.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

asterisk an Tenovis Anlage zu viele Ziffern in Nummer

Dieses Thema im Forum "Asterisk Skripte" wurde erstellt von RoSi, 23 Nov. 2005.

  1. RoSi

    RoSi Neuer User

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,
    habe eine Tenovis-Anlage die von extern gewartet wird. Der externe Techniker will nichts an der Anlage ändern.
    Habe nun folgendes Phänomen:
    die Anlage übergibt die zu Rufende Nummer Doppelt, also:
    030123456 wird zu 030123456030123456.
    Wenn die Nummern immer gleich lang wären, dann hätte ich kein Problem, denn dann könnte ich die 10 Ziffern einfach wegschneiden (${EXTEN:10}), aber leider sind nicht alle Nummern gleich lang.
    Da ich leider noch Linux-Newbie bin, und ich keine scripte so einfach bauen kann, bräuchte ich Hilfe.
    Ich suche nun nach einem AGI-script, welches die Zielnummer auswertet
    die Anzahl durch 2 teilt und daraus eine neue Zielnummer macht, die ich dann an * weitergebe.

    Für Ideen und Vorschläge bin ich offen
    Danke für die Hilfe

    Gruß

    rolf
     
  2. torstenkrueger

    torstenkrueger Neuer User

    Registriert seit:
    29 Jan. 2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo RoSi,

    wir hatten das Problem letztens auch. Setup bei uns war wie folgt:
    Asterisk mit Digium TE-406p mit Span1 am Telekom PRI, Span2 im NT-Mode an Bosch/Tenovis Integral. Outgoing calls von der Tenovis haben ähnliche Zicken gezeigt wie bei Dir. Allerdings waren die Ziffern in sich jeweils gedoppelt, d.h. aus 12345 wurde 112334455.
    Ausserdem hatten wir das Problem, dass der PRI zur Tenovis alle paar Stunden die Synchronisation verloren hat. Just in dem Moment hat Kapejod dann allerdings die Bristuff-0.3.0RC1 mit dem Vermerk 'do not user for production' herausgebracht. Wir haben die dann trotzdem genommen und seitdem ist das Thema durch - die Tenovis kann vernünftig rauswählen.
     
  3. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Dazu braucht man kein AGI - mit len(${rufnummer}) / 2 kriegst Du genau das raus, was Du wissen willst. Zu der Treibergeschichte kann ich nix sagen, vielleicht löst die wirklich schon Dein Problem.
     
  4. RoSi

    RoSi Neuer User

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,
    erstmal sorry, war viel unterwegs, kam erst am WE dazu es zu testen.


    Danke,
    es klappt super. :D :D :D
     
  5. RoSi

    RoSi Neuer User

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,
    wen es interessiert die Lösung sieht nun folgendermasen aus:

    Code:
    exten => _0XX.,5,SetVar(FUNKTION=${LEN(${EXTEN})})
    exten => _0XX.,6,SetVar(FUNK2=$[${FUNKTION}/2])
    exten => _0XX.,7,NoOp(${FUNK2})
    exten => _0XX.,8,Dial(SIP/${EXTEN:${FUNK2}}@sipgate,60,r)
    exten => _0XX.,9,hangup  
    
    Schöne Grüsse
    Frohe Weihnachten

    Rolf