.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Alten ISDN/ANALOG Anschluss zu DSL umwandeln

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von killerfaultier, 10 Okt. 2006.

  1. killerfaultier

    killerfaultier Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Community,
    ich habe früher ISDN gehabt, jetzt aber mit einer Fritz!Box Fon WLAN 7050 DSL nachgrüstet. Um ins Internet zu kommen brauche ich entweder WLAN, was aber oft abbricht, da die Reichweite zu weit ist oder per LAN Kabel, das durch das Haus liegt.
    WLAN könnte man verstärken, was ich aber nicht will, da ich bestmöglichst diese Strahlen nicht haben möchte.

    Da die ISDN und ANALOG Kabel ja noch im Haus liegen und ich die ISDN Anschöüsse nicht mehr brauche aber die ANALOG Anschlüsse noch für die Telefone, wollte ich fragen ob man die für DSL benutzen kann.
    Bei der ISDN Buchse sind 2 kleine einadrige Kabel in der Buchse ungenutzt. Bei der ANALOG Buchse auch.
    Da DSL 2 einadrige Kabel benötigt, habe ich gedacht, diese einfach an die nichtgenutzten anzuschließen.

    Da habe ich dann noch Fragen:
    Wo müssen die enden der zwei einadrigen Kabel rein und was für eine Anschlussbuchse benötigt man dann, bzw. bräuchte man dann an jedem ausgang ein eigenes DSL Modem?

    Oder könnte man die Verbindung als DFÜ-Verbindung einrichten, dass der PC eine Nummer wählt und die Fritz!Box dann dort Dateien durch verschickt?


    Also die Möglichkeiten:
    Bei ANALOG: 2 einadrige Kabel verfügbar
    Bei ISDN: den ganzen Anschluss brauch ich nichtmehr (bzw. die Anschlüsse davon)
    Und eine Fritz!Box und ISDN-Anlage.

    Wenn ihr noch Infos braucht, bitte hier posten!

    P.S. Ich könnte auch Software auf der Fritz!Box installieren, bzw. diese umbauen/programmieren (wenn ich weiss wie).
     
  2. bejai

    bejai Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Hallo

    Ja man kann die alten Kabel benutzen. Habe ich auch getan. Bei uns sitzt die TAE im Keller. von da gehe ich in den Splitter ( zwei adrig) . von da mit jeweils einem 8 adrig kabel auf die FBF Achrung keine gekreuzten Kabel verwenden und darauf achten, das in den ISDN Steckern welche in den Splitter kommen auch alle kontakte belegt sind. Ansonsten geht nichts. Also falls nicht 16 adern zur verfügungstehen gibt es mit der Kabelage Probleme.

    Ich hatte ISDN mit jeweils 4 belegten kontakten bei ISDN kein Problem! beim wechsel auf Analog mussten auf einmal alle kontakte belegt sein. zum Glück habe ich 32 Ader Kabel verlegt gehabt.


    Gruß

    bejai
     
  3. killerfaultier

    killerfaultier Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe die TAE Buchse im Keller, die ISDN und Telefonanlage auch.
    Also was muss ich jetzt machen, dass ich die ISDN bzw. ANALOG Anschlüsse für DSL benutzen kann, also wenn ich die PCs an die Buchsen anschließen will.
    Ich könnte auch die Buchsen gegen LAN oder andere Buchsen tauschen.

    @bejai hab deine Lösung nicht so ganz verstanden, ist das Problem so wie bei mir?
     
  4. bejai

    bejai Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Hey

    Denke schon. Meins ist jedoch bereits gelöst

    Du must bei einem analogen Anschluß: den Splitter an die TAE Dose anschließen ( bei ISDN über NTBA), dann Im Splitter ( mittlere TAE Stecker) mittels des TAE Adapters und einem 8 polig belegten Kabel in die FBF ( eingang ISDN/Analog) , dann mit einem 8 adrig belegten kabel vom DSL ausgang Splitter in DSL Eingang FBF , dann die S0 ausgänge für ISDN ( S1-S3 für analoge)Telefone an deine hausinstalation anschließen ( 8 polig belegt) und die DSL ausgänge an die 2te 8polige Leitung anschließen. ( Denke mal du hast auch ISDN Dosen im Haus mit einem Doppelausgang.

    Dies ist nichts anderes, als ob Du die Netzwerkleitung ( zwischen fBF-PC; oder die Anschlußleitung zum telefon verlängerst)
    Dann sollte alles funktionieren.

