Asterisk -> in VMWare umziehen

snoopy_spy

Neuer User
Mitglied seit
19 Mai 2007
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da wir (für unseren anderen Server) nun einen neuen VMWare ESX Server bekommen (2*Quad CPU mit 16 GB Ram) und dieser noch ausreichend REssourcen hat, möchte ich nun meinen alten Asterisk Rechner ausmustern (ist einfach ein zu altes Gerät, das jederzeit den Geist aufgeben kann ...)
wie bekomme ich den am besten in den VMWarae Server rein?

Migrationstool, habe ich nicht wirklich was für Linux gefunden ...
Wenn ich einen neuen Rechner installiere, gibt es eine Möglichkeit alles Config Sachen und co von einem Rechner in den anderen zu bekommen?

gruß
snoopy
 

himpierre

Mitglied
Mitglied seit
18 Apr 2007
Beiträge
316
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn ich einen neuen Rechner installiere, gibt es eine Möglichkeit alles Config Sachen und co von einem Rechner in den anderen zu bekommen?
Öhm, mal überlegen.....scp?
 

el_bb

Neuer User
Mitglied seit
18 Jul 2008
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Je nachdem was du da am laufen hast. Optimalerweise reicht es, den neuen zu installieren und dann /etc zu kopieren.

Wenn du allerdings noch irgendwo Daten etc. rumliegen hast müssen die halt auch rüber.
 

doxon

Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
781
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bitte vorher(!) alle Funktionen prüfen.
Es ist warscheinlich das einige Funktionen Probleme aufm ESX machen. --> Suchfunktion.
 

snoopy_spy

Neuer User
Mitglied seit
19 Mai 2007
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also, einfach das etc Verzeichnis kopieren, bringt gar nix, danach kann die Maschine gar nicht mehr booten, da anscheinend auch die Einträge des grub loaders geändert werden ...

Gibt es keine andere Möglichkeit, die Einstellungen rüberzubringen?
Ich verwende hier ja keine spezielle Hardware, die ISDN Kanäle werde über ein ISDN/TCP Gateway angebunden ...
 
A

andilao

Guest
Vieleicht sollte man den Asterisk komplett in die virtuelle Maschine clonen.
 

doxon

Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
781
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Oder einfach den neuen Server ausfetzen, Asterisk neu kompilieren und die Verzeichnisse /etc/asterisk und /var/lib/asterisk rüberkopieren.

Dauert auch nicht wirklich lange...
 

snoopy_spy

Neuer User
Mitglied seit
19 Mai 2007
Beiträge
108
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vieleicht sollte man den Asterisk komplett in die virtuelle Maschine clonen.
Wollte ich machen, aber leider weiss ich nicht, wie man aus einer physischen (Linux) Maschine eine virtuelle macht.
Habe schon MS Virtual Server -> VMWare und auch die physischen -> VMWAre

Aber bei einem echten Linux Rechner ....


werde das mit "/etc/asterisk und /var/lib/asterisk" mal probieren, ob er sich dann starten läßt

gruß snoopy
 
A

andilao

Guest
Man sollte die virtuelle Maschine wie eine reale ansehen, dann klappts auch.
 
A

andilao

Guest
Wie klont man eine Festplatte auf eine andere? Man nehme das Cloning/Imaging-Programm der eigenen Wahl und erzeuge eine identische Kopie auf einer (externen) HD. Bei HDs gleicher Geometrie macht man das ganz einfach mit dd.

Selbst mache ich das so:
1. Trueimage booten von USB-Stick/CD
2. Image auf USB-HD erzeugen
3. Virtuelle Maschine booten mit o.g. Stick/CD
4. Image auf virtuelle HD schreiben

Bei den Tipps von doxon und Guard-X solltest Du aber ausfetzen mit aufsetzen ersetzen, sonst schreit der Pinguin fürchterlich. ;-) Aber Du kommst damit ganz sicher ans Ziel.

Bei meinem Tipp sollte sich die VM-"Hardware" nicht wesentlich vom Quellsystem unterscheiden oder der (Quell)Kernel sollte hinreichend generisch sein.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,905
Beiträge
2,028,032
Mitglieder
351,048
Neuestes Mitglied
tjwilke