Analoges Modem über die Fritz-Box anrufen

Airport

Neuer User
Mitglied seit
8 Nov 2006
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

um Telefonkosten zu sparen, will ich über meine VoIP-Flatrate und der Fritz-Box ein analoges Modem an einer Wetterstation anrufen um Daten wiederum abzurufen.
Das Modem im PC Zuhause soll an einen analogen Anschluss der FB angesteckt werden und die Software zur Datenerfassung soll dann die Wetterstation in einem gewissen Zeitraum alle 10 Minuten anwählen um die aktuellen Daten downzuloaden.

Hat jemand Erfahrung mit einer solchen Konstellation bzw. ist es überhaupt möglich ein analoges Modem mit was anderem anzurufen als wiederum mit einem analogen Modem?

Würde mich über einen Rat sehr freuen.

vg
Airport
 

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
1,888
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
VoIP == Voice Over Internet Protokoll == Sprache über Internet

Modemverbindungen dürften mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht funktionieren aus dieversen technischen Gründen bei der VoIP-technologie.
 

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Kannst ja mal ausprobieren, was passiert, wenn du deine digitalen Daten durch ein Komprimierungsverfahren schickst, das für Sprache gedacht ist und nicht für Daten. Ich würde wetten nichts. Oder so wenig, dass es nicht zu gebrauchen ist.
 

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
1,888
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
38
Ja mit 300 Baud könnte es vieleicht noch gehen.
 

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Klar, je geringer die Übertragungsrate, desto besser die Chancen, dass es funktioniert. Aber wenn ich die Bits und Bytes mündlich schneller durchgeben könnte, als das Modem das hinbekommt... ;)
 

Psychodad

Mitglied
Mitglied seit
31 Mai 2005
Beiträge
277
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
probieren

stsoft schrieb:
Ja mit 300 Baud könnte es vieleicht noch gehen.
Hi

Du solltest darauf achten keinen zu stark komprimierenden Codec zu nehmen, also am besten ISDN (G711 wenn ich mich nicht irre).

Und dann würde ich wirklich mit 300 bps probieren, soviel Daten kann deine Wetterstation ja auch nicht erzeugen, wenns klappt kannst Du ja immernoch auch 1200 oder 2400 gehen.

by

Psychodad
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Betrachtet man einmal, dass (ausser bei 1&1/GMX...) auch Faxe per G.711 gehen, sollte es eigentlich machbar sein, auch mit 2400 Baud (evt sogar 9600 Baud) an die Wetterstation zu kommen. Aber auch hier könnte 1&1 mit der Modem/Fax...Irgendwas-Erkennung da einen Riegel vorschieben. Da gibt dann aber das Ereignisprotokoll genauere Infos drüber ("Not supported Media").
 

Airport

Neuer User
Mitglied seit
8 Nov 2006
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
...vielen Dank für die rege Beteiligung.

Mir ist die Idee deshalb gekommen, da ich mal nach einer Notebook-Reparatur das interne Modem ausprobiert habe und damit auf den analogen Anschluss der Fritz Box gegangen bin und mich mit dem SmartSurver eingewählt habe.
Hatte einwandfrei funktioniert!!

Da die Wetterstation ca. 30km Luftlinie entfernt auf einem Berg steht, habe ich keine andere Möglichkeit wie ein Modem zu benutzen.
DSL gibt es dort nicht, ISDN wäre eventuell möglich.

Würde die Wetterstation alle 10 Min eine Verbindung zur Datenübertragung aufbauen, würde das ganz schön ins Geld gehen.
Notfalls muss es eben so sein wenn das umgekehrt mit der Fritz-Box nicht klappt.

VG
Airport
 

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert!
Vielleicht kannst du ja Feedback geben, wenn du es ausprobiert hast?
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,904
Beiträge
2,028,015
Mitglieder
351,047
Neuestes Mitglied
sboom