.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Anschlussplan T1-Splitter-RJ45-FBF T1-Splitter-TAE-FBF

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von stepnogorsk1, 22 Feb. 2006.

  1. stepnogorsk1

    stepnogorsk1 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo noch Mal,
    Ich habe mir was überlegt, weis aber nicht ob das was bringt oder ob es überhaupt richtig ist.
    Das ganze ist um die Werte zu verbessern.
    [​IMG]
    Splitter will ich direkt an die Telekom Anschlussdose anschließen (alles in Erdgeschoss).
    Die RJ45-Dose, TAE und FBF kommen in Obergeschoss dazu will ich die vorhandene Kupferleitungen die für die Telefonanschlusse im Haus verlegt sind nutzen (ein Kabel in einem Stuck mit 4 Paaren).
    Sagt mir bitte ob es so richtig ist.
    Gruß
    Andreas

    [​IMG]
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    wie ist es denn momentan angeschlossen?

    Wenn alles oben an einem Punkt angeschlossen ist, dann kannst du auch da den Splitter anbringen. Wenn das jetzt schon so ist, dann bringt es gar nichts, den Splitter nach unten zu verlegen, solange nicht irgendwelche anderen Telefone angeschlossen sind, die im Bild nicht auftauchen.

    Ansonsten sind in dem Bild mehrere A/B Vertauschungen, da musst du aufpassen, dass wirklich A mit A und B mit B verbunden wird.

    BTW: Dein SNR ist wirklich miserabel. Hast du diesen Thread schon mal befolgt?

    Viele Grüße

    Frank
     
  3. stepnogorsk1

    stepnogorsk1 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 stepnogorsk1, 22 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 22 Feb. 2006
    in Moment ist alles oben angeschlossen, d.h. zimlich langer Weg von Hausasnschuss zu splitter.

    Habe gerade ein Versuch gemacht und DSL Modem davor geschaltet, und jetzt kann ich keine wete mehr ablesen, ist das normal?
     
  4. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    der Weg wird aber nicht kürzer, nur weil du den Splitter von oben nach unten umziehen lässt. Der ist kein Verstärker oder sowas, sondern nur eine Frequenzweiche.

    Ich bin mir nicht absolut sicher, aber ich denke, für die Signalqualität hat es kaum Einfluss, ob der Splitter oben oder unten sitzt. Vielleicht ist es sogar ungünstig, wenn die DSL und Telefonie Signale so lange durch das selbe Kabel parallel geführt werden (Sichwort Übersprechen). Vielleicht können mich die T-Com Entstörer (von denen sich wohl einige hier im Forum tummeln :)) da aber korrigieren.

    Was du testen könntest, ist, den Splitter unten anzuschließen UND die Box samt PC mitzunehmen, um dann testweise alles dort anzuschließen. Dann kannst du feststellen, ob die schlechte Signalqualität durch das letzte Stück Kabel verursacht wird.

    ACHTUNG: Wenn du VOR der Monopol-TAE rumbastelst und dabei Unfug machst, kann die T-Com dich dafür zur Kasse bitten.

    ABER: Wenn das Problem vor der Mobopol-TAE liegt, dann kannst du die T-Com um Hilfe bitten.
    Wenn es allerdings dahinter liegt und die T-Com rauskommt, dann werden sie ebenfalls dich dafür zur Kasse bitten.

    Weitere Schritte siehe den von mir zitierten Thread.

    Viele Grüße

    Frank
     
  5. stepnogorsk1

    stepnogorsk1 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann man den irgend wie die wete ablesen wenn ein DSL modem davor geschaltet ist? Vielleicht ist ja schon damit alles behoben?
    Gruß
    Andreas
     
  6. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    nur, wenn das Modem die Möglichkeit dazu bietet, z.B. über ein eigenes WEB Interface, telnet oder eine Konsole. Die Box kann dazu dann nichts sagen.

    Aber wenn du noch ein anderes Modem hast, dann ist es einen Versuch wert. Dennoch würde ich dem geringen SNR auf den Grund gehen. Denn früher oder später wird es wieder für Ärger sorgen.

