.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Anlagenkopplung/ausgehende MSN bei Voip

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von hammartin, 23 Jan. 2007.

  1. hammartin

    hammartin Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Irgendwie suche ich hier im Forum nach falschen Stichworten :-(

    Ich habe eine FBF und am internen S0 die Concept (siehe Footer). Telefonate werden nach dem eingestellten Routing der FBF über Voip oder Festnetz geroutet.
    Nun kommt die Frage: Kann ich einen Zusammenhang zwischen der ausgehenden Voip Leitung und dem ISDN Teilnehmer machen? Bei den ausgehenden Geprächen per ISDN (bevor ich Voip gemacht habe) hatte ich ja eine genaue Aufteilung; jetzt scheinen alle Nebenstellen die "erste" VoipNummer zu nutzen...

    Wenn ich's irgendwo übersehen habe, sorry :-/
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Schau mal hier: http://wiki.ip-phone-forum.de/voip:avm:fbf:rufverteilung ;-)

    Die abgehende MSN aus der Tk-Anlage bestimmt, welchen Weg der Ruf nimmt, es sei denn, es gibt LCR oder Wahlregeln in der FBF. Du könntest also

    - die korrekte MSN abgehend signalisieren (entsprechend einer der Festnetz-MSN oder der Internetrufnummer)
    - Wahlregeln nehmen, damit bestimmte Ziele immer über einen bestimmten Weg gehen
    - LCR von www.telefonsparbuch.de verwenden, wenn Du den günstigsten Tarif aus einer Reihe von Anbietern VoIP+CbC wählen möchtest.

    Haben die 1&1 "VoIP-Nummern" die gleiche Form wie Deine Festnetz-MSN, da diese bei 1&1 "registriert" wurden, kannst Du in der FBF dennoch davon , verschiedene "fiktive" Internetrufnummern verwenden, um diese von den tatsächlichen Festnetz-MSN zu differenzieren.

    --gandalf.
     
  3. KuniGunther

    KuniGunther Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    2,187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die FritzBox nimmt (soweit über fallweise Umschaltung mit *11X# oder *12X# oder Wahlregeln nichts anderes bestimmt wird) die ausgehende Verbindung mit der MSN, die über den S0 Bus reinkommt. Dabei haben VoIP-Verbindungen Vorrang vor gleichlautenden Festnetz-MSN. Wenn keine MSN übermittelt wird oder eine MSN, die in der FritzBox nicht existiert, wird die Nummer benutzt die als Hauptrufnummer unter Telefonie->ISDN-Endgeräte in der Box eingetragen ist.

    Was jetzt der wirkliche Grund bei Dir ist, hängt davon ab, ob z.B. die erste VoIP-Nummer als Hauptrufnummer eingetragen ist, ob die ISDN MSN in der Box bekannt sind, ob Du Wahlregeln hast usw.
     
  4. hammartin

    hammartin Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Okay, also kann ich meine Wahlregeln "kicken", wenn VoIP vor Festnetz kommt. Die ausgehenden MSNs "registriere" ich bei 1&1, dann gehen alle Gespräche schonmal mit der richtigen Nummer raus, ob Fest oder Voip. Dann stelle ich noch eine CbC Vorwahl generell ein, oder kann ich zusätzlich die o.g. LCR Software verwenden?
     
  5. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Wahlregeln oder LCR, nicht beides.

    --gandalf.