.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Anschluss FRITZ!Box Fon WLAN 7170

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von Schäferhund, 12 Jan. 2006.

  1. Schäferhund

    Schäferhund Neuer User

    Registriert seit:
    31 Dez. 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Lokführer
    Ort:
    Eichsfeldkreis
    #1 Schäferhund, 12 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 4 Juni 2006
    Hallo,
    Ich habe zur Zeit eine FBF 7050 für Internetzugang und Telefonie in Betrieb, funktioniert auch alles zu 100 %.
    Nun möchte ich diese durch die neue 7170 ersetzen, komme aber mit dem beigelegten Y- Adapterkabel längenmässig nicht zurecht.
    Die 7050 ist über eine Rutenbeck UAE/TAE Kombidose mit einem Patch- Netzwerkabel CAT 5 STP an das DSL angeschlossen (Kontaktbelegung 4 und 5). Der Analoganschluss kommt vom TAE-Anschluss dieser Dose (Kontaktbelegung 1 und 2).
    Nun möchte ich die 7170 NUR über den UAE-Teil der Dose mit dem Cat 5-Kabel anschliessen, wobei die Kontaktbelegung für DSL ja gleichbleibt, die Analogadern 1 und 2 aber auch auf die obere Klemmleiste geschaltet werden müssen.
    Mir stellt sich jetzt die Frage, welche Kontakte das sind; 1 und 2 oder 3 und 6?
    Zur besseren Erkärung habe ich noch eine Abbildung des Anschlussplanes der Kombidose dazugefügt.
    Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit und bin sicher, dass mit Eurer Hilfe meine Frage beantwortet wird!

    Mit freundlichen Grüssen
    Andreas

    Edit: Vielleicht ist es etwas verwirrend geschrieben, die FBF 7170 soll nur über EIN Kabel mit DSL und Telefonsignalen versorgt werden und das über den UAE-Anschluss der Kombidose.
     
  2. guentherbue

    guentherbue Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2005
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sohn
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Hi
    Ich hab deine Frage 4 mal gelesen und soweit verstanden, dass du sie verdrahten willst.

    Warum kommst du nicht mit den Standartdosen klar?

    muss es denn verdrahtet verlängert sein.......

    einfach längere Kabel kaufen Netzwert ISDN analogkabel was halt gebraucht wird!!!

    Fand deine frage trotz vieler infos sehr schwer zu verstehen, kann daran liegen, dass ich mir solche Gedanken bis dato nicht machen musste
     
  3. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    #3 Andre, 13 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 13 Jan. 2006
    Es ist eine 7170, dort liegen DSL, analog und ISDN auf einer Dose! Mit einzelnen Standardkabeln ist da nix.

    Die UAE-Dose hat nach der Beschreibung (pdf) nur 6 belegte Adern. Die FBF hat jedoch derer 8. Ich kenne die genaue Belegung auch nicht, dazu würde es sich anbieten, das Originalkabel einfach durchzumessen.

    Am geeignetsten scheint mir eine normale (doppel) Netzwerkdose zu sein. In dieser die beiden Klemmleisten 1:1 verbinden. Zwischen FBF und Dose ein normales voll belegtes Netzwerkkabel - damit stehen an der zweiten Buchse dann alle Signale 1:1 zur Verfügung, dort kannst Du dann das Originalkabel anschließen.

    Alternativ bietet es sich an, das Y-Kabel durchzumessen und direkt an die Netzwerkdose die Adern zum S0 und zum Analoganschluß anzuklemmen.

    Die billigste Variante wäre ein 8-poliges Verlängerungskabel. Da nicht verdrillt auf längere Strecke nicht optimal.

    Zu guter letzt gibt es noch RJ-45-Kupplungen, mit der man Kabel verlängern kann. Letztlich nix anderes als die gebrückte Doppeldose, aber handlicher, da man damit das Y-Kabel der FBF einfach mit einem Netzwerkkabel verlängert.
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,619
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    :mrgreen: Es ist schon erstaunlich, welche Prototypen aus dem AVM-Entwicklungslabor
    den Weg in die freie Welt gefunden haben :mrgreen:
    Aber was kann diese Box weniger, als die 7170? ;)
     
  5. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Uups.. Natürlich 7170, kleiner Tippfehler. habe ich korrigiert...
     
  6. mauli1023

    mauli1023 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Mai 2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover / Leipzig
    kabel trennen und verlängern(russische methode)
     
  7. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Hm, würde ich nicht machen, vor allem, weil zum Verlängern notfalls ja auch ein preiswertes ISDN-Kabel reichen würde.

    Da die Kabelqualität des Originalkabels nach einigen Berichten wohl nicht so toll ist, ist der Selbstbau mit hochwertigem Kabel wohl die beste Lösung - also mit Netzwerkkabel an eine Dose, von der die betreffenden Anschlüsse direkt zu den jeweiligen Geräten verbunden werden (NTBA und Splitter haben meist auch Klemmen als Alternative zum Steckeranschluß, also braucht man noch nicht einmal besonderes Werkzeug). Ordentlicher ist es sowieso...
     
  8. mauli1023

    mauli1023 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Mai 2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover / Leipzig
    stimmt, was für stecker sind das?
     
  9. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Ganz normale RJ-45, also ISDN oder Netzwerkstecker, die von AVM speziell belegt wurden.
     
  10. mauli1023

    mauli1023 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Mai 2005
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hannover / Leipzig
    ach so, dann braucht man drei meter kabel und ne krimpzange..., dachte das sind super spezial stecker
     
  11. tschortsch

    tschortsch Neuer User

    Registriert seit:
    11 Jan. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eumex 5000Pc vs. FritzBox fon WLan 7170

    wer hat ahnung wie ich die eumex programmieren muß daß internet-telefonie anständig funst.

    der S0-Bus mit beiden geräten geht und funktioniert? aber das telefonieren über das internet halt nicht so recht. Fehlergrund: Request Cancelled (487).
    wie kann ich herausfinden ob ich letzt endlich über´s internet telefoniere?

    schöne grüße....
     
  12. guentherbue

    guentherbue Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2005
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sohn
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    die 7050 hatt wie man aufm gehäuse sehen kann verschiedene Lampen

    internet
    festnetz

    das sagt schon mal über welche leitung du gehst

    und wenn dann noch die info leuchte an ist

    dann isses sogar umsonst

    wie man das einstellt gibt es denke ich genug threads für 7050 mit angehängter isdn anlage
     
  13. tschortsch

    tschortsch Neuer User

    Registriert seit:
    11 Jan. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    hab die lämpchen der fritzbox gecheckt. internet-telefonie leuchtet grün und hell. vielen dank
     
  14. guentherbue

    guentherbue Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2005
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Sohn
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    solltest folgendes noch tun

    ich denke in deiner ISDN Anlage hast du bei allen telefonen als ausgehende Nummer eine VoIP Nummer eingetragen.

    zur kostensicherung solltest du

    015
    016
    017 via Festnetz über die Vor Vorwahl 01026

    die
    0180
    0190
    0900

    über Festnetz

    und zur Sicherheit die

    110
    112

    über das Festnetz

    per Wahlregeln laufen lassen.