    Bei Mir war bei dieser Instalation der folgende FEhler, das bei ISDN alles mit 4 poligen kabeln funktionierte und bei Analog jedoch 8 polige Kabel benötigt werden. Ich weis bis heute nicht warum

    Gruß
     
  5. killerfaultier

    killerfaultier Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also, so hab ich das ja umgesteckt, aber "die DSL ausgänge" welche meinst du? Ein DSL-Kabel geht vom Splitter zur FB, das isn 8poliges Kabel, bei dem nur 2 belegt sind.
    Also ich soll die Anschlüsse, die zu ISDN Doppelbucksen führen an den Spliter anschließen? Aber wie soll dann die Fritz!Box DSL bekommen?
    Muss ich dann statt ISDN-Buchsen Netzwerkbucksen anschließen?

    Sorry, dass ich so schwerverständlich bin, ich würde es hald gerne über die alten Anschlüsse machen, anstatt ein Loch durchs Haus zu machen xD (wegen Fußbodenheizung schwierig)

    Grüße,
    killerfaultier
     
  6. bejai

    bejai Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Hey

    Schwer von beriff gibt es nicht.

    Nein keine Änderung an der Instalation ( Zb Netzwerkdosen. )

    Ich meine, daß du die Fbf so anschließen sollst als hättest du nur ein telefon und einen Rechner an der FBF ( ohne telefonanlage). dann mit dem So / S1-3 ausgang der FBF in Deine Telefonanlage( Eingang welchen Du vor instalation der FBF genutzt hast) und mit dem Netzwerkausgang der FBF auf den zweiten ausgang der Telefondosen im haus ( Ich denke mal, das du ein 16 adriges telefonkabel verlegt hast. Davon hast du 4 genutzt um danit die Telefonanlagenverteilung zu realisieren. Nun must du die noch frei verfügbaren LeAdern verbinden un mit dem Netzwerkausgang Ausgang der FBF verbinden der Splitter DSL ausgang wird normal mit dem DSL EIngang der FBF verbunden.

    Dies soll bedeuten, das du vom Splitter in die FBF gehst wie in der Instalation beschrieben, für telefonie vom S0 / S1-3 ausgang FBF in den Telefonanlagen eingang gehst und dann wie bisher in die im Haus befindlichen Anschlußdosen.

    Für DSL vom Splitter in die FBF, vom Netzwerkanschluß der FBF mittels einer parallelschaltung auf deine Im Haus befindlichen Anschlußdosen ( Telefonanlage umgehen)

    Bei mir hat jede ISDN Dose 2 Einzelausgänge. So kann ich im ganzen Haus an jeder Anschlußdose DSL und telefon abgreifen

    Sorry bin ein praktiker und habe mit dem erklären so meine Schwierigkeiten.

    Gruß
     
  7. killerfaultier

    killerfaultier Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    d.h. ich schließe beim Netzwerkanschluss ein Lan Kabel an, schneid es ab und löte es an die übrigen Kabel der ISDN Duchsen Kabel?
     
  8. bejai

    bejai Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Genau.

    So habe ich das bei mir gemacht! bei DSL und Telefon

    so habe ich die FBF im Keller und der rest geht wieder über die vorhandene Verkabelung.

    Viel Spaß beim Löten

    Das einzig schwierige ist, immer die richtigen Adern zu erwischen

    gruß
     
  9. killerfaultier

    killerfaultier Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ok, Vielen Dank!
    Ich werds versuchen xD

    Mensch, bin ich glücklich!
    Ich kann WLAN aus machen und ham ein Netzwerk im Haus, ohne ein Kabel zu verlegen!

    Du hast mir ca. 200 Euro gespart!

    Danke, Danke, Danke!

    edit: Achso, noch ne Frage, kann ich mehrere PCs gleichzeitig über die Verbindung laufen lassen, normalerweise braucht man dann ja nen Switch?
     
  10. bejai

    bejai Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Hallo

    Da nichts für

    Mit meheren PC´s weis ich nicht
    Ich thabe das bei mir so gelöst, das ich iom EG ein Netz habe und im DG das zweite ( da ich im Keller zu den geschossen getrennt verkabelt habe. da die FBF 2 Netzabgänge hat, habe ich nun EG an einem und DG am zweiten.

    Da klappt das mit surfen auf beiden geschossen parallel optimal.

    Gruß

    und viel Spaß beim basteln
     
  11. killerfaultier

    killerfaultier Neuer User

    Registriert seit:
    10 Okt. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok, thx, thx, thx!
    Ich nehm für den einen PC analog-anschluss und für den anderen ISDN xD

    Ich hab zwar bei ISDN nur ein 12 adriges Kabel, aber ich brauch ISDN eh nicht, nur für die anlage und die is an der Fritz!Box dran.

    Vielen, vielen Dank!