Anschluss eines Gigaset Maxwell 3 Pro an die Fritz Box 7590

Hollerner

Neuer User
Mitglied seit
7 Dez 2020
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo... ein neuer Anschluss an das Netz von Glasfaser Deutschland... eine neue Fritzbox 7590 ... ein neues Telefon. Das löst nun ein Problem aus:
- Das Telefon Gigaset Maxwell 3 pro nimmt keine Verbindung zur Fritzbox auf... es wird keine IP Adresse übertragen.
Somit lässt sich nicht weiteres im Bezug auf die Internetverbindung einstellen.

Laut Aussage von GIGASET Support.... ist eine Fritzbox ungeeignet !

Ich bitte freundlichst um Hilfe aus dem Teilnehmerkreis,

Mit freundlichen Grüßen
Hollerner
 
Gigaset Pro bietet keinen support für Endkunden. Mit welchen Gigaset support hast du kommuniziert ?
Solange das voIP-Endgerät keine IP-Adresse automatisch bzw. manuell erhält, kann es auch keine Verbindung aufnehmen.
 
Ein freundliches HALLO in die Runde... mit Freude und Dank lese ich die Hilfen.
Das Netzgerät habe ich installiert...

Als Einstellungen kommen in Frage:
IP Adresstyp: -dynamisch- oder IP Adresse:000.000.000.000 oder Subnettmaske

Zu dem von mir angeschriebenen Support...

In der Tat hat die Person mir geschriebenen, dass es keine Beratung für Endkunden gibt... Dennoch hat er mir den Hinweis auf die FritzBox gegeben.
 
IP auf dynamisch. In der FBF schauen, welche IP der client (Maxwell 3) erhalten hat und dann diese IP im webrowser eingeben.
web gui (Maxwell 3) öffnen und phone nach Vorgabe FBF editieren.
 
Hallo "DukFake..." klingt gut... doch es ist wie beschrieben so. dass keine IP eingetragen ist...

Somit lässt sich nichts und nirgendwo eintragen.

Im Übrigen, was bedeutet FBF und gut ?

Danke
 
FBF=FritzBoxFon
 
FBF ist eine hier mehr oder weniger übliche Abkürzung für "Fritzbox Fon". In dieser solltest du unter Heimnetz -> Netzwerk schauen, welche IP-Adresse dem Telefon dynamisch zugeteilt wurde. Unter dieser Adresse kannst du dann das Telefon im Browser ansprechen.
 
Sorry.... da ich mich wiederhole... das Telefon hat keine Verbindung zur FBF.... keine Netzverbindung... warum auch immer... ich werde mich im Fachhandel mit dem Gerät vorstellen... Danke für die HILFE
 
Die Frage ist, wie du festgestellt hast, dass keine Netzverbindung vorhanden ist. Wie sind die beiden Geräte miteinander verbunden? Bitte genaue Beschreibung der Anschlüsse und des Kabels. Hast du schon einmal ein anderes Netzkabel versucht?
 
Vermutlich ist eine feste IP eingestellt die es gar nicht gibt. Da hilft nur ein Reset.
 
Ende gut... alles gut... < hm... das ist es nicht...> der Versuch im Fachhandel und dessen Servicepersonal Hilfe zu bekommen, ist gescheitert.
Nun gebe ich es auf, da ich alle Hilfen und eigenes Wissen einsetzt habe.

Die Telefone stehen zum Verkauf.

Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe.

Gruß Hollerner
 
So schnell würde ich nicht die Flinte ins Korn werden. Zumal noch nicht alle Hilfen umgesetzt wurden. Wieviele Telefone sind es denn?
 
was zeigt das phone unter settings-network an, wenn es an einem beliebigen DHCP-server angeschlossen ist ?
 
Mann sollte erst mal klein anfangen an der Fritzbox, ob an WAN, LAN1, 2, 3 oder 4 ein neues verbundenes Gerät angezeigt wird. Wenn ja und dieses eine Weboberfläche hat, kann man sogar direkt drauf klicken.
Einen Punkt haben wir auch noch nicht beleuchtet, dass da evtl. ein Provisionierungsserver eingetragen sein kann, wo dann (fast) jede Bemühung vergeblich sein kann.
 
Das Gerät scheint bei der Einstellung dynamisch keine IP zu bekommen. Der im Posting oben genannte 000.000.000.000 Wert zeigt das. In welche der LAN Buchsen im Maxwell wurde das LAN Kabel eingesteckt?

Auch ein Werksreset könnte eventuell helfen.
 
Ein Werksreset habe ich erfolgreich durchgeführt... Die Lanverbindung wurde über die (gelbe) LAN - Buchse mit dem Netzwerk verbunden.
 
Das Maxwell 3 hat 2 LAN Buchsen. Eine davon fungiert als Switch. Über diese Buchse bezieht das Gerät keine IP. Diese Buchse ist mit einem Computer gekennzeichnet. Das Maxwell bitte ausschließlich über die andere Buchse anschließen.
 
Hat es am Ende geklappt? Der nächste Schritt wäre eine Paket-Mitschnitt auf der LAN-Schnittstelle bzw. statt DHCP auf manuelle IP-Adressvergabe stellen. Die Maxwells sind nämlich schon komische Geister, jedenfalls meines. Es behält den über DHCP gelernten DNS-Server für immer, auch nach einem Reset. Ich muss in jedem neuen Netz kurz von DHCP auf Manuell umstellen. Aber eine ganz andere Frage aus reiner Neugierde: Warum ein Maxwell 3 und nicht ein Gigaset T480HX oder Maxwell C?
 
Zuletzt bearbeitet:

Statistik des Forums

Themen
244,855
Beiträge
2,219,573
Mitglieder
371,565
Neuestes Mitglied
drummer1327
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.