.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Alternative zu gmx.

Dieses Thema im Forum "Providerberatung" wurde erstellt von Sebastian2, 2 Jan. 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sebastian2

    Sebastian2 Neuer User

    Registriert seit:
    18 März 2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    Elektriker
    Hi,

    Ich bin nun schon seit etlichen Jahren bei gmx mit meiner voip flat und wollte nun mal nach alternativen suchen.

    Kann mir jemand einen guten und günstigen deutschen anbieter empfehlen?
    Telefonnummern sind nicht nötig. Reines raustelefonieren reicht.

    Eventuell carpo?
    Kann man als bestandskunde die lidl flat bestellen?!

    Danke im Voraus.
     
  2. el_valiente

    el_valiente Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz und Spanien
    @Sebastian2:

    Das beste Preis-Leistungs Verhältnis hat zweifellos Betamax mit seinen -zig Ablegern.
    Und ist sogar aus Deutschland (was aber nichts bedeutet ...)
    Bin seit Jahren 100% damit zufrieden.
    .
     
  3. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Von den seriösen Anbietern ist Carpo - auch mit Blick auf die Qualität - sicherlich eine sehr gute Wahl. Manko bei Carpo: Man kann keine vorhandene Rufnummern via CLIP übertragen, sondern nur die, die man von Carpo bekommt, aber das ist auch eine rechte deutsche Festnetznummer aus Deinem Ortsnetz. Die Flat ist über den Shop m.W. auch für Bestandskunden buchbar.

    Die Betamax-Klone sind von der Sprachqualität und dem Preis okay, was fehlt ist eine einfache Handhabung der Aufladungen und ein einfaches und verlässliches Preissystem, dafür gibt es ein kompliziertes und nicht immer verlässliches Freedays-System. Auf Kundenservice wird m.E. dazu komplett verzichtet. Betamax ist daher mehr was für Freaks, die für ein paar gesparte Cent bereit sind, mit einem Anbieter ohne Kundenservice zu arbeiten, dessen Geschäftspolitik auch dubios sein könnte. Eben "billig" statt "preiswert".
     
  4. Timmbo

    Timmbo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    1,935
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Austria
    Hi,

    ich denke Bluesip wäre auch eine gute Wahl.

    Grüße
    Timm
     
  5. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bluesip vergibt nur Rufnummern mit der Vorwahl 089, außerdem werden Anrufer ohne bzw. mit unterdrückter Rufnummer alternativlos geblockt.
     
  6. Timmbo

    Timmbo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    1,935
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Austria
    Hi Stiefel,

    das ist aber nur beim Baisc so, bei den anderen beiden Produkten nicht.

    Grüße
    Timm
     
  7. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    okay, das wusste ich bislang nicht.
     
  8. Sebastian2

    Sebastian2 Neuer User

    Registriert seit:
    18 März 2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    Elektriker
    Ok danke.

    Ich suche allerdings einen anbieter der flat anbietet und vorhandene nummern auch überträgt.
     
  9. el_valiente

    el_valiente Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz und Spanien
    Die Betamax Ableger bieten diesen Service, wie ich erst kürzlich selber gelernt habe (siehe [post=1239983]hier[/post]). Du kannst eine beliebige, existente Rufnummer beim ausgehenden Gespräch übertragen lassen.
    .
     
  10. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Allerdings bieten die Betamax-Klone keine Flatrate an.
     
  11. el_valiente

    el_valiente Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz und Spanien
    "Keine" kommt mir ein wenig spitzfindig vor. Ich würde sagen: Eine individuelle Variante.
    Flatrate bedeutet doch, einen festen Betrag pro Monat zahlen und dafür frei telefonieren.
    Das ähnelt doch sehr stark dem Procedere bei den Betamax Klonen.
    Der wesentliche Unterschied dürfte sein, dass Betamax unter dem Strich häufig günstiger ist
    (aber dafür keinen Kundenservice bietet, wie Du ja schon kommentiert hattest).
    .
     
  12. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es handelt sich bei den Betamax-Klonen nur um 300 Minuten innerhalb der letzten 7 Tage, die kostenfrei geführt werden können, das sind lediglich 5 Stunden in 7 Tagen oder durchschnittlich gut 42 Minuten pro Tag. Eine Flatrate sieht irgendwie anders aus.
     
  13. el_valiente

    el_valiente Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz und Spanien
    Es ist eine Frage der flexiblen Definition; letztlich zählt der Nutzen in der Praxis. Aber das Thema gibt nichts mehr her, deswegen ist dies mein letzter Beitrag dazu.

    Nimm mal an, Du zahlst bei Provider XXX 10 EUR für einen Monat Flatrate in bestimmte Länder.
    Nimm weiterhin an, Du schaffst 3000 Minuten in diesem Monat - das sind immerhin knapp 2 Stunden pro Tag.

    Vergleiche das z.B. mit Poivy (Betamax): Etwas mehr als 1200 Minuten sind gratis. Für die verbleibenden <1800 Minuten zahlt man 0.5 Cent pro Minute, als knapp 9 EUR.

    Nur zum Abwinken: Mit dem "Standardtarif" von 1.5 Ct/Min würden 3000 Minuten 45 EUR kosten !!!

    Fazit:
    a) Beide Methoden haben Gemeinsamkeiten, nenne es Flatrate oder nicht.
    b) Telefoniert man weniger als 3000 Min/Monat, ist Poivy (deutlich) günstiger
    c) Telefoniert man mehr als 3000 Min/Monat, ist XXX günstiger

    Quizfrage: Welcher "Normalverbraucher" telefoniert > 3000 Min/Monat ?

    Interessant ist evtl. noch, für welche Länder denn die "Flatrate" gilt. Da ist das Angebot von Betamax erfreulich gross.
    .
     
  14. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Fakt ist, eine Flatrate ist's nicht, sondern schon eher ein Minutenpaket.

    Deine Rechnung geht auch nur dann auf, denn Du schön gleichmäßig verteilt über den Monat telefonierst und nicht alles am Stück.

    Und die Preise außerhalb der Freeday-Preise liegen z.B. bei poivy auch bei 1,8ct/Min. und nicht 0,5 ct/Min., was dann mal in Deinem Beispiel 32,40 EUR und nicht 9,00 EUR ausmacht und das auch nur, wann Du besagte gleichmäßige Verteilung der Gesprächsminuten schaffst. Da findet sich mit Sicherheit was preiswerteres am Markt, sowohl als Flatrate, als auch als Preis pro Minute (mehr als 1 ct/Min. muss man nicht zahlen).
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.