.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Asterisk Cluster

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von defjam01, 29 Nov. 2006.

  1. defjam01

    defjam01 Neuer User

    Registriert seit:
    27 Mai 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo leute,
    ich habe schon die suchenfunktion benutzt falls mich jemand darauf hinweisen möchte und ein paar sachen gefunden. jedoch haben es einige etwas komplizierter gemacht als ich es vorhabe :)

    ich habe den asterisk dienst schon per linux-ha hochverfügbar gemacht. wie gesagt leider nur den dienst. die virtuelle ip und der dienst hoppen hin und her (active/passive) wenn eine node ausfällt. drbd könnte ich auch noch einbinden. und hier ist meine frage: das bestehende telefongespräch bricht ab sobald einer der nodes ausfällt und der andere dessen dienst übernimmt. wenn ich im CLI vom asterisk bin und mir die sip peers anschaue sind diese natürlich auch nicht an dem zweiten node registriert und müssen dementsprechend neu booten bzw. sich erneut registrieren um telefonieren zu können.

    eigentich wird doch die rtp session zwischen den beiden sip-teilnehmern direkt aufgebaut oder seh ich das falsch? wie auch immer möchte ich halt die registrierungen, states etc. auf beiden rechnern synchron haben (und zwar ohne mysql). das ist der springende punkt. vielleicht werden die aktuellen registrierungen ja in einer txt datei gespeichert die ich in das drbd schmeissen kann so das beide immer die selben registrierungsinifos haben...

    ich benutze die asterisk version 1.2.13 und ein debian sarge 3.1 (stable).
    ultramonkey hab ich noch nicht probiert da ich gesehn hab das es hauptsächlich für redhat4 entwickelt wurde oder so. und da das letzte update 2005 war dachte ich das es vllt. nicht mehr aktuell ist...

    wäre nett wenn ihr mir ein paar ideen nennt :)

    gruß
    defjam01
     
  2. Thomas007

    Thomas007 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,455
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Fall Deine Telefone eh statisch sind prüfe ob Du auf die Registrierung verzichten kannst. Dann entfällt diese Problematik.
    Ansonsten kannst Du auch das Registrierungsinterval senken.

    Evtl. hilft Dir vielleicht defaultip in der sip.conf. Lt. Doku soll er nur bei peers gehen? Ich hatte noch keine Zeit ihn an type=user auszuprobieren.

    Ohne Realtime wirst Du die Daten auch nur im Speicher finden.

    Der rtp Strom geht so wie Du es vorgibst und es technisch überhaupt möglich ist, meistens über den Server
    Im allgemeinen, nur falls der rpt Strom über den Server eine zu große Last erzeugt lässt man ihn zwischen den phones direkt laufen.
     
  3. Nizzmo

    Nizzmo Neuer User

    Registriert seit:
    26 Nov. 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    HA-Cluster mit Virtuellen Maschinen

    Hallo,

    wir haben einen selber entwickelten HA-Cluster in unserem Angebot.

    Genauere Infos gibt es unter: http://www.thomas-krenn.com/cluster

    Hier wird es zwar mit ISDN-Karten ein bisschen kritisch, aber die reine SIP-Anlage müsste Problemlos funktionieren!

    Vorteil bei unserer Lösung ist, dass die beiden Server mit einem Linux-Basis-Betriebsystem installiert werden und darauf läuft dann die Virtualisierungssoftware Virtuozzo. Das heisst man kann sich auf einem Hardware-HA-Cluster mehrere Virtuelle Server erstellen.
    Beim Failover werden die virtuellen Server auf den passive Node umgeswitcht und alles läuft weiter.
    Bei dem Failover laufen sogar FTP verbindungen ohne abbruch weiter!

    Somit müsste das eigentlich die richtige Lösung für dich sein, oder!? :)

    LG Markus Jungwirth
    - Thomas-Krenn.AG -
     
  4. defjam01

    defjam01 Neuer User

    Registriert seit:
    27 Mai 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nizzmo: ich hatte hier eigentlich keine werbung für thomas krenn erwartet...zwei rechner die einen cluster bilden hab ich selbst. mir gehts um anderes. aber ich gehe mal nicht davon aus, dass du meinen gesamten text gelesen hast sondern nur aufgrund meines clustertopics deinen werbetext hier reingepasted hast...

