Anrufe kommen nicht an

Mitglied seit
8 Apr 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

Ich brauche bitte eure Hilfe.

Seit ca 8 Wochen habe ich folgende Probleme (wiederkehrend aber nicht dauerhaft!):

1.) zeitweise kommen Anrufe nicht bis zur Fritzbox durch, ich merke also nicht einmal, dass jemand versucht mich anzurufen. Der Wählende bekommt auch kein Klingeln, sondern nach einigen Sekunden bricht einfach der Rufaufbauversuch ab, oder er erhält die Meldung, dass der Gesprächspartner gerade nicht erreichbar ist, je nachdem von wo aus angerufen wird. Ich habe 3 Rufnummern, davon nur 2 aktiv und auf beiden tritt dieses Symptom auf, aber nicht zeitgleich und idR nicht dauerhaft. Vodafone sprach in diesem Zusammenhang auch schon von "Kreisrouter".
2.) zeitweise kann ich nicht raus telefonieren. Im Ereignisprotokoll der Fritzbox sehe ich dann die Meldung "Internettelefonie mit [Nummer] über arcor.de war nicht erfolgreich. Ursache: Forbidden (403)"
3.) Wenn ich telefonieren kann, dann bricht das Gespräch idR nach entweder ca 34 Sekunden ab, oder nach 15 Minuten und 34 Sekunden, oder nach 30 Minuten und 34 Sekunden. Und zwar bricht es an der Gegenstelle ab, mein Gegenüber merkt also sofort, dass das Gespräch beendet wurde, während ich noch fröhlich weiter plappere.

Es waren bereits 2 VF-Techniker da, die ich auch noch unangekündigt auf der Rechnung stehen hatte, und die das Problem nicht beheben konnten. Mein Port wurde resetet, meine SIP-Nummern gelöscht und neu angelegt, meine Fritzbox mehrfach zurückgesetzt und neu eingerichtet.

Vor 2 Monaten hatte ich noch die 7530 im Einsatz. Da ich da einen Defekt vermutete, habe ich mir die 7590 gekauft - Probleme bleiben bestehen. ich hatte zwischenzeitlich eine DECT-Station von Gigaset im Einsatz, weil es anscheinend an meinen blöden Dect-Telefonen liegt und der schlechten DECT-Sendeleistung der Fritzbox, aber die hat das Problem nicht gelöst. Seit 2 Wochen habe ich ein Gigaset DX800A, das ich über LAN angeschlossen habe, gleiches Problem. Jedes angeschlossene Gerät/Telefon wurde für einen gewissen Zeitraum ganz entfernt, nichts löst mein Problem.

Das Problem ist ja, dass die Gespräche so wie ich das bislang sehe, gar nicht bis zur Fritzbox kommen (Problem 1, was auch mein Hauptproblem ist). Also kann es kaum sein, dass ein Gerät innerhalb der Wohnung diese Probleme verursacht. Ein Reset der Fritzbox scheint das Problem aber temporär zu lösen - ob manchmal oder immer, kann ich leider aktuell nicht sagen, da ich nicht jedes mal gleich die Fritzbox resetet habe - und ich habe auch nicht vor das künftig mehrmals am Tag zu machen - Vodafone soll ja auch eine Chance haben das Problem zu sehen und bestenfalls zu lösen.
Aktuell setze ich direkt bei Vodafone eine Rufumleitung der wichtigen Geschäftsnummer auf mein Handy, damit ich für die Kunden wenigstens erreichbar bin, aber das ist für mich keine Dauerlösung und ich möchte eigentlich auch nicht, dass die Kunden meine private Handynummer haben.

Da die Fritzbox getauscht und mehrfach neu eingerichtet wurde, würde ich diese auch ausschließen.

Der 2nd-Level-Support von VF war sehr bemüht, konnte die Probleme aber auch nicht lösen. jetzt warte ich seit einer Woche auf den Anruf der nächsten Instanz.

AVM hatte ich zwischenzeitlich auch kontaktiert, die konnten im Protokoll aber angeblich nichts erkennen.

Internet läuft durchgehend stabil - ich habe eine 100Mbit-Leitung
Die komplette "Installation" lief so 11 Monate ohne Probleme, seit Anfang März aber habe ich o.g. Probleme

Wer hat Ideen was ich noch versuchen kann?

Vorab vielen Dank und viele Grüße

Susanne
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,033
Punkte für Reaktionen
159
Punkte
63
Hallo Susanne,
willkommen im Forum.

Bitte stell doch mal einen Scrennshot der FRITZ!Box von "Eigene Rufnummern" hier ein.
Darauf aber nur die mittleren Zahlen unkenntlich machen (die ersten beiden und die letzte Ziffer sollte lesbar bleiben).
Welche Firmware-Version ist denn z.Z. auf der FRITZ!Box installiert?
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,666
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
38
Die komplette "Installation" lief so 11 Monate ohne Probleme, seit Anfang März aber habe ich o.g. Probleme
Dann wäre noch die Frage, ob du zu dem Zeitpunkt, ab dem die Probleme beginnen, irgendeine Änderung verorten kannst. Ein neues Netzwerkgerät? Bauarbeiten auf der Straße? Ein Softwareupdate deiner Fritzbox oder anderer Komponenten im Netz?

