.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Asterisk Server via IAX Koppeln (interner Server/Root Server)

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von FrankR, 11 Feb. 2009.

  1. FrankR

    FrankR Neuer User

    Registriert seit:
    5 März 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich möchte gern bis zu 8 Heimarbeitsplätze via SIP Softphone an unsere Asterisk anlage koppeln. In dem Thread http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=180782&highlight=asterisk+ipsec hatte ich schon mal über die Idee geschrieben, dass über die bestehende VPN/IPsec Verbindung zu handeln. Allerdings erscheint mir der Aufwand für die Router Konfiguration und der Overhead von IPSec etwas zu hoch.

    Könnte folgende Lösung auch funktionieren: Einrichten eines Asterisk Servers auf einem Root Server. Der Asterisk Server in unserem Firmennetz wird dann via IAX (mit QoS) mit dem RootServer Asterisk verbunden. Die Heimarbeitsplätze wählen sich via SIP Phone auf dem Asterisk Server auf dem RootServer ein und können über die IAX Verbindung auch den internen Asterisk Server verwenden und sind auch von diesem aus erreichbar (z.B. eingehender Anruf auf der ISDN Leitung in der Firma -> Firmen Asterisk -> IAX -> RootServer Asterisk -> Sip Phone, bzw. anders herum: Nutzen der ISDN Leitung der Firma über RootServer -> IAX -> interner Asterisk -> ISDN).

    Ist so etwas machbar und stabil mit ausreichender Sprachqualität nutzbar? Ggf. würde ich für die IAX Kopplung einen eigenen DSL Anschluss exclusiv nutzen.
     
  2. mephilein

    mephilein Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    genauso habe ich das bereits schoneinmal durchgeführt. Allerdings mit einer Leitung für Internet und VoIP und ohne QoS.
    Das hat sogar, wenn ich während dem Telefonieren im Internet gesurft habe, gut funktioniert.

    Ich habe die Verschlüsselung mit openVPN realisiert. Dies ist bedeutend einfacher einzurichten, als ein IPSec Tunnel.

    Die Sprachqualität war Top, solange im Büro keiner gesurft hat. Aber das sollte eine eigene DSL Leitung erst gar nicht aufkommen lassen.

    Die IAX Verbindung zwischen den beiden Sternchen stand in einer halben Stunde. Die Wählregeln sind auch trivial.

    schöne Grüße

    Nico
     
  3. FrankR

    FrankR Neuer User

    Registriert seit:
    5 März 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sehr schön, da werde ich mal demnächst mal eine Konfigurationsversuch machen.

    Noch eine Frage: Kann man zwischen den beiden Asterisk Servern den Status der angeschlossenen SIP Geräte sehen, also wenn jemand auf Server1 telefoniert - ist das dann auf Server2 sichtbar.

    Danke
     
  4. foschi

    foschi Guest

    Warum so sehr komplex? OpenVPN oder IPSec als Tunnel reichen doch völlig aus?!
     
  5. FrankR

    FrankR Neuer User

    Registriert seit:
    5 März 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @foschi: Du meinst quasi die Realisierung ohne Root Server, sondern direkte Einwahl via SIP durch den VPN Tunnel - ich denke einfach, dass die Sprachqualität darunter leiden wird, wenn ich SIP innerhalb von IPSEC nutze...
     
  6. foschi

    foschi Guest

    Und warum denkst Du das?
     
  7. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Ich habe sowas mit mehreren Asterisken kreuz und quer am laufen. Anbindung ohne Tunnel oder ipsec.

    Wenn die Internetbandbreite reicht ist die Qualität kein Problem.
    Probleme können uU die Heimarbeitsplätze machen, wenn deren Bandbreite nicht reicht oder sie kein QoS einsetzen.
     
  8. FrankR

    FrankR Neuer User

    Registriert seit:
    5 März 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wir hatten früher eine ADSL Leitung mit 6000 down / 512 up - da habe ich mal einen Test gemacht und die Sprachqualität war völlig inakzeptabel (SIP Client X-Lite). Ich werde es jetzt mal mit der neuen 16k down / 1k Up Leitung versuchen - vielleicht ist es ja nutzbar. Das ganz muss eben nur ordentlich funktionieren und ich möchte nicht unbedingt eine SDSL Leitung (139,- netto mit fester IP bei der T-Com) anschaffen...

