf bei Besetzt,etc).

    Es gibt von Zyxel ein mobilteil mit WLAN-Anschluß. Das als DECT-Anlage wäre wahrscheinlich das, was ich suche.
    SHe
     
  8. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,280
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Für Deinen Anwendungsfall gibt es keine Plug and Play Lösung.
    Wenn Du von ISDN auf Anaolog wechselst, fallen die MSNs weg, es gibt dann nur noch eine Amtsnummer. Über VoIP Provider kannst Du Festnetznummern bekommen. In kleineren Ortsnetzen könnte das aber problematisch sein.

    Mit entsprechendem Aufwand lässt sich auch die Gigaset weiterbetreiben. Ich würde das mit Asterisk machen, setzt aber entsprechendes KnowHow voraus.

    Als Einstieg und zum Ausprobieren stimme ich dem Vorschlag von wildzero zu, einen SPA 3000 an einen Analoganschluss der Gigaset zu hängen. Damit kann man schon mal VoIP an die Anlage vermitteln oder umgekehrt.

    Das Zyxel ist eine Sache für sich, dazu gibt es hier auch einen Bereich, kannst ja mal reingucken.

    HTH,

    jo
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.