.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

AOL DSL Geschwindigkeit max 6Mbit??

Dieses Thema im Forum "O2" wurde erstellt von Garfield360, 7 Nov. 2006.

  1. Garfield360

    Garfield360 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Garfield360, 7 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 7 Nov. 2006
    Hallo!

    Ich möchte von momentan T-Com zu AOL wechseln.
    Also habe ich bei AOL den Verfügbarkeitspt gemacht und mir wurden prompt die Bandbreiten 1, 2 und 6 Mbit angeboten. 16000 sei bei mir nicht verfügbar so AOL. Aber laut T-Com Auskunft, sind bei mir "nur" 3072Mbit möglich. Benutzt AOL andere Backbones, sodass bei mir tatsächlich 6000 möglich sind?
    Denn die Verfügbarkeitsprüfung ist schonmal genauer als bei 1&1 und konsorten, die sagen z.B. bei mir seien bis zu 16000 möglich, was aber totaler Schwachsinn ist. Hat jemand eine Idee? Die AOL Hotline konnte mir auch nicht helfen. Die nette Dame sei sich nicht sicher... .:rolleyes:

    Viele Grüße

    Garfield

    PS: Noch ne frage: Ich kenne noch die alten AOL Gerüchte, nur AOL Browser etc... Stimmt das noch? Ändert sich was jetzt zu meinem T-Com anschluss, nein oder? (nur noch mal auf nummer sicher geh :) )
     
  2. sd8rdb

    sd8rdb Neuer User

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    um ehrlich zu sein würde ich nur ungern zu AOL gehen.

    Finde das Angebot von 1und1 attraktiver, aber das musst du wohl für dich entscheiden.

    Versuch mal die Verfügbarkeitsprüfung von http://www.3utelecom.de/index.php?frame=279&site=5&lang=49

    dort wird dir eine genauere Angabe gemacht was machbar ist.

    AOL greift auch auf telefonica zurück..allerdings kommt es auch auf die Leitungslänge von dir bis zur Vermittlungsstelle an(Stichwort Dämpfung)
     
  3. Garfield360

    Garfield360 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Habe auch über das Angebot von 1&1 nachgedacht, aber wenn man sich im 1&1 Forum umschaut ... naja ... viel gutes wird da nicht berichtet.
    Des weiteren komme ich bei 1&1 auf ~46¤ (15,95 Analog T-Com + 29,99 1&1 3DSL). Bei Aol Flatpack 2000 19,99 + 15,95 T-Com analog + GMX Minuten Tarif auf ~36¤. Da ich im Moment für gerade mal 10¤ (Festnetz (400min) & Handy(45min @ 11cent mit Call-By-Call)) telefoniere komme ich auf ~46¤! Weniger als die Grundgebühr bei 1&1 und da sind dann noch nicht einmal Handy kosten mit bei also werden es bei 1&1 ~50¤.

    Außerdem sind 2Jahre MVLZ echt happig bei 1&1. Congster würde ja auch gehen, aber bei mir ist nur Country-Flat verfügbar und die kostet 8¤. Alice ist auch nicht verfügbat, genauso wenig QSC, Versatel, Freenet(Komplettpaket).

    Was spricht den gegen AOL DSL? Ist es so "schlimm". Brauche das Internet viel für Schule & Wissensbeschaffung :), und für Itunes, E-Mail, BOINC, Foren und ein wenig Shopping. Brauche das Internet täglich!
    Aber nutze es nicht für Online-Gaming oder MMORPGs.

    Was meint ihr?

    Viele Grüße,

    garfield
     
  4. schaffschuh

    schaffschuh Neuer User

    Registriert seit:
    4 März 2005
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der Verfügbarkeitscheck sagt 1000, 2000, 6000, wobei 6000 auch das Fallbackprodukt 3000 enthält. Oder man kann DSL mit Telefonica realisieren und deren Schaltgrenzen sind großzügiger.

    Von den Geschwindigkeiten nehmen sich die DSL Anbieter eh nix, wenn man mal die Zocker außen vor lässt, die Fastpath brauchen.
     
