.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Anschluss von zwei Analog-Geräten an einem FON-Anschluss möglich?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von bileo, 16 Dez. 2008.

  1. bileo

    bileo Neuer User

    Registriert seit:
    3 Juni 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    habe nach langem Testen (schon mal gepostet) die Telefonie mit MT-C und MT-D an der 7270 aufgegeben. Das neue Avena 748 mit eigener DECT-Basis funktioniert einwandfrei, für mich scheint die Fritz!Box 7270 als DECT-Basis ungeeignet (meine Erfahrung, anscheinend auch die vieler anderer User). Jetzt musste der Anschluss meines Modems, über das ich aus meinem MAC meine Faxe versendet habe, dem Avena-Anschluss weichen. Der zweite FON-Anschluss wird durch mein Fax besetzt.

    Den Fax-Empfang über die Box (Firmware-Version 54.04.67) habe ich eingerichtet, er funktioniert. Gerne würde ich den Fax-Versand sowohl mit dem externen Fax weiter betreiben als auch über das interne Modem. Welche Möglichkeiten habe ich?

    Gruß,

    Franz
     
  2. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Die FritzBoxen besitzen intern nur ein DSL-Modem. Was für den Faxempfang benutzt wird, ist ein reines Stück Software. Es existiert kein internes Faxmodem. Hier wird die ISDN-CAPI-Schnittstelle angesprochen. Diese läßt sich leider ohne weitere Klimmzüge nur mit Windows-Software für den Faxversand ansprechen. Und das willst Du als MAC-User nicht hören. Sieht also eher schlecht aus. Trotzdem sollten sich Faxmodem und Faxgerät ohne weitere Probleme einen Fon-Anschluß über einen entsprechenden TAE-Verteiler teilen können. So kommt es auch zu keinen Kollisionen bei der Rufnummernzuordnung.

    Gruß Telefonmännchen
     
  3. bileo

    bileo Neuer User

    Registriert seit:
    3 Juni 2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ...vielen Dank, das klingt doch schon mal sehr gut! Bei den paar Faxen, die man heute noch empfängt bzw. sendet, soll es eine einfache und preiswerte Lösung sein. Muss ich bei dem TAE-Verteiler irgend etwas beachten?

    Gruß,

    Franz
     
  4. astrolux

    astrolux Mitglied

    Registriert seit:
    19 Jan. 2005
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was sollte da noch zu beachten sein? Wenn du dir nicht sicher bist, dann nimm einfach sowas (gibts auch auf vielen Baumärkten) und "der Drops ist gelutscht".
    Bei deiner Sparsamkeit an Infos, kannst du ja auch selbst erstmal dein Fax "untersuchen", vielleicht hat das ja sogar eine RJ11-Buchse zum Anschluss eines (zusätzlichen/externen) Telefons. Dort passt das Modem auch dran.