    Viele Grüße

    Frank
     
  7. stepnogorsk1

    stepnogorsk1 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    nun habe ich das ganze dirkt unten an 1. T-Com dose angeschlossen ohne Modem, Leitungen A und B von 1 TAE sofort über die "Klemmen" an Splitter, FBF an Notebook DSL von Splitter an DSL von FBF alles mit den besten CAT5W Kabel (die reichen bei uns im Büro für Gigabit Netzwerk) neu gestartet und??????????
    Nichts neues das gleiche Bild :mad: 2 db Rauschtoleranz 40 db Dämpfung.
    Ich werde das ganze jetzt mal mit Modem versuchen vielleicht geht das dann. Diese ganze verkabelungsgeschichte kann ich wohl vergessen.
    Übrigens das ist ein T-Com Teledat 431 Lan Modem, kann man bei dem was auslesen?
    Vielen Dank
    Gruß
    Andreas
     
  8. stepnogorsk1

    stepnogorsk1 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ach ja Was für Modems sind gut? Den T-Com Teledat 431 habe ich nur ausgeliehen, wenn es alles gut leuft muss ich mir ein eigennes besorgen.
     
  9. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    wenn das Problem schon vor der Monopol-TAE liegt, kann ich dir nur empfehlen, die T-Com zu kontaktieren. Möglicherweise gibt es Problem mit der Hausanschlussverkabelung (Feuchtigkeit im Keller oder draußen am Haus in den Leitungen etc). Aber vor der Monopol-TAE sollte man nicht selbst herumspielen!

    Bei den Werten wird dich wohl auch ein anderes Modem nicht retten, obwohl die Teledats einen recht guten Ruf haben.

    Viele Grüße

    Frank
     
  10. stepnogorsk1

    stepnogorsk1 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So ein Misst:mad:
    Meinst du wenn ich mich da melde (bei T-Com) werden die was tun? Ich glaube nicht das die wegen meinem DSL was grosartig machen :noidea:
    die werden doch nich da die Strasse aufstemmen damit ich "vernünftiges DSL habe?
    Gruß
    Andreas
    PS: Muss ich mich eigentlich bei der T-Com beschweren oder bei 1&1?
     
  11. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    es liegt in der Verantwortung der T-Com, eine vernünftige Leitung bis zu deiner Monopol-TAE zu bringen. Erforderlichenfalls stemmen sie dafür auch die Strasse auf.

    Ob das deine Probleme löst steht auf einem anderen Blatt: Wenn die Leitung von der Vermittlungsstelle bis zu dir ins Haus schlicht zu lang ist, dann hilft nur eine Reduktion der DSL Geschwindigkeit.

    Wenn aber irgendwo unterwegs ein Defekt aufgetreten ist, dann werden die was dagegen tun. Die können zumindest die Leitung durchmessen und überprüfen, ob die aktuellen Werten von den gespeicherten oder den für deine Leitungslänge üblichen drastisch abweichen.

    Bei meinem Nachbarn z.B. wurde das Kabel zwischen Hausanschluss und Monopol-TAE durch den T-Com Menschen ausgewechselt, weil das Kabel am Hausanschluss im Keller Feuchtigkeit gezogen hatte und die Box ca. 50 mal pro Tag den DSL Sync verlor, obwohl der DSL Anschluss bei GMX ist. ISDN Telefonie ging zu dem Zeitpunkt noch problemlos.

    BTW: Telefonie ist in Ordnung bei dir? Oder kannst du bei Telefonaten über die analoge Leitung vielleicht ein leises Rauschen oder Knistern hören?

    Fazit: Ich würde die T-Com mal anhauen, dass sie zumndest die Leitung mal durchmessen. Die Ausrede "ist alles in Ordnung, liegt woanders" können sie dann immer noch bringen.

    Viele Grüße

    Frank
     
  12. Turms_Etrusker

    Turms_Etrusker Neuer User

    Registriert seit:
    19 Jan. 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Man kann das Teledat 431 auch die SNR Werte anzeigen lassen. Dazu eine Kurzanleitung aus einem anderen Forum:

    Deiner Netzwerkkarte an der dein Modem Angeschlossen ist folgende ip geben
    192.169.212.214
    255.255.255.0

    Computer neustarten

    dann:

    Start-Ausführen-cmd(eingeben)

    dann: in der console

    telnet 192.169.212.213 64113

    Password: ti3rdd

    Menüpunkt 24
    Mp 8

    wan adsl linedata near (für down)
    wan adsl linedata far (für up)
    wan adsl perfdata für Übertragungsfehler

