Allgemeine Frage zum Thema Asterisk mit ISDN

Markus25

Neuer User
Mitglied seit
13 Mai 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mittlerweile bin ich seit ungefähr 3 Monaten damit beschäftig meinen Asterisk so zu konfigurieren, dass ich über ISDN telefonieren kann. Wie ihr euch vermutlich vorstellen könnt, bis dato ohne Erfolg. :mad: Ich bin schon kurz vorm durchdrehen:blonk:. Egal wie ich es mache bzw. welche Karten ich auch verwende (AVM B1, Eicon Diva 4BRI,...) ich bekomm es einfach nicht hin. Habs auch schon mit verschiedenen Asterisk Versionen versucht, jedoch immer das selbe.
Bei meinen unzähligen Versuchen habe ich auch mittlerweile jede Anleitung die ich gefunden habe und die auch nur im geringesten damit zu tun ausprobiert.

Jetzt werden sicher einige von euch sich sicherlich denken: "Wieso nimmt der nicht einfach ne Trixbox (oder ähnliches)?"

Klar könnt ich machen, doch ich finde, dass man ein System erst versteht, wenn man es selbst macht. Klar, ist das eine komische Einstellung von mir, aber nur so kann ich Fehler schneller finden und vor allem, versteht man so Zusammenhänge wesentlich besser.

Aber egal. Ich hätt da mal eine allgemeine Frage an diese Community, da es ja scheinbar bei den meisten funktioniert.


WIE MACHT IHR ES, DAS ASTERISK VIA ISDN TELEFONIEREN KANN?

Damit meine ich:
- Benutzt ihr ISDN- Karten oder ISDN- IP- Gateways?
- Wenn ja, welche.
- Was/ Wie installiert und konfiguriert ihr es/sie?


Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig bei dem Mysterium Asterisk und ISDN helfen. :lamer:
 
F

foschi

Guest
Ich nutze Medien-Gateways von Patton, die per SIP an Asterisk angebunden werden.
 

detejo

Mitglied
Mitglied seit
17 Jul 2006
Beiträge
502
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
gehe Schritt für Schritt vor
beschränke dich auf eine Anleitung und eine Karte
stelle konkrete Fragen, an der Stelle, wo du nicht mehr weiterkommst, anstatt
sofort neu anzufangen, wenn du irgendwo nicht mehr weiterkommst
 

BuzzDee

Neuer User
Mitglied seit
12 Jul 2005
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ok, eine konkrete Frage wäre mir auch lieber gewesen, aber ich will dennoch mal kurz antworten. Also ich benutze:

- T122 (digium) B1 (s2m)
- BN2S0, BN8S0 (Beronet)

und es hat bisher immer ohne Probleme geklappt. Vor Jahren hab ich mal Tage mit einer AVM verbracht, das dann auch irgendwie hin bekommen und beschlossen, sowas NIE wieder zu machen. Zu anderen Karten kann ich nichts sagen.

Jetzt zu Deinem Problem. Versuche mal den Fehler einzugrenzen und dann zu fragen. Hast Du ein Klingeln? Bekommst Du Fehlermeldungen (messages bzw. CLI)?
 

fsiggi

Neuer User
Mitglied seit
18 Dez 2006
Beiträge
97
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei uns läuft das so:

2x Beronet BN4S0 (4 Ports NT an Hipath 3000, 4 Ports TE an Amt)
Asterisk 1.4 mit Bristuff

Läuft seit etwa einem Jahr problemlos.
 

Markus25

Neuer User
Mitglied seit
13 Mai 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Erstmal recht herzlichen Dank für die vielen Antworten. Bezüglich der Fragen, weshalb ich keine konkrete Frage stelle: Hab das schon mal in dem Forum gemacht, jedoch erhielt ich nicht wirklich ne Antwort.

Hättet ihr auch ev. ein brauchbares Tutorial für mich, wie ich so ne Karte einbinde? Um welche Karte es sich dabei handelt ist mir egal. Hauptsache ich kann lt. dem Tutorial vorgehen und es funktioniert dann auch.

Werd das System nochmal neu aufsetzen, da ich momentan (durch diverse Spielerein) einen Versionskonflikt bei meinen Modulen hab. Sollte ich wieder mal anstehen, dann werde ich zukünftig konktrete Fragen stellen, bevor ich wieder alles neu mache.

Nochmals DANKE an alle, die sich die Mühe machen und mir helfen!!!
 

unlimitopen

Neuer User
Mitglied seit
16 Feb 2008
Beiträge
34
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
gute Einstellung!

Jetzt werden sicher einige von euch sich sicherlich denken: "Wieso nimmt der nicht einfach ne Trixbox (oder ähnliches)?"

Klar könnt ich machen, doch ich finde, dass man ein System erst versteht, wenn man es selbst macht. Klar, ist das eine komische Einstellung von mir, aber nur so kann ich Fehler schneller finden und vor allem, versteht man so Zusammenhänge wesentlich besser.
So ist es auch richtig ...

Ich kann dir nur schreiben das ich dein Leid mit dir Teile!, denn auch ich sitze und verzweifel gerade an meiner Asterisk ein wenig.
 

BuzzDee

Neuer User
Mitglied seit
12 Jul 2005
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

pi4tel

Neuer User
Mitglied seit
27 Mrz 2006
Beiträge
111
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Egal wie ich es mache bzw. welche Karten ich auch verwende (AVM B1, Eicon Diva 4BRI,...) ....
Mit einer Eicon Diva Server 4BRI funktioniert es zuverlässig. Ist es eine alte Karte oder schon eine 2.0 Variannte?

