.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Asterisk am internen S0 der TK-Anlage -> sipgate & co

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit CAPI (chan_capi, chan_capi_cm)" wurde erstellt von jui, 28 Dez. 2004.

  1. jui

    jui Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich stehe etwas auf der Leitung. Derzeit habe ich meinen Asterisk mit chan_capi über eine AVM (CAPI-Treiber) an einer MSN des internen S0-Bus hängen. Klar ist wie ich kommende Anrufe die über sipgate (Internet) eingehen an die ISDN-Endgeräte verteilen kann. Unklar ist jedoch wie ich es ideal bewerkstellige, dass Anrufe von einem ISDN-Telefon (abhängig von der MSN des Telefons und der Zielrufnummer) über die diversen Kanäle nach aussen führe. So möchte ich vom Telefon mit der privaten MSN beispielsweise alle nationalen Gespräche über meinen 1&1 SIP-Account führen. Internationale Gespräche hingegen sollen über festnetz unter Berücksichtigung von CbC-LCR-Regeln aufgebaut werden. Ggf. sollen auch noch SIP-Accounts (exern) direkt angewählt werden können.
    Für das Telefon mit der geschäftlichen MSN sollen ähnliche Regeln hinterlegt werden (z.b. aber ein anderer 1&1 SIP-Account).

    Natürlich will ich nicht für jeden Anruf über ein Voicemenü gehen oder so, sondern Asterisk sollte erstmal alle Anrufe abkriegen und dann über die Regeln entscheiden wie weiter verfahren wird. Ist das so überhaupt machbar oder nur mit Anlagenanschluss/Mehrgeräteanschluss und HFC-Karte als internem S0 des Asterisk an dem dann die TK-Anlage oder die ISDN-Endgeräte hängen?

    Irgendwie bin ich da noch überfordert.

    Grß,

    Jui
     
  2. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn ich das richtig verstehe, dann willst Du über die MSN deines Telefones den Provider Vorwäglen. Da Du ja Asterisk am internen S0-Bus nutzt, wirst Du wohl um DISA nicht herum kommen. Um es anders zu machen bräuchtest Du ne HFC-Karte im NT-Nodus, entweder direkt am ISDN-Telefon, oder am externen (zweiten) ISDN-Bus der Tk-Anlage.
    Aber zurück zu deinem Problem (mit DISA). Definiere doch DISA für die einzelnen MSNs (hier 11&12) mehrmals, und sende sie dann in unterschiedliche Kontexte (hier: sipgate & 1und1):
    exten => 11,1,DISA,no-password|sipgate
    exten => 12,1,DISA,no-password|1und1
    Füür anrufe per PSTN brauchst Du ja keine extra einstellungen im Asterisk, da das ja direkt über die TK-Anlage geht.
    Ach, nochwas:
    Es gibt Tk-Anlagen, bei denen man sowas wie Autodial (auch für einzelne MSNs) einstellen kann (als Hörer abnmen, und Direkt verbunden sein). Sowas könnte dir das anwählen des Asterisk über den interenn S0 ersparen (so deine Tk-Anlage das denn kann).
     
  3. jui

    jui Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Hupe!

    Danke für das Feedback. das mt der HFC im NT-Mode ist meinnächster Schritt, damit teste ich gerade habe aber noch ein paar Probleme damit die HFC in den NT-Mode zu bekommen, denn make loadNT bringt noch einen unangenehmen Fehler. Mein Ziel ist es meine Anlage dann hinter der HFC zu betreiben.
    Ich konzentriere mich daher jetzt wieder auf das HFC-Problem obwohl ich auch die andere Variante mit TK-Anlage an der AVM nicht ganz verwerfe, zumindest um damit mal Erfahrungen zu sammeln.
    Aber selbst mit HFC wüsste ich derzeit noch nicht wie man einen o.a. Wunsch realisieren kann.
    Bin echt am Verzweifeln wegen der ganzen kleinen Rückschläge mit HFC.