    Ist nicht auf meinem Mist gewachsen, funktioniert aber.:D
     
  13. stepnogorsk1

    stepnogorsk1 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    cool werde ich gleich mal versuchen, danke.
    Bei T-Com habe ich auch schon angerufen, und was meinst du was die gesagt haben?
    3 Veruche hast du ;)
    1


    2


    3


    Keine Ahnung? :noidea:

    "ist alles in Ordnung, liegt woanders"
    :D
    Gruß
    Andreas
     
  14. stepnogorsk1

    stepnogorsk1 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    Habe es jetzt genau so gemacht wie Turms_Etrusker gesagt hat.
    Das hat er mir rausgespuckt:
    Code:
    P660M> wan adsl linedata near
    
    relative capacity occupation: 0%
    noise margin downstream: 12 db
    output power upstream: 12 db
    attenuation downstream: 43 db
    
    P660M> wan adsl linedata far
    
    relative capacity occupation: 0%
    noise margin upstream: 17 db
    output power downstream: 15 db
    attenuation upstream: 27 db
    
    P660M> wan adsl perfdata
    
    
    near-end FEC error fast:   0
    near-end FEC error interleaved:1640
    near-end CRC error fast:   0
    near-end CRC error interleaved:   1
    near-end HEC error fast:   0
    near-end HEC error interleaved:   0
    far-end FEC error fast:   0
    far-end FEC error interleaved: 102
    far-end CRC error fast:   0
    far-end CRC error interleaved:   4
    far-end HEC error fast:   0
    far-end HEC error interleaved:   0
    Ist das den jetzt gut oder schlecht oder zumines besser oder schlechter als bei FBF?
    Gruß
    Andreas
     
  15. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,706
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Ein Englischlexikon wirst Du doch selbst haben, oder?

    noise = Geräusche (Rauschen...)
    attenuation=Dämpfung

    Die Werte ähneln denen der Fritz (Messfehler eingeschlossen ;)), jedoch Deine Signal/Rauschtoleranz im Downstream ist statt 2 dB nun 12 dB.
    Ob dieses nun besser ist, rate selbst ;)
     
  16. beckmann

    beckmann Guest

    Funktioniert das Auslesen auch mit dem Teledat 300 LAN? Gibt es auch die Möglichkeit die Fehler die endstanden sind an zu zeigen?
     
  17. dozo70

    dozo70 Neuer User

    Registriert seit:
    17 Dez. 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    #17 dozo70, 28 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 28 Feb. 2006
    Hallo,

    danke für den Tip!!!

    Anbei meine Werte, ich denke die 4 db im "noise margin downstream" sind noch immer nicht der Brüller, oder irre ich mich da?

    Gruss Dominic

    MIST: Ich habe gerade gesehen, dass ich auf den falschen Thread geantwortet habe!
     

    Anhänge:

  18. chip&chap

    chip&chap Neuer User

    Registriert seit:
    15 März 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #18 chip&chap, 15 März 2006
    Zuletzt bearbeitet: 16 März 2006
    1&1 mit Fr!tz WLAN 7050 Probleme

    Auch ich habe einige Probleme mit meinem Internet.
    Während dem Telefonieren bricht meine Leitung zusammen, ebenso während PC soielen - echt nervig - ca.30 mal am Tag

    1&1 sagt es hängt mit der Rauschtoleranz zusammen wie ja auch schon in diesem Forum gesagt wurde.

    Was kann ich dagegen tun? - ein modem zwischenschalten? war davor bei t-online da hatte ich immer eine super leitung!!

    Folgende Werte: welche werte wären denn normal und wo liegt der hund begraben??


    Empfangsrichtung Senderichtung
    Leitungskapazität kBit/s 5112 996
    ATM-Datenrate kBit/s 3456 448
    Nutz-Datenrate kBit/s 3130 406
    Latenzpfad interleaved i nterleaved
    Latenz ms 16 16
    Frame Coding Rate kBit/s 32 32
    FEC Coding Rate kBit/s 256 32
    Trellis Coding Rate kBit/s 392 72
    Aushandlung fixed fixed

    Signal/Rauschtoleranz dB 2 17
    Leitungsdämpfung dB 37 30
    Status 4ebc 6

    Loss of Frame cycl. redundancy check header error contr.
    Loss of Signal Forw.err.corr. no cell delineation
    CPE 0 0 17587 130 1 134
    COE 0 0 1 2 5 2



    Folgende Fehler werden angezeigt:(die ganze liste wärezu lang von den letzten 2 tagen):

    Code:
    13.03.06 19:55:07 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 84.150.60.13, DNS-Server: 217.237.151.97 und 217.237.150.141, Gateway: 217.0.116.84
    
    13.03.06 19:55:03 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht).
    
