.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Analoger Telefonanschluss

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von 1Keks1, 2 Nov. 2006.

  1. 1Keks1

    1Keks1 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen

    Ich lese hier immer nur von Asterisk in Verbindung mit einem ISDN Anschluß. Besteht auch die Möglichkeit die Software nur mit einem analogen Anschluß zu nutzen?
    Bin nämlich am überlegen ob ich mir einen Router (FLI4L) mit WLAN und VoIP baue, habe jedoch kein ISDN.

    MfG Stephan
     
  2. foschi

    foschi Guest

    analoges Asterisk

    Na klar, nur ist ISDN ja heute fast schon verbreiteter als ein analoger Anschluß, daher (und grad in D/A/CH) viel ISDN. In den englischsprachigen Foren (z.B. von Digium selbst) findest Du haufenweise Infos zu analoger Anbindung.

    Zum Anbinden an die analoge Amtsleitung eignet sich die Hardware von Digium (TDM 400) oder Sangoma (A201) mit FXO-Port (für Amtsleitung, FXS wäre für ein analoges Telefon); einfach mal auf den Webseiten der Hersteller schauen (oder auf eBay gebraucht ne Karte kaufen). Es gibt auch geklonte chinesische Lösungen, oder Du nutzt ne Fritz!Box Fon als "ATA" für die analoge Anschaltung (im Heimbereich gut möglich). Die PCI-Karten werden von Asterisk nativ unterstützt. Wenn Du eine (fast fertige) Lösung à la TrixBox nutzt, dann werden sogar die Digium-Karten out-of-the-box eingebunden.

    foschi
     
  3. 1Keks1

    1Keks1 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo foschi

    Vielen Dank für die Infos.
    Jedoch ich glaube ich muss mich hiermit etwas intensiver Beschäftigen, da mir einiges an Wissen fehlt (FXO, FXS, ..), aber ich denke dies wird schon noch werden.

    MfG Stephan
     
  4. foschi

    foschi Guest

    Fxs/fxo

    Schau mal hier: http://www.voip-info.org/wiki/view/FXO.

    voip-info.org ist (optional zum IPPF) die beste Infoquelle zu Asterisk/VoIP; dort findest Du eigentlich alles was Du brauchst.

    Für Deine Anfänge würd ich mal schauen, wo Du eine Digium TDM400 mit einem FXO-Modul oder eine Karte von http://www.x100p.com/ herbekommst; alternativ das ganze von Sangoma (stabiler und unabhängig von irgendwelchen Interrupts, dafür aber auch etwas komplexer in Betrieb zu nehmen).

    Falls Du schon eine Fritz!Box hast, dann hast Du auch schon ein FXO-Interface, welches Du über SIP mit Deinem Asterisk verbinden kannst.
     
  5. 1Keks1

    1Keks1 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo foschi

    Danke erst mal für die Links, werd ich mal durcharbeiten.
    Eine FritzBox hab ich nicht.
    Ich würde später gerne über ein ganz normales (analoges) Telefon per VoIP und analogem Anschluß telefonieren.
    Wenn ich dies nun richtig verstanden habe geht dies nur mit der TDM400 von Digium, denn an die X100p kann man kein Telefon anschließen. Und die TDM400 könnte ich auf bis zu 3 analoge Endgeräte erweitern, oder?

    Werd mir mal die Karten von Sangoma anschauen, wie die so preislich liegen.

    MfG Stephan
     
  6. foschi

    foschi Guest

    Dafür wäre dann aber die Fritz!Box Fon die sinnvollste Variante...

    Bestückung möglich mit 4xFXS/FXO/gemischt.
     
  7. 1Keks1

    1Keks1 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo foschi

    Du hast geschrieben, daß die FritzBoxFon die sinnvollste Variante wäre. Jedoch mit der Digium Karte ist dies auch möglich, oder habe ich das falsch verstanden?

    MfG Stephan
     
  8. foschi

    foschi Guest

    Hast Du richtig verstanden; mit Digium und Sangoma-Karten ist beides möglich. Die Fritz!Box dürfte nur günstiger sein...
     
  9. HobbyStern

    HobbyStern Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,837
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    vorhanden
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Es gibt auch noch die Möglichkeit der "kleinen" Digium, mir fällt die Modellnummer nicht ein ...

    Irgendwas mit 111 oder so, erinnerst Du Dich foschi ?

    Wie dem auch sei, das DIng kann einen analo. T.anschluss bedienen - jedoch sind dort auch reichlich Fälschungen aus Asien gebraucht unterwegs - daher vorsicht mit dem Erwerb, Kostenpunkt ca. 70-100¤ neu..

    Für eine vernünftige TDM400P mit Bestückung liegst Du allerdings locker bei 350¤ - und die Funktionen sind (bis auf 3 weniger Kanäle) dieselben.

    Grüsse, Stefan
     
  10. foschi

    foschi Guest

    Digium X100P oder Clones. Bezug und Preis mir unbekannt.

    Stimmt. Es gibt auch ne Alternative von Sangoma, z.B. die A200/REMORA-04 mit 2xFXO, die dann aber auch so um die EUR 200.- zzgl. MwSt. liegt. Desweiteren gibt es diverse Router (z.B. Cisco) die einen FXO-Port haben.

    IMHO ist eine Fritz!Box Fon die günstigste Alternative, da analog und ISDN-Anschaltung möglich.
     
