.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Asterisk Problem mit MusicOnHold

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von eurofreddy, 28 Feb. 2005.

  1. eurofreddy

    eurofreddy Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mahlzeit,

    ich hab das Problem das wenn mein MusicOnHold anspringt man nur ne halbe Sekunde Musik hört und dann ist schweigen im Walde. Hab mpg123 installiert über yast. System ist Suse 9.2. In der musiconhold.conf hab ich folgenden Eintrag aktiviert weil bei allen anderen nischt passiert:

    default => custom:/var/lib/asterisk/mohmp3,/usr/bin/mpg123 -q -r 8000 -f 8192 -b 2048 --mono -s

    Danke

    Gruß Axel.
     
  2. traxanos

    traxanos Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    deinstalliere mal die mpg123 in yast. hatte auch probleme.
    bevor du Asterisk-SRC mit make bearbeitest, ruf make mpg123
    auf und erst dann make. dann wird definitive eine funktionierende
    version installiert.
     
  3. eurofreddy

    eurofreddy Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    danke erstmal für die Antwort. Hab gerade rausgefunden das es am x-lite client liegt. auf meinem optipoint 400 höre ich die wartemusik. nur auf dem x-lite kommt dieses problem zu stande.

    Hab aber gerade noch ein anderes Problem:

    Wie sieht den eine Bsp. Konfig für ein extensions.conf eintrag aus der ungefähr folgendes macht:

    - Beim Rückfrage drücken am Telefon soll die MusicOnHold kommen.
    Wie programmiert man das in der extensions.conf ?

    Danke

    Gruß Euro.
     
  4. simoneh

    simoneh Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Schalt in X-Lite mal "Transmit Silence" ein, dann klappt es auch mit der Wartemusik.

    Gruß,

    Simon