.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

"anklopfen" kontra "besetzt"

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von gnitz, 23 Feb. 2009.

  1. gnitz

    gnitz Neuer User

    Registriert seit:
    8 Dez. 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo liebe Gemeinde,

    ich habe da mal eine ganz dumme Verständnisfrage:
    Was gibt es noch zwischen "anklopfen" und "besetzt". In der Fritz-Box 7270 kann ich bei den Telefoniegeräten unter "Merkmale des Telefoniegerätes" auch beide oder gar keine dieser zwei Optionen auswählen. Was passiert dann?

    Wenn ich bereits telefoniere und es ruft ein weiterer Anrufer an, dann kann er doch nur entweder ein Besetzt-Zeichen bekommen oder aber es wird angeklopft während der Anrufer ein Freizeichen hört.

    Noch komischer finde ich den Unterpunkt von Bob: "Ruf abweisen bei besetzt durch das ISDN-Endgerät bestimmen". einen Ruf am Endgerät abweisen kann ich doch nur wenn ich weiß, dass da einer ist, also wenn ich das anklopfen höre :confused:

    Ich bin total verwirrt. Habe natürlich auch die Foren-Suche bemüht, aber es geht mir hier nicht um irgendwelche Bugs in der aktuellen Firmware, sondern darum wie die Optionen überhaupt zu verstehen sind. Vielleicht kann mir ja jemand helfen,


    Gruß,

    Gnitz
     

    Anhänge:

  2. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Damit das Endgerät den Ruf abweisen kann, muß nur das gerät wissen, daß ein Ruf da ist, aber es ist nicht notwendig, daß Du das auch hörst. Vielmehr würde es wenig bringen, wenn das Gerät Dir den Anruf signalisiert, diesen aber bereits abgewiesen hat.

    "Busy on Busy" bedeutet insbesondere, daß Besetzt signalisiert wird, wenn bereits ein Anruf auf der Nummer entgegen genommen wurde. Wenn das nicht eingestellt ist, kann zum Beispiel ein weiteres Gerät klingeln und der Anruf kanndort angenommen werden. Das ist aber nicht sinnvoll, wenn man nur eine Person ist und die sich die Telefone nur an verschiedenen Stellen befinden, damit man überall eines griffbereit hat, bzw. damit man eines hört, wenn es klingelt.

    Beide Optionen anzuwählen könnte evtl. sinnvoll sein, wenn man mehrere MSNs hat. Wenn man auf einer angerufen wird und ein Gespräch führt, würde dann ein Anruf auf eine andere MSN nicht abgewiesen, sondern durch Anklopfen angezeigt werden. Bei nur einer MSN kann ein Anruf nur entweder anklopfen oder abgewiesen werden.
     
  3. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,156
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Das abweisen durch Telefon bestimmen betrifft nur ISDN-Geräte. Es gibt eben ISDN-Telefone, in denen man das Einstellen kann.
    Das ist ggf wichtig, wenn man das ganze je MSN verschieden einstellen möchte (wenn die ISDN-Geräte das eben können).

    Im Normalfall für zuhause ist es die beste Lösung, besetzt-bei-besetzt auszumachen und das anklopfen zuzulassen.
    bei ISDN-Geräte sollte auch dort entsprechendes eingestellt sein.
     
  4. banty

    banty Neuer User

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Kurz gesagt: Viele verschiedene Telefonnummern ;-)

    "Anklopfen" ist eine generelle Erlaubnis, bei eintrudelnden Gesprächen auf diesem Endgerät, anzuklopfen, obwohl besetzt ist.

    "Busy on Busy" schränkt dies ein: Sobald Du über eine Nummer telefonierst, bekommt jemand zweites auf der gleichen Nummer ein Besetzt-Zeichen. Wenn jemand drittes über eine andere Nummer versucht, Dich anzurufen, die ebenfalls bei diesem Endgerät landet, bekommt er ein Frei und Du das Anklopf-Signal.

    Das ganze ist bei einer Nummer und einem angeschlossenen Telefon nicht sinnvoll parallel zu verwenden, bei mehreren Nummern aber schon.

    Wenn Du zum Beispiel ein krankes Elternteil hast, dass Dich immer erreichen können soll, gibst Du ihr/ihm eine "Spezialnummer", die kein anderer hat und diese leitest Du auch auf das Endgerät. Wenn beide Haken aktiv sind, können Dich Deine Freunde etc. nur einmal anrufen und bekommen sonst ein Besetztzeichen - weil sie alle die gleiche Nummer haben. Dein krankes Elternteil kommt mittels Anklopfen immer durch.

    Mit ISDN kenne ich mich nicht aus...

    Ich hoffe, ich konnte helfen,
    Ciao banty