Wie weit ist die Installation mit dieser Karte gekommen und welche Treiber wurden verwendet?

Am besten Melware V3 und auch die libcapi und capiutils von melware.de verwenden. Dann zunächst ohne Asterisk die Installation so weit durchführen, dass capiinfo aufgerufen werden kann und Informationen zur Karte liefert.

Asterisk mit chan-capi ist dann der zweite Schritt.

Stefan
 

Ralph*

Mitglied
Mitglied seit
7 Mrz 2006
Beiträge
367
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18

Markus25

Neuer User
Mitglied seit
13 Mai 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bez. Eicon Diva V4BRI

Hab die alte Version der Karte. Natürlich habe ich es auch schon mit dem Melware Treiber V3 versucht, jedoch ohne Erfolg. Hättet ihr da vielleicht eine Schritt-für-Schritt Anleitung für mich?
Ich weiss, ich bin mühsam, aber irgendwie check ich es überhaupt nicht.

Mittlerweile habe ich es schon mit der Trixbox 2.6 und der Eicon Diva V4BRI versucht und bin dabei laut der Anweisung von folgender Seite vorgegangen.
http://www.kcomputer.it/cms/index.php?q=node/28

Leider habe ich nun folgendes Problem:
Wenn ich mit 0 rausrufe so kommt mir immer ein Besetztzeichen. Wenn ich den Debug starte, so sehe ich, dass der peer unlinked ist. Mit "capi show channels" sehe ich, dass die Ports nicht Synchron sind, obwohl der NT leuchtet. Bei der ./Config der Karte, habe ich alles auf Default gelassen, ausser dass ich Point to Point eingestellt habe.

Muss man noch irgend etwas anderes bei der ./Config der Karte einstellen?
Ach ja, vielleicht ganz hilfreich bei der Antwort: Es handelt sich um ein österreichisches ISDN.
 

Ralph*

Mitglied
Mitglied seit
7 Mrz 2006
Beiträge
367
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hab die alte Version der Karte. Natürlich habe ich es auch schon mit dem Melware Treiber V3 versucht, jedoch ohne Erfolg.
So lange Du Dich hier auf solch allgemein gehaltenen Aussagen beschränkst, ist es schwer, Dir zu helfen!

Hättet ihr da vielleicht eine Schritt-für-Schritt Anleitung für mich?
Ich würde Dir empfehlen, Asterisk aus den Quellen zu bauen. Zunächst aber kümmerst Du Dich um den Kartentreiber:

1. Melware-v3 installieren:
Den Treiber (z.B. divas4linux-melware-3.0.10-107.884-1.tar.bz2) in dem Verzeichnis „/usr/src/melware“ ablegen.

In das Verzeichnis wechseln:
cd /usr/src/melware

Sourcecode entpacken:
tar -xvjf divas4linux-melware-3.0.10-107.884-1.tar.bz2

Evtl. Archivdatei löschen:
rm divas4linux-melware-3.0.10-107.884-1.tar.bz2

Treiber bauen und installieren:
cd /usr/src/melware/divas4linux-melware-3.0.10-107.884-1
make
make install



2. Karte(n) bzw. Ports konfigurieren:

/usr/lib/divas/Config

Gewählte Optionen:
- TE / NT Mode: Je nachdem
- (Optimized for Fax/Voice/Unified Messaging)
- NT2 (DDI / DID): Yes
- DID number length: Forward to App as is
- ETSI Call Transfer Mode: Default
- ETSI Mode: Take first RDN (Default)
- ETSI Message Waiting: REGISTER Message (Default)
- D-Channel Layer 2 activation policy: Deactivation only by other side (default)
- Voice companding: National default
- Hunt Group: Standard operation (default)
- Trunk operation mode: PtP für Anlagenanschluss (extern) / PtMP für intern
- Use Standard TEI 0 (default)
- Tones provided by ISDN Equipment (default)
- CAPI Call distribution: Off (broadcast incoming call to all applications)
- Voice Signal Limiter: National Default
- DTMF Clamping: Off (default)
- Automatic Gain Control: Off (default)



3. Asterisk installieren:
Den Sourcecode (z.B. asterisk-1.2.30.1.tar.gz) in dem Verzeichnis „/usr/src/asterisk“ ablegen.

In das Verzeichnis wechseln:
cd /usr/src/asterisk

Sourcecode entpacken:
tar -xzf asterisk-1.2.30.1.tar.gz

Evtl. Archivdatei löschen:
rm asterisk-1.2.30.1.tar.gz

Kompilieren und installieren:
cd /usr/src/asterisk/asterisk-1.2.30.1
make
make install
(make samples)


4. chan_capi installieren:
Den Sourcecode (z.B. chan_capi-1.1.1.tar.gz) in dem Verzeichnis „/usr/src/chan_capi“ ablegen.

In das Verzeichnis wechseln:
cd /usr/src/chan_capi

Sourcecode entpacken:
tar -xzf chan_capi-1.1.1.tar.gz

Evtl. Archivdatei löschen:
rm chan_capi-1.1.1.tar.gz

Kompilieren und installieren:
cd /usr/src/chan_capi/chan_capi-1.1.1
make
make install
(make install_config)

Module laden lassen:
cd /etc/asterisk
vi modules.conf
Einfügen der Zeile:
load => chan_capi.so

Und in der [global] section:
chan_capi.so=yes


Ich hoffe, das genügt Dir für den Anfang. Und gib bitte eine Rückmeldung, was funktioniert hat und was nicht!

Ralph
 
Zuletzt bearbeitet:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,890
Beiträge
2,027,792
Mitglieder
351,015
Neuestes Mitglied
Chrisdangerous