.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Asterisk Einrichtung --> Plötzlich bin ich nicht mehr erreichbar

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von zero_cold, 9 Feb. 2007.

  1. zero_cold

    zero_cold Neuer User

    Registriert seit:
    9 Feb. 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo.
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe heut vormittag einen Asterisk aufgesetzt (suse linux 10.1)
    Habe alles nach Dokumentation eingerichtet. Ich war auch unter der sipgate Nummer erreichbar. Jedoch konnte ich nicht raustelefonieren. Jetzt geht komischer Weise nichts mehr. Ich bin nicht erreichbar noch sonst etwas. Die Verbindung vom Softphone (x-lite) steht. (also wird am server registriert)
    Das Problem beim raustelefonieren kann vielleicht sein, da wir eine fritz box fon 7170 verwenden. Wenn man dort eine Portfreigabe mit dem Port 5060 einrichten will, kommt eine Fehlermeldung--> "wird von interner Regel verwendet". Zur Veranschaulichung hänge ich mal die Datein sip.conf und extention.conf an.

    Edit Guard-X: Bitte nächstes mal Code-Tags benutzen!
    sip.conf:
    Code:
    [general]
    
    port = 5065
    
    bindaddr = 0.0.0.0
    
    context = sip-in
    
    qualify = no
    
    disable = all
    
    allow = alaw
    
    allow = ulaw
    
    allow = g729
    
    allow = gsm
    
    allow = slinear
    
    srvlookup = yes
    
    canreinvite = yes
    
    regcontext = local-sip
    
    register = 123345:passw@sipgate.de/001
    
    
    
    [test.user1]
    
    type=friend
    
    username=test.user1
    
    secret=gregor
    
    host=dynamic
    
    context=local-sip
    
    regexten=666
    
    
    
    [test.user2]
    
    type=friend
    
    username=test.user2
    
    secret=gregor
    
    host=dynamic
    
    context=local-sip
    
    regexten=667
    
    
    
    [sip-out]
    
    type=peer
    
    insecure=yes
    
    nat=yes
    
    username=123345
    fromuser=123345
    
    fromdomain=sipgate.de
    
    secret=passw
    host=sipgate.de
    
    qualify=yes
    
    extenion.conf -->standard + folgende Ergänzungen
    Code:
    [sip-in]
    
    exten = 001,1,Dial(SIP/test.user1)
    
    
    
    [local-sip] 
    
    exten = 666,2,Dial(SIP/test.user1,30)
    
    exten = 667,2,Dial(SIP/test.user2,30)
    
    exten = _XXXX.,1,Dial(SIP/${EXTEN}@sip-out1)
    
    exten = t,1,Hangup
    
     
  2. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Unter [general]

    nat=yes

    und [sip-out]

    nat=no

    und lass das qualify bei peer-Definitonen zu Providern weg!
     
  3. madiehl

    madiehl Mitglied

    Registriert seit:
    15 Feb. 2005
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann halt den Standard, ob Port 5065 weitergeleitet an Asterisk, ob die Firewall des Linux angepasst oder aus ist. Und setze bitte testweise mal bei Deiner register-Zeile die Sipgatenummer hintenhin statt der 001.
     
  4. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Du kannst zwar in der sip.conf einen anderen port als 5060 angegeben, nur leider bringt dir das nicht viel, da grundsätzlich der Verbindungsaufbau zunächst über den 5060 läuft und hier die fritz!box im Wege steht!

    Die einzige Möglichkeit wäre, die Config-Dateien der fritz! auf einen anderen Port hin abzuändern und asterisk auf dem 5060 zu belassen.
     
  5. zero_cold

    zero_cold Neuer User

    Registriert seit:
    9 Feb. 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    danke erstmal für die antworten..ich habe es jetzt so geändert..
    nun kann ich raustelefonieren, bin aber nicht mehr erreichbar..
    den port hatte ich schon testweise auf 5065 gestellt und weitergeleitet..

    es ist also so, wenn ich den absatz [sip out] weglasse, bin ich erreibar...wenn ich es stehen lasse, bin ich nicht erreichbar, kann aber raustelefonieren..mhh
     
  6. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    Das ist genau der Punkt!

    Du bist nicht erreichbar, da die Fritz auf den port5060 reagiert und ein port-forwarding für diesen port nicht möglich ist!

    Du wirst die ar7.cfg/voip.cfg auf der fritz! entsprechend bearbeiten müssen, sodass die box den 5060 nicht mehr blockiert.
     
  7. zero_cold

    zero_cold Neuer User

    Registriert seit:
    9 Feb. 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    frag mich nur, warum ich erreichbar bin, wenn ich den abschnitt sip-out weglasse??:confused:
     
  8. Thomas007

    Thomas007 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Sep. 2005
    Beiträge:
    1,455
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nur bei Asterisk uralt heißt es in den globals port, sonst bindport
    # netstat -ulpen | grep 5065 zeigt auch was an?

    Bei den register Befehlen tut man sich leichter wenn man da keinen FDQN nimmt sondern den Namen eines extra Contextes.

    An insecure= yes kann ich mich auch nicht erinnern, evtl. noch mal nachschlagen, aber hier wäre =invite auch richtiger
     
  9. zero_cold

    zero_cold Neuer User

    Registriert seit:
    9 Feb. 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ok werd es dann montag nochmal probieren..
    meld mich dann noch mal..schöne grüße...
     
  10. madiehl

    madiehl Mitglied

    Registriert seit:
    15 Feb. 2005
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @netview:
    Bist Du Dir sicher das es nicht auf dem von mir aufgezeigten Weg geht? Bei mir funktioniert das nämlich mit einem GMX und einem Sipgate-Account wunderbar hinter einer Fritzbox. Es ist ja wurschtegal auf welchem Port ich meine Registrierungen sende, solange die Antworten auf dem 5070 eintreffen.
    Und das funzt prima mit den o.g. Einstellungen
     
  11. merlion

    merlion Mitglied

    Registriert seit:
    22 Aug. 2004
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also ich habe hinter meiner FritzBox meinen PC mit Xlite.

    Wenn die Fritz kein aktives Gespräch hat wird sie den Call durchleiten an die interne IP die der Asterisk ja mit angibt.

    Und Ich habe an der FritzBox keine Modifikationen vorgenommen.
     
  12. zero_cold

    zero_cold Neuer User

    Registriert seit:
    9 Feb. 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #12 zero_cold, 12 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 12 Feb. 2007
    also folgendes: wenn ich statt port -->bindport schreibe, kann ich mich mit x-lite nicht am server registrieren.

    es lag ein fehler in der extentions.conf vor..

    das mit den ports hat so geklappt--> weiterleitung zum port 5065 -->klappt ohne probleme

    nun läuft alles ohne probleme...trotzdem danke für eure hilfe...
     
  13. HobbyStern

    HobbyStern Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,837
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    vorhanden
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Merlion

    Ich zitiere mal einen alten Schreiberling aus diesem Forum :

    "Was ich über eine Fritz!Box denke möchtest Du nicht wissen" (bt)

    Ich kann mich dem insofern anschliessen das ich stabiler telefoniere - denn das ist doch mM nach das wichtigste - nicht mehr zu merken ob es VoIP oder ISDN oder POTS ist.

    Es bleibt die Frage - wofür setze ich mir einen * zusammen und was erwarte ich.

    Grüsse, Stefan