    13.03.06 19:54:53 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
    
    13.03.06 19:54:49 Internetverbindung wurde getrennt.
    
    13.03.06 19:54:49 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).
    
    13.03.06 19:49:43 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 84.150.43.99, DNS-Server: 217.237.151.97 und 217.237.150.141, Gateway: 217.0.116.84
    
    13.03.06 19:49:42 Internetverbindung wurde getrennt.
    
    13.03.06 19:49:42 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
    
    13.03.06 19:49:38 Internetverbindung wurde getrennt.
    
    13.03.06 19:49:38 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
    
    13.03.06 19:49:35 Internetverbindung wurde getrennt.
    
    13.03.06 19:49:35 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
    
    13.03.06 19:49:28 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht).
    
    13.03.06 19:49:17 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
    
    13.03.06 19:49:14 Internetverbindung wurde getrennt.
    
    13.03.06 19:49:14 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).
    
    13.03.06 19:45:49 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 84.150.22.20, DNS-Server: 217.237.151.97 und 217.237.150.141, Gateway: 217.0.116.84
    
    13.03.06 19:45:47 Internetverbindung wurde getrennt.
    
    13.03.06 19:45:47 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
    
    13.03.06 19:45:43 Internetverbindung wurde getrennt.
    
    13.03.06 19:45:43 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
    
    13.03.06 19:45:39 Internetverbindung wurde getrennt.
    
    13.03.06 19:45:39 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
    
    13.03.06 19:45:33 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht).
    
    13.03.06 19:45:22 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
    
    13.03.06 19:45:19 Internetverbindung wurde getrennt.
    
    13.03.06 19:45:19 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).
    
    13.03.06 19:32:46 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 84.150.4.38, DNS-Server: 217.237.151.97 und 217.237.150.141, Gateway: 217.0.116.84
    
    13.03.06 19:32:44 Internetverbindung wurde getrennt.
    
    13.03.06 19:32:44 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
    
    13.03.06 19:32:40 Internetverbindung wurde getrennt.
    
    13.03.06 19:32:40 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
    
    13.03.06 19:32:36 Internetverbindung wurde getrennt.
    
    13.03.06 19:32:36 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
    
    13.03.06 19:32:29 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht).
    
    13.03.06 19:32:19 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
    
    13.03.06 19:32:15 Internetverbindung wurde getrennt.
    
    13.03.06 19:32:15 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).
    
    13.03.06 19:32:06 Internettelefonie mit 4989978xxxx über 1und1.de war nicht erfolgreich. Ursache: Request Cancelled (487)

    und das innerhalb 1 Stunde - jetzt stellt euch mal vor wie das den ganzen tag abläuft - ich weiß echt nicht mehr was ich tun soll


    1&1 sagt es liegt an meiner TAE bzw verkabelung
     
  19. Marsupilami

    Marsupilami IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    4,998
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hast du noch ein DSL-Modem aus deiner Telekom-Zeit? Dann schalt es doch einfach mal vor deine 7050. In der 7050 dann als Internetzugang über "LAN A" auswählen.
    Wenn dann die Verbindungsabbrüche nicht mehr auftauchen, weißt du, woran es liegt.
     
  20. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,706
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Hallo chip&chap,erst einmal herzlich willkommen hier im Forum!

    Wo der Hund begraben liegt, hast du doch selbst rot markiert ;)
    Als Hilfe lies doch mal hier: Howto: Was tun bei DSL-Verbindungsproblemen

    Und bitte fasse doch Deine ganze Litanei aus dem Ereignisprotokoll in einem Code-Block (also [code ]fehlermeldungen [/code ], und das Ganze ohne Leerzeichen bei den "[]" )zusammen. Das ist bedeutend übersichtlicher. Bei der Gelegenheit lösche auch einmal die dort angegbene Telefonnummer (die 49899... ganz unten ;))
    Sonst gibt es dort bald seeeehr viele Anrufe...