Anrufe mit Absendernummer, aber nicht im Telefonbuch direkt auf Ansage umleiten

rolandm1

Neuer User
Mitglied seit
17 Jul 2020
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Guten Morgen zusammen,

erst mal vorne weg, habe mich leider zu lange nicht mehr mit Telefonie beschäftigt. Daher ist wohl mein alter Account "entsorgt" worden.

ich habe da mal eine Frage, bin mir aber nicht sicher, ob es hier richtig ist.

Ich nutze derzeit eine 7590.
Daran sind 2 x Fritzfon (C4, C5), Ein Auerswald IP3500 und eine MOBOTIX Türstation als Teilnehmer angemeldet.

Dazu sind mehrere Festnetznummer registriert.

Über eine bestimmte Rufnummer (Ist meine Rufnummer eines mittlerweile gekündigten Analoganschlusses) kommen in letzter Zeit wieder vermehrt Anrufe von Microsoft Mitarbeitern, die noch nicht mal gut Englisch können. Das Spiel kennen wir ja.
Das neue ist, dass die bei jedem Anruf mit einer anderen Absenderrufnummer ankommen. Damit hilft es mir wenig, dies Nummern in die Sperrliste einzutragen. Jetzt wollte ich das ganze lösen, indem ich alle Anrufe auf eine direkte Ansage leite.
Nur Anrufe von Kontakten, die im Telefonbuch stehen, sollen durchkommen.
Geht ja leider nicht.

Dann habe ich über Rufumleitung auf eine andere Festnetznummer (ist ebenfalls an der Fritzbox registriert) das ganze soweit hinbekommen.
Leider wird jetzt bei Anrufen die Rufnummer des ersten Festnetznummer als Absender übermittelt, und nicht der Kontakt im Telefonbuch.

Laut AVM Support geht das nicht, da der Telefonanbieter (1und1) dies nicht unterstützt.

Jetzt habe ich eine andere Idee. ASTERISK (habe ich früher schon mit gearbeitet)

Bevor ich jetzt in das Thema Zeit und Arbeit investiere, wollte ich mal fragen, ob das so gehen könnte.

Eine Asterisk (Raspberry) wird hinter die Fritzbox geschaltet.
Alle Anrufe zur Festnetznummer 12345 werde an die Asterisk weitergeleitet.
Dort wird dann "gefiltert".
Gewollte Anrufe sollen dann wieder an die an der Fritzbox angeschlossenen Teilnehmer weitergeleitet werden.

Wäre das machbar.

Vielen Dank schon mal.
 

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
2,265
Punkte für Reaktionen
97
Punkte
48
Die Lösung dafür ist direkt in der Fritz!Box eingebaut und kann mit 2 Umleitungen gelöst werden:
1. Alle Anrufe umleiten auf Anrufbeantworter
2. Alle Anrufe von Telefonbuch "Telefonbuch" mit Zielrufnummer '#9'

Wenn man den Anrufbeantworter aus stellt werden die unerwünschten Anrufe sogar direkt abgewiesen.
Alle Anrufer aus dem Telefonbuch dagegen werden ganz normal den Telefonen zugestellt.
 

FrankSch

Neuer User
Mitglied seit
10 Jan 2022
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo stsoft, Deine Lösung scheint mir sehr elegant und ich wollte sie soeben ausprobieren. Sorry, ich bin Anfänger.

Frage 1: Wie leitet man *alle* Anrufe um. In der "Anruf VON"-Option gibt es kein "Alle".
Ich habe 2 hinterlegte Telefonnummern. Ich könnte aber 2 x die Option "Anruf AN ..." nehmen.
Ist das so gedacht?

Frage 2: Mir fehlt in dem 2. Satz irgendwie ein Verb. Ich vermute, man soll alle Anrufe von Telefonbuch "Telefonbuch" umleiten auf die Zielnummer "#9"? Habe ich das richtig verstanden?
Und die Zielnummer heißt "#9" und nicht etwa "**9", wie in meiner Box wohl die Sammelnummer heißt.

