Asterisk, Elmeg C46e, CISCO IP Phone 7960 und SIPGATE

copperfield

Neuer User
Mitglied seit
24 Mai 2004
Beiträge
96
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

ich habe fogendes vor:
Linux Server mit Asterisk aufsetzen (eventuell neues System - BAREBONE ohne Lüfter)
Mit Fritz PCI Karte verbindung zur Elmeg C46 herstellen (hat internen und externen SO Bus)
Ethernet Karte des Linux Rechners an den Switch des DSL Routers.
CISCO Phone mit SIP Image an den Switch des Routers.
Asterisk ist fuer IP Calls über SIPGATE konfiguriert.

Bin kein Linux Experte - würde mich als Einsteiger in Linux bezeichnen.

Jetzt meine Frage:

Kann ich das ganze so gestalten das mein CISCO IP Phone sich nicht direkt bei SIPGATE sonder am Asterisk Server als "IP Telefon Nebenstelle" registriert ?

Falls ja würde ich gerne folgendes realisieren:

1. Ich möchte vom IP Phone aus interne ISDN Nebenstellen durch Wahl der Nebenstellennummer erreichen - ohne über das Amt zu gehen.

2. Wahlweise externe Gespräche mit dem IP Phone oder einem beliebigen analogen oder ISDN Phone an der ELMEG entweder über ISDN oder über SIPGATE führen.

3. Voicemail fuer jeden Teilnehmer realisieren - mit unterstützung der Message Waiting Lampe an meinem Cisco SIP Phone 7960.

Ich bin fuer jeden Tip und Trick dankbar - insbesonders fuer Hinweise zu den Konfigurationen in Asterisk. Wer kann mir seine Konfig für die o.a. Funktionalität zukommen lassen bzw. hier posten ?

Ausserdem interessiere ich mich fuer ein BAREBONE System mit gutem Preis/Leistungsverhältnis und freue mich über Eure Erfahrungen...

Gruss und vielen Dank

Copperfield
 

rajo

Admin-Team
Mitglied seit
31 Mrz 2004
Beiträge
1,958
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
1.) Ja. Dazu in der sip.conf einfach einen Benutzer anlegen und die entsprechenden Daten in das Telefon eintragen. (auch für mehrere lines möglich am 7960)

2.) So Du die Rufnummernpläne ordentlich konfiguriert hast :)

3.) VM klar, geht mit MWI.

4.) Configs: Da kommst Du eigentlich mit den standardconfigs schon recht weit. Was Barebones betrifft: hmm... nich so die erfahrung, da hat aber denke ich die VIA-Fraktion hier sicherlich ein paar Tips parat :)
 

Hupe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Apr 2004
Beiträge
2,586
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
da hat aber denke ich die VIA-Fraktion hier sicherlich ein paar Tips parat
Klar, hol dir ein VIA- Epia-CL6000 (oder die PD-Serie). Das Dingen hat 2 Netzwerkanschlüße und ist Lüfterlos. 1 PCI-Slot für ne ISDN-Karte ist auch dran. Dann kannst Du das Dingen auch als Router nutzen, und deinen Hardware-Router in Rente schicken. Es hat gewisse Vorteile, wenn du Asterisk direkt auf dem Router laufen lässt. Hinter NAT wirst du (zumindest mit der HEAD-Version) nach der DSL-Zwangstrennung ein kleines "UPS ich hör nichtsmehr"-Problem bekommen. Das Problem hinter einem Hardware-Router zu umgehen ist mir bisher noch nicht (wirklich) gut gelungen. Vermute, daß Asterisk irgendwie für statische IPs ausgelegt ist.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,323
Beiträge
2,021,176
Mitglieder
349,864
Neuestes Mitglied
schalf100