.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Anrufe mit FBF fon ata nicht möglich

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von Coogan, 12 Mai 2005.

  1. Coogan

    Coogan Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe mich bei GMX registriert und die Benutzerdaten entsprechend in der FBF fon ata eingetragen. Wenn ich eine Telefonnummer wähle, leuchtet das Internet Lämpchen an der FBF und im Status erscheint verbunden. Ich höre das Klingelzeichen, dann für gut 1,5-2 Minuten gar nichts und dann ein Besetzt Zeichen. Der Gesprächspartner hört in dieser Zeit zwar mein Klingelzeichen, jedoch hört er beim Abnehmen nur eine tote Leitung. Mein eigenes Handy klingelt nach gut 1 Minute und 50 Sekunden. Bei den Ereignissen steht immer die folgende Meldung: Fehler bei der Internettelefonie bei Verbindung mit sip:rufnummer@sip-gmx.net. Fehlergrund: 500. Ich habe die neueste Firmware aufgespielt und der FBF eine feste IP vergeben. Muss ich evtl. irgendwelche Ports im Router freischalten (FBF hängt dahinter) oder woran kann das liegen? Vielen Dank für jede Hilfe.
     
  2. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover
    Port 5060 UDP sollte über den Router zur ATA geleitet werden. Ausserdem musst Du die ATA möglicherweise modifizieren. All das findest Du im ATA-Forum, wohin ich die Nachricht verschiebe.

    Udo
     
  3. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,500
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das glaube ich nicht. Eher wird die Portweiterleitung der RTP-Ports 7077-7081 UDP auf die IP der FBF ata helfen, zusätzlich noch die 5060 UDP.

    Testweise kann er auch mal die FBF in die DMZ stellen, um zu sehen, ob es mit dem verwendeten Router überhaupt funktioniert.
     
  4. Coogan

    Coogan Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Portweiterleitung hat leider nix gebracht. Ich habe dann auch mal testweise versucht die ata über DSL-Modem zu betreiben, allerdings auch ohne Erfolg. Als Fehlergrund erscheint heute mal die 503. Eben habe ich noch mit der Hotline von AVM gesprochen und die meinten, dass der Fehler bei GMX liegen würde und ich keinen vernünftigen Connect zu meinem Einwahlknoten bekomme. Mir ist noch aufgefallen, dass in den GMX-Stammdaten der ata unter Registrar nur gmx.de steht, obwohl ich dort sip-gmx.net eingetragen habe. Ist das normal? Muss die IP-Adresse der ata eigentlich von der gleichen Art sein wie die meines Routers? Router hat 192.168.1.*** und die ata 192.168.178.*** (Standardgateway habe ich nix eingetragen). Ansonsten fällt mir nicht mehr ein, woran es noch liegen könnte. Nutzt hier niemand die ata mit dem Arcor WLAN 100 und könnte mir sagen, was ich übersehen habe?
     
  5. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,500
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Na dann kann die Box ja gar nicht ins Internet! Natürlich muß die Box im selben Subnetz wie der Router sein und alle anderen Angaben dort müssen auch stimmen, insbesondere Standardgateway und DNS-Server. Am einfachsten läßt Du die Box per DHCP vom Router konfigurieren, allerdings mußt Du dann im Router einstellen, daß sie immer die selbe IP bekommen soll.