  5. V70

    V70 Mitglied

    Registriert seit:
    5 Okt. 2005
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Garfield,
    an AOL ist nix "Schlimmes", bin schon ca 10Jahre bei AOL.
    Du brauchst nicht zwingend die AOL-Software, kannst also einen Browser deines geschmackst nutzen. Für deine AOL-Mails gibt es auch genügend möglichkeiten ohne AOL-Software.
    Gruß
    V70
     
  6. Garfield360

    Garfield360 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Danke für die Antworten! Gut! Dann kann man ja wechseln ;). Ich hatte schon die schlimmsten Befürchtungen. Haltet ihr die Zusammensetzung den auch so für Sinnvoll AOL DSL + GMX Phone? Oder kennt ihr ne bessere Alternative?

    Viele Grüße,

    Garfield
     
  7. sd8rdb

    sd8rdb Neuer User

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vergiss bitte nicht das sich meißtens Leute in den Foren tummeln die irgendwelche Probleme haben, bei denen alles super funktioniert, von denen bekommt man so gut wie gar kein Feedback..
     
  8. Garfield360

    Garfield360 Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aber das 3DSL Angebot kommt mir ja effektiv mehr als 10¤ teurer! und 3DSl hat auch 24 Monate MVLZ. Bei AOl bin ich da mit einem Jahr ja viel flexibler!
    Außerdem kann ich die 16MBit gar nicht nutzen, wenn es hochkommt 3000!
    Was spricht noch für 3DSL bzw. gegen AOL+ Gmx Phone?

    Viele Grüße
     
  9. V70

    V70 Mitglied

    Registriert seit:
    5 Okt. 2005
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo sd8rdb
    vorab, ich habe nix davon, wenn ich Pro oder Contra für einen bestimmen Anbieter schreibe.
    Natürlich hast du recht, das sich in einem Forum fast nur "Problem-Fälle" tummeln.
    Und doch ist es schon ein "Spiegel" für die Qualität eines Anbieters.
    Bleiben wir der Einfachheit bei AOL und 1&1 und in diesem Froum.
    AOL kommt auf ca. 3000 Problem-Fälle, 1&1 ist da der Top-Kanditat mit ca 30000 Hits. Und ich kann mir nicht vorstellen, das 1&1 10mal soviele Kunden hat, wie AOL.
    Und genau so natürlich kann eine Empfehlung für oder gegen einen Anbieter nur subjektiv sein, da man ja nur seine persönlichen Erfahrungen weitergeben kann. Seid ca 10Jahren hatte ich mit AOL noch nie ein Problem und AOL-Phone läuft bei mir seid Februar ohne Störung oder Ausfall.
    Allerdings muss ich in unregelmäßigen Abständen ( zwischen 2 Tage und 4Wochen) die Ports im ATA wechseln ( z.B von Port 60 auf Port 61).
    Dürfte aber nix mit AOL zutun haben, liegt entweder am ATA oder Router, denn das Gleiche habe ich auch mit Sipgate.
    Grüße
    V70
     
  10. Cnecky

    Cnecky Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2006
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Perle des Vorharzes
    Hallo,

    ich habe DSL2000 und bin Kunde bei AOL seit Mai 2005. Im März 2006 habe ich von T-com-DSL zu AOL-DSL gewechselt, sonst hätte ich die "Sponsoren-Flat" für ¤ 2,99 von AOL nicht bekommen. Änderungen an der DSL-Qualität konnte ich nicht feststellen.

    AOL-Phone nutze ich seit August 2005. Ich hatte noch nie Verbindungsabbrüche oder sonstige Fehler, vielleicht mal ein Knacken in der
    Leitung bei einem längeren Gespräch. Die Sprachqualität ist hervorragend.
    Über AOL-Phone sind auch Notrufnummern (110,112) und Sonderrufnummern (01805,etc., nicht 0900) erreichbar. Nach meinem Wissensstand bieten das andere VoIP-Anbieter (noch) nicht.

    Ich spiele auch mit dem Gedanken auf DSL6000 abzugraden:
    -AOL: 6000 ist möglich
    -T-Online: 6000 ist möglich
    -3U: 3072 ist möglich
    -1&1: (wen wundert´s :)) 16000 ist möglich

    Meine Fritzbox zeigt jetzt bei DSL 2000 2304 kBit/s Down- und 224 kBit/s bei Uploads, Leistungskapazität 7196 kBit/s an. Ob das gut oder schlecht ist, weiss ich auch (noch) nicht.

    Viele Grüße!
    Rainer