.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Asterisk aus Suse 9.2 installieren bringt Fehlermeldung

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von kombjuder, 8 Dez. 2004.

  1. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Ich habe ein Suse 9.2 neu installiert und anschliessend den * über yast installiert.
    Es sind keine Veränderungen an den Dateien der DVD vorgenommen worden, auch die ganzen configs wurden im Installationszustand gelassen.

    Bei einem Startversuch mit asterisk -nvvvvgc sagt Asterisk:

    [app_capiCD.so]Dec 8 23:28:28 WARNING[1076836992]: loader.c:242 ast_load_resource: /usr/lib/asterisk/modules/app_capiCD.so: undefined symbol: capidebug
    Dec 8 23:28:28 WARNING[1076836992]: loader.c:423 load_modules: Loading module app_capiCD.so failed!


    Wo muß ein DAU wie ich da drehen??? :cry: ':cry:
     
  2. jui

    jui Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe gleiches Problem festgestellt, mit gleicher Konfiguration.
    Schon ne Lösung?

    Bin auch absoluter *-Neuling.

    Gruß,

    Jui
     
  3. mag

    mag Neuer User

    Registriert seit:
    20 Dez. 2004
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Technical Product & Service Design Manager
    Ort:
    Wuppertal, NRW, Germany
    genau das gleiche problem. wenn man in der modules.conf alles mit *capi.so deaktiviert startet asterisk zwar ohne fehlermeldung aber die capi wird doch sicher gebraucht.

    gibts eigentlich irgendwo eine howto mit configuration für hfc karten?

    update:

    das beste an howto für hfc, dass ich bisher gefunden habe ist: http://de.bach-online.de/blog/index.php?p=18

    muss man denn bei der benutzung von hfc karten mit dem bri-stuff über haupt die capi laden? das versteh ich leider noch nicht richtig...
     
  4. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Teillösung gefunden

    So, der erste Teil der Lösung ist gefunden.

    Asterisk mit Fritz läuft!

    Die Lösung ist ganz einfach. In Yast die ISDN-Karte konfigurieren (ohne Provider) und dann gehts. Da muß man erstmal draufkommen, dass die ISDN-Karte erkannt wird, aber die Treiber nicht eingebunden werden.
    Die Fehlermeldung von Asterisk war da auch nicht sonderlich hilfreich.


    Beim 2. Problem brauche ich noch Hilfe:

    Die Hfc-Karte läuft ebenfalls nicht. Asterisk sagt, bristuffed
    nur es klappt nicht.
    Asterisk bindet laut Startmeldung angeblich Zaptel ein. Sobald man aber eine Zaptel.conf verwendet die wirklich zaptel anspricht, hagelt es Fehlermeldungen.
    Problem: Der Treiber der HFC-Karte ist nicht eingebunden. Hier beginnt das Problem. Yast bietet die Zaptel-Treiber nicht an.

    Nun die Frage: Wie binde ich die Zaptel-Treiber unter Umgehung von Yast in Suse 9.2 ein, oder wie überrede ich Yast die Treiber zur Auswahl anzubieten?
     
  5. jui

    jui Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @mag
    Ha, wir befassen uns also mit den gleichen Dingen :) Ich habe die SuSE rpm mit einigen Modifikationen in der modules.conf und einer AVM zum laufen gebracht aber mich heute doch entschieden alles runterzunehmen und mir meinen Asterisk selber zu kompilieren. Ist ja ne einfache Sache und lief ohne Probleme bei mir durch. Jetzt teste ich SIP und dann binde ich meine AVM erstmal direkt über MSN an meine TK-Anlage (bzw. deren internen S0-Bus).
    Dann muss ich im nächsten Schritt die HFC irgendwie als internen S0-Bus meines Asterisk konfigurieren (das mit dem Kabel ist klar, aber ich habe das gleiche Problem wie Du ... wie macht man das softwareseitig?). An die HFC soll dann bei mir meine TK-Anlage am Ende dran, die AVM kommt direkt an den Anlagenanschluss.
    Capi scheint es für HFC nicht zu geben, da wird der HiSAX geladen, dürfte aber wohl kein Problem sein.

    Wir Anfänger sollten uns vielleicht unsere Erfahrungen und Quellen immer wieder mal in diesem Thread berichten :)

    Gruß,

    Jui
     
  6. jui

    jui Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @kombjuder
    Also das mit der HFC ist ja auch mein Problem aber das lasse ich gerade noch etwas links liegen. Bei mir wird die HFC beim Start von SuSE schön aktiviert, mit HiSAX-Treiber.
    Bezüglich der SuSE Zaptel-Driver ... da ist doch ein extra asterisk-zaptel-rpm auf der DVD. Kann er das nicht installieren? Ansonsten wenn du es manuell installieren willst (ohne yast), dann dieses rpm als root mit dem kommando:

    rpm -i asterisk-zaptel*.rpm

    installieren. Oder möchstest Du zaptel komplett manuell (ohne rpm) in dein SuSE bringen?