Ist das eigentlich ein DSL oder ein Kabelanschluss? Bei DSL Anschluss wären auch Screenshots aller DSL Infoseiten interessant. Ggf. können auch Logauszüge (anonymisiert!) helfen.
 
Mitglied seit
8 Apr 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vollzitat gemäß Boardregeln entfernt
Hallo Joe,
anhängend der gewünschte Screenshot.
Mein Fritz!OS ist aktuell - 07.25

eigene Rufnummern.png

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

Vollzitat gemäß Boardregeln entfernt
Hallo Frank,
1 Woche vorher habe ich einen Lenovo Tiny PC in Betrieb genommen. Aber auch wenn der aus ist habe ich diese Probleme. - ich muss aber zugeben, dass ich den seither nicht ganz stromlos gemacht habe. Ich kann morgen mal mit meinem Laptop arbeiten, statt mit dem und den mal ganz abhängen.
Ansonsten ist mir hier in der Straße nichts wegen Bauarbeiten bekannt, auch ein Softwareupdate genau zu diesem Zeitpunkt nicht.

Aber mit in Betriebanhme des Lenovo habe ich die Verkabelung am Schreibtisch neu gemacht, eine neue 10-fach-Steckdosenleiste von as-Schwabe verbaut und meinen Brother WLAN-Drucker mit ins Büro umgezogen.

Es ist ein DSL-Anschluss.
Vodafone hat schon mehrfach versucht mir Kabel aufzuschwatzen, aber das liegt nicht bis zu uns ans Haus.

Kannst Du mir bitte etwas genauer sagen, zu welchen Seiten Du Logs brauchen könntest?
sorry ... aber bis vor 8 Wochen konnte ich an meiner Fritzbox gerade mal eine Rufumleitung aktivieren, mittlerweile weiß ich schon deutlich mehr, aber bevor ich euch hier zumülle ...
Danke und Gruß Susanne


frank_m24 hat die richtigen Fragen gestellt! Ich konnte nachvollziehen, dass die Probleme auftraten nachdem ich den Brotherdrucker umgezogen habe. Seitdem der nun vom Strom ist, ist bislang keines der Probleme mehr aufgetreten und das nun seit 4 Tagen - zuvor waren die Problem wenn vermeintlich gelöst innerhalb von 2 Stunden wieder da.

Herzlichen Dank an alle, die mich hier unterstütz haben!!
Viele Grüße
Susanne
 
Zuletzt bearbeitet:

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,315
Punkte für Reaktionen
130
Punkte
63
Im Ereignisprotokoll der Fritzbox sehe ich dann die Meldung "Internettelefonie mit [Nummer] über arcor.de war nicht erfolgreich. Ursache: Forbidden (403)"
Klingt für mich nach einer Störung bei Vodafone, falls die [Nummer] korrekt und normalerweise erreichbar ist.

Eine ähnlichen Fehler gab es auch bei der Telekom mal, hier nachzulesen: https://www.onlinekosten.de/forum/showthread.php?t=145187&referrerid=105524
Die Behebung war allerdings nicht ganz simpel.
 

Pom-Fritz!

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Nov 2016
Beiträge
1,244
Punkte für Reaktionen
93
Punkte
48
Du hast deine Rufnummern mit Vorwahl eingetragen laut dem Bild in #4. Bei mir (Telekom-Anschluss) ist das nicht erlaubt. Ist das bei Vodafone anders?
 

Pom-Fritz!

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Nov 2016
Beiträge
1,244
Punkte für Reaktionen
93
Punkte
48
Ok, dann habe ich nichts gesagt.:rolleyes:
 

schnurgly

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2014
Beiträge
430
Punkte für Reaktionen
19
Punkte
18
Hängt die Fritzbox mit an der 10fach-Steckdosenleiste? Wenn ja, würde ich diese mal auf einen anderen Stromkreis anschließen, bzw die DSL-Zuleitung von Stromführungskabel abhalten.
 
Mitglied seit
8 Apr 2021
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hängt die Fritzbox mit an der 10fach-Steckdosenleiste? Wenn ja, würde ich diese mal auf einen anderen Stromkreis anschließen, bzw die DSL-Zuleitung von Stromführungskabel abhalten.
nein, aber tatsächlich auf einer 3-fach-Steckdose, aber "das war schon immer so"; DSL-Kabel berührt kein Stromkabel
 

Olaf Ligor

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
665
Punkte für Reaktionen
96
Punkte
28
Kontrolliere bitte mal die DSL-Verbindung, ob diese ständig ohne Resyncs oder andere Verbindungsprobleme steht. Bei einer fehlerfreien DSL-Verbindung gibt es keine "VoIP-sensitiven" Leitungen oder Steckdosen oder sonstigen Quatsch.

Zur Test-Strategie:
Wenn neben der DSL-Verbindung die interne Telefonie zu jedem Zeitpunkt problemlos funktioniert, gibt es praktisch keinen Raum mehr für Fehler seitens des Kundens.
Trotzdem würde ich zusätzlich zum Vergleich einen zweiten VoIP-Anbieter einrichten und ausgiebig testen, nur um den Fehler einzukreisen und das Ergebnis VF präsentieren.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
237,888
Beiträge
2,102,389
Mitglieder
360,391
Neuestes Mitglied
Knut894

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via