    Thomas007: vielen dank für deine infos. aber wozu das registrierungsintervall senken? ein bestehendes telefongespräch würde trotzdem abbrechen...

    ist es denn mit dem asterisk-realtime möglich, die states etc. in dateien zu speichern, diese auf eine drbd disk und von beiden benutzen lassen?

    lg
    defjam01
     
  5. Thomas007

    Thomas007 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,455
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Gespräche werden natürlich unterbrochen.

    Wenn die phones nicht registriert sind kannst Du keine Anrufe durchstellen. Das ist ein Problem und muss berücksichtigt werden (siehe oben)

    Registrierungen von Asterisk bei peers kannst nach Wechsel des Rechners mit einem einfachen reload (sip reload) erneuern.

    Ich denke Dein Vorhaben ist so wie geplant nicht zu realisieren. Dazu wird zu viel im Hauptspeicher gehalten, trotz Realtime.
     
  6. Nizzmo

    Nizzmo Neuer User

    Registriert seit:
    26 Nov. 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    bitte!?!

    Ich habe deine Text schon gelesen! Ich hab habe dir gesagt, wie wir das Problem mit abbrechenden Verbindungen (z.B. HTTP, oder FTP) gelöst haben!
    Nämlich mit Virtuellen Maschinen! Genaueres kannst du in den Testberichten von div. Zeitschriften nachlesen - diese sind auf der Webseite genannt.

    Ob du dir das dann selber alles bastelst (Virtuozzo gibts mit OpenVZ kostenlos, DRBD, usw ist auch alles Freeware), oder ein fertiges bei uns kaufst bleibt ja dir überlassen!

    Ich hab nichts mit dem Verkauf bei uns zu tun und ich bekomme weder eine Prämie noch sonst was dafür - also hab ich von der Werbung garnix!

    Ich bin bei uns für die Systemadministration zuständig und dadurch wollte ich dir meinen Tip für das Problem geben! Nicht mehr und nicht weniger!

    Hier ist noch ein Link zum selbernachbauen:
    http://wiki.openvz.org/HA_cluster_with_DRBD_and_Heartbeat

    LG
     
  7. defjam01

    defjam01 Neuer User

    Registriert seit:
    27 Mai 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ok, dann habe ich deinen ratschlag wohl etwas missverstanden. aber die lösung mit den states für die http und ftp verbindungen sind nicht die gleichen wie für sip und rtp soweit ich weiß. das problem ist, dass der asterisk server diese nirgensanders als im arbeitsspeicher ablegt und selbst bei clustersystemen der eine nicht auf den arbeitsspeicher des anderen zugreifen kann...deshalb würde ich ja gerne wissen wie ich die sachen in txt. files o.ä. auslagern kann.

    wie gesagt habe dein posting wohl falsch verstanden. sorry.

    lg
    defjam01
     
  8. Nizzmo

    Nizzmo Neuer User

    Registriert seit:
    26 Nov. 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kein Problem...

    ich kann es zwar nicht mit 100%iger Sicherheit sagen, aber dadurch, dass wir da Virtuelle Maschinen einsetzen, die komplett mit DRBD Syncron gehalten werden, müsste ja auch der Arbeitsspeicher dieser VPS syncron gehalten werden - sonst könnte ja z.B. eine Datenbank auch nicht einfach ohne Unterbrechung weiterlaufen, oder!? :noidea:

    Ich bin leider bei Asterisk noch nicht so weit, dass ich solche Sachen selber testen könnte - aber ich habe auf alle fälle vor, mir in der nächsten Zeit eine solche Anlage zu bauen und die dann spätestens im März beim Umzug unserer Firma in betrieb zu nehmen...

    Ich finde einen versuch wäre es wert, das ganze mal zu testen...
     
  9. schogge

    schogge Mitglied

    Registriert seit:
    11 Aug. 2005
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Nizzmo

    Zum Verständnis:
    Du hast zwei - hardwaremäßig identische - Rechner auf denen Heartbeat, DRBD und eine VM läuft. Asterisk läuft in der VM, DRBD syncronisiert die VMs und Heartbeat prüft das aktive System. Wenn das aktive System ausfällt, hat der Backup bereits die komplette VM inklusive deren aktuellen Zustand.

    Interessant wäre, ob die Registrierungen der Clients und vielleicht sogar aktive Gespräche auf dem Backupsystem erhalten bleiben.

    Wenn du diesbezüglich Erfahrungen hast, her damit!

    Danke
    schogge