  11. spag

    spag Neuer User

    Registriert seit:
    17 Okt. 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Clones bei eBay, ca. 10 EUR. orginal ca. 100 EUR.
    Wir haben sowas vor ein par Jahren mal an einem Analoganschluss verbaut, leider bekam niemand die Störgeräusche der Leitung wirklich in den Griff, so wurde der Anschluss zu einem VoIP-Provider portiert und per IAX2 angebunden.

    Preiswerter auf jeden Fall, wobei Asterisk+X100P natürlich flexibler zu handhaben ist als eine FritzBox.
    Um etwas privat per VoIP u. Analog Telfonieren zu können, ist eine FritzBox Fon sicherlich völlig ausreichend. Zusätzlich ist es ein kleines, handliches Gerät mit niedrigem Stromverbrauch und DSL-Modem/Router on Board.

    Gruss spag
     
  12. HobbyStern

    HobbyStern Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,837
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    vorhanden
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zur Fritz!Box muss ich hier einfach mal den Ratschlag von unserem lieben Beta einfügen : "Meinen Rat was Du mit einer FBF machen solltest möchtest Du nicht hören" ;)

    Aber Ihr habt Recht, für einen privaten Einsatz ohne nörgelnde Frau und/oder Kinder ist es völlig ausreichend ;)

    Grüsse,

    Stefan
     
  13. hotroot

    hotroot Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2005
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Rheinfelden
    Also ich habe hier mittlerweile ziemlich erfolgreich die Kombination aus X100P-Clone und nörgelnde Eltern und Geschwister im Einsatz, seit ich gemerkt habe, dass ich Zaptel ohne jegliche Echo-Cancelation kompiliert hatte ;) Kurz: es geht.
     
  14. HobbyStern

    HobbyStern Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,837
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    vorhanden
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Sag ich doch, ich würde auch immer und jederzeit ein stabiles Zaptel mit echter Digium Karte einer jeden FBF vorziehen ! (siehe Signatur TDM40B)

    Anbei, bei den Auktionen beachte man diesen Satz :

    "This card is a Replica of the Digium X100P."

    Ich weiss nicht wie es denn nun wirklich ist - aber ich würde diese Clones nur sehr ungerne einsetzen da ich einige Threads diesbezüglich miterlebt habe ...
     
  15. HobbyStern

    HobbyStern Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,837
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    vorhanden
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mit der 100%igen Wahrscheinlichkeit offtopic zu gehen -

    Was ist denn das für ein süsses Ding ? ;) (Link ist generiert)

    Diese X100P sieht sehr "echt" aus - auch wenn die Bilder der Karten differieren und verwirren.

    Beide Artikel waren am 16.11. aktuell und beide sind nicht in D angeboten worden, die einzige Auktion die ich gefunden habe war ein Clone...

    Dabei bin ich auch gleich über Digiums TK Solution gestolpert, hab ich auch noch nicht gesehen - Mensch was bin ich auf dem laufenden :( (The AADK will be available in early October and is priced at $3995.00.)

    Grüsse, Stefan
     
  16. foschi

    foschi Guest

    [offtopic]Ich kann den (alten) Kommentaren von ß nicht ohne weiteres zustimmen; weiß aber aus eigener Anschauung daß die FBF "günstige Massenware" sind. Sie sind aber ausreichend, und preislich interessant. Und genau deswegensetze ich sie in Stückzahlen gewerblich ein (Point of Sales, Home Office-Anbindungen an Asterisk).[/offtopic]
     
  17. foschi

    foschi Guest

    Nu ja, Digium-Karten - mit den bekannten "Problemen" (Interrupt, HW-Qualität) ;-)

    Gute Frage, sieht interessant aus...

    Das ist Digiums Versuch, sich dem Thema "fertiges TK-System" anzunähern; das AADK macht jedoch nur analoge Ports soweit ich das gelesen habe. Und der Preis ist auch für den gewerblichen User der selbst ein Produkt entwickeln will ein Witz ;)

    Aber IMHO geht da die Reise (mit Venture Capital) von Digium hin: zur vollständigen TK-Anlage...
     
  18. HobbyStern

    HobbyStern Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,837
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    vorhanden
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Alles andere wäre auch ein Fehler in der Unternehmenssteuerung...
     
  19. foschi

    foschi Guest

    Nö, sehe ich nicht so. Die Welt braucht nicht noch ein weiteres "fertiges" TK-System von Digium, es gibt genügend andere Hersteller die das schon haben. Digium kommt von hinten rum, d.h. über PC-Technik zur Telekommunikation, wärend alle anderen Hersteller über Telekommunikation zur PC-Technik kommen :)

    IMHO ist das "Werkzeug" Asterisk genau das was es bisher so noch nicht gab; dieses Werkzeug sollte man ausbauen!

    Da aber Mr. Spencer & Co. (auch wieder IMHO) sichtlich den OpenSource-Gedanken "mißbrauchen" (ich sag nur Abtretungserklärung am Code & rigider Entwicklungsstil), und sich dazu entschieden haben, mit "fertigen" Produkten (anstelle von Dienstleistungen) Geld verdienen zu wollen (was per se nicht schlecht ist, aber das tun halt alle anderen auch "nur"), geben sie ihr Alleinstellungsmerkmal auf. Ein Fehler, denke ich.

    Mal sehen wo das hinführt.

    Ich hör hier aber mal auf, wir sind zu sehr off-topic geworden.