Vielen Dank im Voraus
Grüße aus Stuttgart
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
6,515
Punkte für Reaktionen
653
Punkte
113
Wie wäre es vll. mit folgendem (eventuell) möglichem Vorgehen (selbst nicht getestet und reine Theorie)



Also Punkt 2 der letzte Absatz
Ausnahmen für bestimmte Anrufer einrichten

+


Alle Anrufe -> Anrufbeantworter mit Ansage

+

Punkt 2, allerdings eben nicht "anonym" sondern "alle"



Somit sollten alle VIPs durchgelassen, alle anderen werden jedoch auf den AB mit Ansage verwiesen (da wären dann halt auch die anonymen dabei, was man allerdings ja auch mit einer Regel "+49#" wieder umschiffen könnte, falls nicht gewünscht.
 

FrankSch

Neuer User
Mitglied seit
10 Jan 2022
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für schnelle Antwort ...
 

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
2,265
Punkte für Reaktionen
97
Punkte
48
Also ich habe da ein eindeutiges "alle Anrufe".
Die 1. Umleitung so:
1641857245776.png

und Ja für die 2. einzurichtende Umleitung ist wirklich alle Anrufe von Telefonbuch "Telefonbuch" umleiten auf die Zielnummer "#9" gemeint:

1641857156115.png
 

AZEngeln

Neuer User
Mitglied seit
12 Sep 2006
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo - das ist die Lösung, ich habe schon so lange gesucht. DANKE!!

Der Wissensanhäufung halber: was genau bedeutet "#9". Gibt es noch andere solcher geheimer "Nummern"? Ich kenne auch nur die internen Nummern mit "**x", wie sie in den Gerätelisten angezeigt werden.

Und wie entscheidet die Fritte sich für "richtige" Umleitungsregel? Arbeitet sie die verschiedenen Regeln von 1 bis y nacheinander ab, ist das korrekt?

Vielen Dank fürs Aufschlauen!
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
7,082
Punkte für Reaktionen
1,423
Punkte
113
Ist nicht geheim, steht hier für die 9 bzw. **9 (bei automatischer Amtsholung) für "alle Rufen":
https://avm.de/service/wissensdatenbank/dok/FRITZ-Box-7590/71_Interne-Telefongesprache-fuhren/
https://service.avm.de/help/de/FRITZ-Box-7590/019/hilfe_fon_neue_rufumleitung

Die Regeln werden nacheinander abgearbeitet. Ich nutze das für eine etwas andere "Filterung", bei den Rufsperren werden alle Anrufe mit unterdrückter Rufnummer direkt geblockt aber bei den Rufumleitungen habe ich für bestimmte externe Rufnummern (also "Anrufe an") Anrufe mit unterdrückter Rufnummer auf einen AB oder Telefon weitergeleitet und diese werden entsprechend nicht geblockt sondern wie eingestellt weitergeleitet.
 
  • Like
Reaktionen: AZEngeln

stsoft

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Okt 2005
Beiträge
2,265
Punkte für Reaktionen
97
Punkte
48
ein an die Zielrufnummer angehängtes #9 bewirkt einen Parallelruf. Steht irgendwo in den untiefen der IPPF-Threads der vergangenen 10 Jahre.
Nur ein #9 ist halt kein korrektes externes Ziel aber intern wird der Ruf trotzdem "parallel" verteilt
Hättest theoretisch 12345#9 eintragen können, dann versucht die Box eine Umleitung nach 12345, die es in den meisten Ortsnetzen nicht gibt.

Die am besten treffende Regel wird bevorzugt. Alle Anrufer == ganz allgemein alle. Treffer im Telefonbuch == sehr speziell.
Die Reihenfolge der Umleitungseinträge spielt keine Rolle, ist ja auch nicht beeinflußbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: AZEngeln

B612

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
4,351
Punkte für Reaktionen
721
Punkte
113
Gibt es noch andere solcher geheimer "Nummern"?
Siehe hier:
 
  • Like
Reaktionen: AZEngeln

AZEngeln

Neuer User
Mitglied seit
12 Sep 2006
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
ein an die Zielrufnummer angehängtes #9 bewirkt einen Parallelruf. Steht irgendwo in den untiefen der IPPF-Threads der vergangenen 10 Jahre.
Nur ein #9 ist halt kein korrektes externes Ziel aber intern wird der Ruf trotzdem "parallel" verteilt
Hättest theoretisch 12345#9 eintragen können, dann versucht die Box eine Umleitung nach 12345, die es in den meisten Ortsnetzen nicht gibt.
Ah, okay. Das wusste ich gar nicht. Vielen Dank!
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.