.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Anrufweiterleitung: Anzeige der Rufnummer des Anrufers?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Limousin, 16 Sep. 2011.

  1. Limousin

    Limousin Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich benutze gerne die Anrufweiterschaltung der FB auf mein Handy, weil diese auch von unterwegs leicht aktivierbar bzw. deaktivierbar ist. Leider jedoch wird dann meine Festnetznummer angezeigt, welche angerufen wird bzw. für welche die AWS aktiviert ist.
    Ich hätte nun gerne, dass stattdessen die Rufnummer des Anrufers angezeigt wird, ggf. mit einem Weiterleitungssymbol.
    Richtet man sowas beim Festnetzprovider direkt ein, geschieht das. Jedoch kann dass
    - nicht einfach per DTMF aktiviert/deaktivert werden
    - fallen dann die Mobilfunkgebühren des Providers (hier KabelDeutschland) an, welche deutlich höher sind als die meines gewählten SIP-Providers, welche gem. Wahlregeln in der FB eingetragen ist.

    Gibt es eine Möglichkeit?
     
  2. 3949354

    3949354 Guest

    Hallo,
    Schau dazu einmal hier:[gelöst] Bei Rufumleitungen kein Eintrag in Anrufliste: Post #16

    Eine einfacht Aktivierung/Deaktivierung per Telefon gibt es imho nicht. Imho kannst Du keine anderen Provider nehmen, da die Umleitung (falls das bei KD geht) am Amtgemacht wird. Willst Du andere provider nutzen, so siehst Du nur Deine eigene Nummer.
     
  3. Limousin

    Limousin Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Danke für die Antwort und den verlinkten Thread.
    Wusste nicht, dass die Box versucht, direkt beim Provider eine AWS zu schalten. Anyway, bei KD geht das definitiv nicht, sondern die Box leitet selber um. Dies wiederum lässt mir die Möglichkeit, über einen preiswerten Anbieter weiterzuleiten.
    Habe mal mit "Verzögert" probiert, ändert aber nichts.
    Werde aber mal AVM fragen, ob man das nicht als Feature einführen kann. Meine eigene Rufnummer zu sehen bringt herzlich wenig.
     
  4. 3949354

    3949354 Guest

    Hallo,
    Die Rufnummer des Anrufers kann imho nur vom Amt mitgegeben werden. Ich befürchte, dass AVM da wenig machen kann/darf.
     
  5. George99

    George99 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,591
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hannover
    Das liegt nicht an der Fritzbox, sondern am verwendeten SIP-Provider, der eben deine einmal bestätigte Rufnummer überträgt. Wenn du die Absenderufnummer frei setzen könntest, gäbe es ja auch viel Mißbrauchpotential. Von einfachen Späßen wie "110" als Anrufer bis zu Betrúgereien etc.
    Es gibt dies Feature allerdings unter der Bezeichnung "Clip No Screening". Allerdings eben nicht bei jedem Tarif und Anbieter.

    PS: Wieso darf man *********eien hier nicht schreiben?
     
  6. Limousin

    Limousin Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Stimmt. Ich habe einen Betamax-Klon, und "voreingestellt" ist meine Hausnummer (voreingestellt heisst in diesem Falle, dass in den FB diese Nummer zur Anmeldung verwendet wird). Allerdings ändert sich nichts, wenn ich statt "Automatisch" meine KD-Stammnummer nehme, also der Anruf über KD geleitet wird.
    Die Fritzbox baut einfach über diese Nummer ein 2.Gespräch auf, daher sieht es so aus, als ob ich von der voreingestellten Festnetznummer angerufen werde.
    Mal sehen, was AVM sagt. Technisch und rechtlich sehe ich keine Bedenken.