.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Anlagenanschluss was nun?

Dieses Thema im Forum "Auerswald" wurde erstellt von laetos, 22 Dez. 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. laetos

    laetos Neuer User

    Registriert seit:
    22 Dez. 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo miteinander,

    nachdem Ich heute erfahren habe das die Fritz!Box 7170 mit einem Anlagenanschluss nicht zurechtkommt bin Ich auf euer Forum gestoßen.
    Allerdings sind jetzt einige neue Fragen hinzugekommen (-;

    Ich erläutere mal meinen Sachverhalt, bestellt ist :
    Arcor 16Mbit bussines Flat, euro telefonflat, Anlagenanschluss derzeit nur 1xS0

    Vorhanden ist eine Fritz!Box 7170
    Bestellt werden 3-4 low emission DECT CT1+ Telefone
    Chefetage will 2 Telefone ueber die euro telefonflat betreiben, es wird befürchtet das Voip nicht immer die gleiche Telefonqualität liefern würde aber optional könnte es möglich sein.
    Es wäre schön das 3 bzw. 4 Telefon über Voip zu betreiben.

    FRAGE:
    Um die volle Funktionen der Fritz!Box zu gewährleisten sollte folgendes beachtet werden
    http://www.tkr.de/support/voip-anlagenkopplung/index.html#anlagen
    Zur Anlagenkopplung mit der FRITZ!Box am ISDN-Anlagenanschluss muss die Telefonanlage über einen freien externen und einen freien internen S0-Bus verfügen und die Anlage muss gemischten Betrieb von Anlagen- und Mehrgeräteanschlüssen unterstützen.

    müsste jezt mindestens eine COMpact 4410 her oder wuerden die kleineren modele den betrieb von 2 Leitungen +2 weiteren Voip anschluessen korrekt routen mit Rufnummer uebermittlung?

    Sollten wir allerdings mehr Leitungen benoetigen muesste eine COMmander Basic2.0 her mit entsprechenden modulen?
    Das ganze wird natürlich in der COMander loessung sehr kostspielig.

    Freue mich über jeden hilfreichen Kommentar der mir bei der such-findung dienlich sein kann und wünsche jeden noch ein Fröhliches Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr.
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Zunächst mal hallo und willkommen im Forum :)

    Du findest im Wiki des Forums einige Informationen zur Kopplung von Telefonanlagen mit VoIP: http://wiki.ip-phone-forum.de/pbx:start
    Insbesondere sind dort auch Angaben zu den Auerswald-Anlagen.

    Die COMmander Basic.2 würde ich derzeit aufgrund einiger Mängel (u.a. LCR) nicht empfehlen. Für Dich wäre das ja wohl auch Overkill, wenn es nur um max. 6 Telefone geht.

    Wenn Du zwei Festnetzkanäle plus zwei VoIP-Kanäle benötigst, ist mindestens eine der Anlagen erforderlich, die ein zusätzliches 2S0-Modul aufnehmen können, d.h. z.B. eine 4406 oder 4410. Die 4410 wäre hier sinnvoll, denn damit ist auch noch etwas Luft nach oben. Mit 4410 plus 2S0-Modul kannst Du zwei externe S0-Ports realisieren (1 x Arcor ISDN, 1 x für die Kopplung mit dem FON S0 der FBF). Über das Ausnahmerouting läßt sich eine Rufverteilung durchführen. Mit LCR in der Auerswald-Anlage kannst Du Festnetz-LCR betreiben sowie ggf. VoIP-LCR in der FBF (siehe www.telefonsparbuch.de ).

    Solltest Du noch mehr Leitungen benötigen, so kann man auch eine COMmander Basic.1 (altes Modell) mit einem 4S0-Modul betreiben (siehe meine Signatur ;-) ).

    --gandalf.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.