    Ich bin mir nicht sicher ob man zaptel braucht, oder enthält das diese zaphfc? Das bringe ich wohl noch etwas durcheinander. aber berichtet bitte weiter über eure Erfahrungen mit der HFC.
    Vielleicht sollte jeder mal schildern was für eine Konfiguration er mit der Asterisk anstrebt, also wie das a Ende alls aussehen soll.

    Gruß,

    Jui
     
  7. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Du findest Asterisk incl. das Zaptel mit asterisk* im Paketmanager.
    Die Treiber stehen bereit, die Zaptelfunktionen in asterisk sind aktiviert. Ich muß nur der Suse sagen "lade für Karte 2 zaptel". Angeboten wird im yast aber nur hisax. Bei der AVM kann ich wählen, avm oder hisax.
    Also, wie sage ich der suse binde zaptel an Karte 2?

    Bei mir Asterisk mit
    AVM für ISDN-Zugang
    Zaptel für den hauseigenen S0-Bus

    wenn das läuft ggf. weitere AVM für internen S0-Bus einer Telefonanlage (Hardware vorhanden, Fax)

    Für mich auch wichtig: Zugang von aussen auf hauseigenen * mit X-pro oder IP-Telefon.
     
  8. jui

    jui Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bist du schon weiter? Ich habe es jetzt mal zu fuss versucht, also asterisk aus bristuff kompiliert. Asterisk ist asuch ok, nur beim kompilieren von den anderen Sachen kriege ich viele Fehler ... Ich blicke da noch nicht ganz so durch was zaphfc ist (ein Treiber, ein Kernelmodul) und wie dann die HFC-Karte eingerichtet werden muss.
     
  9. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Nein!

    Das Zaptel findet die Kanäle nicht. Das richt verdächtig nach einer unsauberen Konfiguration seitens Suse beim compilieren. Es gibt hier irgendwo einen tread zu diesem Fehler. Die i/O Devices werden wohl im neuen Kernel anders gehandelt.

    Ich habe leider keine gekaufte 9.2, sonst hätte ich schon den Support angeschrieben.
     
  10. baLLu

    baLLu Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ihr wart schon auf dem rechten weg. SuSE hat zwar Zaptel Treiber mit auf die DVD geschmissen bietet aber keine Möglichkeit die Zaptel via Yast zu aktivieren. Folglich muss man dies handisch machen. Also im Yast die HFC Karte deaktivieren und in die modules die Zaptel Treiber rein.
    Danach sollte es dann, eine sauber asterisk Konfiguration vorausgesetzt, funktionieren. Das schöne an den Paketten ist das man nicht selber den Kernel patchen und kompilieren muss und man sich viel Zeit und ärger spart. (Meiner persönliche Meinung )
     
  11. jui

    jui Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also das mit dem kompilieren habe ich jetzt soweit im Griff, aber Dein Hinweis dürfte auch für mich Gold wert sein, da ich beim starten von Asterisk seitens zaptel Fehlermeldungen bekommen habe.

    Wird wohl das Problem sein, dass ich im YAST die HFC-Karte mit HiSax aktiv habe (macht ja SuSE automatisch). Muss ich in Yast die HFC-Karte denn komplett rauslöschen?

    Für SuSE 9.2 könnte ich euch jetzt schon ne kurze 'Step-By-Step-Anleitung zum kompilieren aus bristuff liefern wenn ihr auf eure rpm doch noch verzichten wollt. Läuft jetzt bei mir bis auf eben die zaptel-Treiber.

    Dann habe ich noch ein Problem zu verstehen wann und ob ich diesen make loadNT aus dem zaphfc-Verzeichnis des BriStuff ausführen muss damit das alles läuft (bzw. wie wird das bei der rpm-Version gemacht?).

    Ich hätte übrigens eine gekaufte SuSE, "kombjuder" könnte ja auf meiner Kaufversion basierend den Support löchern:) Ich verwende die rpm ja nicht mehr liege aber ansonsten wohl gleichauf mit euch :) Neuling halt!
     
  12. Tinitus

    Tinitus Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Möchte meinen Asterisk mit einer Fritzcard und 1und1 zum Laufen bringen.
    Am liebsten wäre mir, wenn ich die originalen Pakete von Suse nehmen könnte.
    Leider ist die Suse Doku echt schlecht.

    wo muß ich ansetzen?

    Bin für jede Hilfe dankbar.

    G. Roland
     
  13. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Wirf den ganzen Datenbankkrempel raus. Wenn du ihn wirklich brauchst, kannst du ihn später immer noch installieren. Dann fallen die meisten Fehlermeldungen weg und das ganze wird einfacher.

    Dann konfiguriere im Yast die AVM Karte mir avm-Treibern (nicht mit hisax). Keinen Provider einrichten.

    So nun bleibt dir noch eine Fehlermeldung zum Sound. Die übersieh einfach, es geht trotzdem.

    Noch ein Tip: Das Forum hat eine Suchen-Funktion ...

    Zahl dei Sach, brauchst dich nicht bedanken ... :lol: :lol: :lol: