.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Asterisk an bestehende TK-Anlage anschliesen

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN Allgemein" wurde erstellt von BKI2, 14 Feb. 2007.

  1. BKI2

    BKI2 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Nov. 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Schüler am BKI :-)
    Ort:
    Böbingen
    Hallo

    Also ich habe ne bereits bestehende ISDN-TK-Vermittlungsanlage und einen Asterisk-Server im Lokalen Netz. Nun möchte ich den Asterisk-Server an die TK-Anlage anhängen und wenn möglich auch nach drausen Telefonieren.
    Hab aber am Server noch keine ISDN-Karte sondern nur nen Anschluss ans Lokale Netz

    meine Fragen:
    was brauch ich jetzt um den Server anzuschliesen ?
    HardWare/SoftWare ?
    geht das überhaupt ?

    Danke schonmal im vorraus
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Wie Du bereits wohl vermutest, benötigst Du eine ISDN-Karte, die im NT-Modus betrieben werden kann, damit die Tk-Anlage als TE dort angeschlossen werden kann.

    Eingehende Rufe über Asterisk an die Tk-Anlage: auf der Schnittstelle werden dann geeignete MSN an die Tk-Anlage signalisiert, die diese als "vom Amt" interpretiert und entsprechend ihrer internen Rufverteilung behandelt.

    Abgehende Rufe der Tk-Anlage über den Asterisk: dieser erhält die Rufe wie von einem angeschlossenen ISDN-Telefon, d.h. muss die Rufe entsprechend per ISDN-Amt oder VoIP weiterleiten. Willst Du den Amtsport der Tk-Anlage also umhängen, sollte die ISDN-Karte im Asterisk mind. zwei Ports (einer NT, einer TE) haben.

    Interne Anrufe von Asterisk zur Tk-Anlage: das sind einfach Rufe auf MSN, die auf dem ISDN-Bus zur Kopplung signalisiert werden. Direkte Anrufe auf interne Telefone der Tk-Anlage sind nicht möglich, da diese erst noch die Rufverteilung durchführt.

    Interne Anrufe von der Tk-Anlage zum Asterisk: dies wären Amtsanrufe aus Sicht der Tk-Anlage, die vom Asterisk "abgefangen" und korrekt auf VoIP-Endgeräte geleitet werden.

    Schau auch mal ins Wiki zum Thema Asterisk und Tk-Anlagenkopplungen.

    --gandalf.
     
  3. BKI2

    BKI2 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Nov. 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Schüler am BKI :-)
    Ort:
    Böbingen
    Sind die nicht brutal teuer???
    ich will nicht unbedingt 2000¤ ausgeben was ich bislang an Preisen gesehn hab übersteigt bei weitem mein Budget

    geht das vllt auch über einen normalen Gateway oder MUSS ich da ne ISDN-Karte mit NT-Modus haben???
     
  4. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Was ist denn ein "normaler Gateway"? Für den Anschluss von TE benötigt man nun mal einen NT-Port.

    Es gibt von Patton Gateways oder von Lancom Router mit integriertem ISDN und VoIP-Registrar. Das könnte das Problem auch lösen. Die Kosten liegen hier im Bereich von eher EUR 600.

    Eine Quad-Port ISDN-Karte mit TE/NT-Ports gibt es aber auch schon für deutlich unter EUR 1.000. Zu Produkten mit nur einem TE/NT-umschaltbaren Port sollten vielleicht foschi oder Guard-X etwas sagen ;-) Da sollte sich eine deutlich kostengünstigere Lösung finden lassen.

    --gandalf.
     
  5. foschi

    foschi Guest

    Kein Problem. Schalte den Asterisk-Server zwischen Amt und TK-System.

    OK, dann benötigst Du die entsprechenden Schnittstellenkarten für Asterisk für BRI (S0) oder PRI (S2M).

    Klar, machen wir "öfter" ;-)

    Willst Du basteln oder eine professionelle TK-Lösung haben?

    Es gibt hier keine ¤50.- Billig-Lösung.

    Letzteres.

    Bitte erzähl uns doch mal was von Deinem Setting, vielleicht denken wir ja zu "groß" für Dich.
     
  6. bischi

    bischi Neuer User

    Registriert seit:
    19 Juni 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist der AVM B1 ISDN Controller eine ISDn Karte die im NT-Modus betrieben werden kann?
    Bekomme die Karte zwar installiert und capiinfo bzw. capiinit funktioniert, aber die Leitung mit telefonieren ist irgendwie trotzdem nichts ...
    einen Dial-Plan habe ich wie folgt versucht versucht :

    PS: für externe Gespräche muss bei usn immer eine 0 vorgewählt werden. Aber es gehen weder ausgehende, noch einkommende Gespräche. Der Versuch war so:
    An einen S0 Anschluss der TK wurde ein ISDN-Verteiler angehängt. An der einen Seite ein ISDN Telefon, an der anderen Seite der Asterisk Server. Momentan klingelt nun auf der 33 nur das ISDN Telefon, Ziel wäre zusätzlich noch ein SIP-Telefon klingeln zu lassen, das am Asterisk hängt. Wie kann man das realisieren? ( SIP-Telefone ansich sind eingerichtet, nur eben ohne ISDN Anbindung)

    capi.conf

    [interfaces]
    msn=33
    incomingmsn=33
    controller=1
    softdtmf=0
    context=default
    echocancel=no
    devices=2


    extensions.conf

    [default]
    ; Wir verwenden in der ISDN-TK-Anlage zweistellige MSNs
    ; Dies sind Gespräche die z.B. per
    ; VoIP eingehen und per CAPI weitervermittelt werden zum ISDN
    ; X ist ein Platzhalter für alle Ziffern von 0 bis 9
    ; [1-9] bezeichnet alle Ziffern von 1 bis 9
    ; muss ggf. noch an die lokale TK-Anlage angepasst werden.

    exten => _[1-9]X,1,Dial(CAPI/@42:${EXTEN})
    exten => _[1-9]X,2,Congestion

    ; Hier wird die ISDN-Karte von der
    ; ISDN-TK-Anlage aus angerufen und in den
    ; Kontext "sipgateohneneun" gesprungen:

    exten => 33,1,DISA,no-password|sipgateohneneun

    [sipgateohneneun]
    exten => _.,1,Goto(sipgate,9${EXTEN})
     
  7. foschi

    foschi Guest

    Soweit ich weiß nicht.
     
  8. JoanaDoe

    JoanaDoe Neuer User

    Registriert seit:
    20 Apr. 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann man den Asterisk nicht mit einer Fritz!Card an einen internen S0-Bus der Telefonanlage anschließen?