.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Arcor und die Geschwindigkeitsprobleme -> Grund: Doppeleinwahl?

Dieses Thema im Forum "Vodafone DSL (ehem. Arcor)" wurde erstellt von DrSnuggles, 26 Jan. 2007.

  1. DrSnuggles

    DrSnuggles Neuer User

    Registriert seit:
    11 Jan. 2005
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    ET Ingenieur
    Ort:
    Aachen
    Hallo,
    seit Sonntag habe ich in Aachen mit meinem 16Mbit Anschluss von Arcor nur noch Probleme.
    Wenn man die Wunderbare Hotline anruft (und eine halbe Stunde das gedudel des Jingle überlebt) bekommt man einen Kundenbetreuer der entweder keine Ahnung hat und irgendeinen Kram erzählt oder jemanden der allen vorherigen Meinungen seiner Kollegen wieder spricht... schon alles etwas komisch aber der Hammer kommt noch.

    Erst mal das Problem: Morgens ist meine Internetverbindung okay (lt speedcheck.arcor.de down 12000kbit/s und up 800kbit/s)
    Nachmittags geht gar nichts mehr. Ich glaube ein Modem ist dann schneller. Selbst ICQ bleibt nicht online und bricht ab.
    Abend wirds zwar schneller aber über 300kbit/s komm ich dann auch nicht.

    Bei Heise findet man einen weiteren User der ganz genau die gleichen Probleme hat.

    Das geht nun so seit 5 Tagen. Ich habe ein Dutzend Speedchecks gemacht, sämtliche Hardware im Haus testweise gewechselt. Dann wieder 3 Speedchecks mit einem Rechner direkt an der FBF gemacht. Zwischendurch mal eine andere Meinung vom Kundendienst serviert bekommen und heute Morgen dann der Hammer:
    Eigentlich wollte ich denen nun meine Speedchecknummern von den Messungen direkt an der FBF geben aber die Tante hatte eine neue Theorie:
    Sie erkennt bei mir eine Doppeleinwahl. Ich frage nach ob das heiße, dass sich mit meinem Passwort noch jmd zeitgleich eingewählt habe. Sie: "Nein, das sei hier in der Software ein Problem auf das man aber keinen Einfluss habe. Ihre Lösung: Sie gibt mir ein neues DSL-Passwort und ich solle meinen DSL-Zugang 24h abgeschaltet lassen, dann wär alles wieder gut. Auf meine freundliche Frage ob sie das Ernst meint, sie 'Ja das wäre die einzige Möglichkeit'

    Also ich studiere selbst Informatik und kenne mich inzwischen nun auch ein wenig mit Netzwerken und Programmierung aus aber das erscheint mir doch sehr suspekt. Was ist das für eine Art? Wär ich ein Geschäftskunde, könnte ich auch nicht mal eben auf 24h auf meinen Zugang verzichten.

    Kennt jemand dieses Phänomen oder hatte ähnliche Probleme?
    Würdet ihr Euch auf die 24h Sperre einlassen?

    Gruß Achim