    Aha, interessant - kannst Du noch kurz was dazu sagen, ob die SIP Geräte untereinander den Status "sehen" können, d.h. auch zwischen des Asterisk-Servern. Mir geht es darum, dass die Mitarbeiter im Büro auch sehen können, ob der Mitarbeiter im HomeOffice gerade telefoniert oder nicht....

    Edit Guard-X: Beiträge zusammengeführt!
     
  9. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Wenn es die Telefone können, sollte es mit BLF gehen. Ich hatte das mal mit einem Grandstream GXP-2000 in betrieb.
     
  10. FrankR

    FrankR Neuer User

    Registriert seit:
    5 März 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Info - denke mal mit unseren SNOM360 sollte es dann auch kein Problem geben.
     
  11. foschi

    foschi Guest

    Das "sehen" der Stati der Telefone eines weiteren Servers ist gar nicht so spannend, das sollte eigentlich immer gehen. Interessanter wird es bei serverübergreifendem pickup :)
     
  12. annexa

    annexa Neuer User

    Registriert seit:
    1 Feb. 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    IAX Asterisk Kopplung ???

    Hallo,

    ich habe gerade diesen Beitrag verfolgt und er koennte die Loesung fuer etwas sein, was ich versuche zu realisieren.

    Ausgangssituation (alles war gut):
    Sipgate Account in DE
    DSL Verbindung ueber Fritzbox FonWLAN
    Verbindung Fritzbox zu Sipagate ueber standard Interface der Fritzbox
    Analoges Telefon an Fritzbox und Sipgate Nummer zugewiesen

    Problem (nix geht mehr):
    Umzug an Standort 1
    SIP Protokoll gesperrt
    IAX Protokoll offen
    Anmeldung bei Sipgate funktioniert nicht mehr ueber das standard Interface der Fritzbox

    Moegliche Loesung:
    1. Ich habe testweise Asterisk auf die Fritzbox geladen = geht
    2. Ich habe eine V-Server in DE mit Debian 4.0 und Asterisk
    3. Wie kann ich den V-Server Asterisk uber SIP bei Sipgate anmelden?
    4. Wie kann ich den V-Server Asterisk mit dem Fritzbox Asterisk ueber IAX koppeln?
    5. Wie kann ich das Telefon an der FB an dem Asterisk Server auf der Fritzbox anmelden?
    6. Was muss ich einstellen, damit eingehende und ausgehende Anrufe korrekt weitergeleitet werden?


    Sorry fuer die vielen Fragen, aber ich kenne mich mit Asterisk nicht aus und waere fuer Eure konkrete Hilfe sehr dankbar.


    Gruesse
     
  13. stinkstiefel

    stinkstiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    1,664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eine für dich funktionierende Konfiguration wird hier keiner aus dem Boden stampfen. Entweder du machst es selbst und fängst an dich mit Asterisk zu beschäftigen oder du gibst das Projekt bei jemanden in Auftrag.
     
  14. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Daten in der sip.conf eintragen

    Daten in die iax.conf beider Asteriske eintragen. Wenn deine Fritzbox keine feste Ip hat brauchst du einen Registereintrag in der iax.conf


    entsprechender Eintrag in der zuständigen conf Datei

    In der extensions.conf muss stehen, was wohin soll.

    Dann fang mal mit http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=91217 an.
    Dort steht wie du auf deinem V-Server einen sipgate Acccount einbindest, wie ein Telfon usw.

    Wenn du asterisk 1.4 verwendest, solltest du auch http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=141960 lesen, da stehen die Änderungen zu 1.2
     
  15. annexa

    annexa Neuer User

    Registriert seit:
    1 Feb. 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    also Asterisk auf dem VServer laeuft. Mit Sipgate verbunden und man kann sich am Asterisk Server anmelden + incoming & outgoing geht.

    Fritzbox (die uralte FB FonWLAN - nicht die 7050)
    - Auch auf der Fritzbox ist der Asterisk installiert und laueft - leider nur im RAM.
    - Auf einer ueber CIFS angeschlossenen NAS funktioniert die Installation leider nicht (Skript von Dynamic bricht ab)
    - Ausserdem habe ich das Problem, dass ich nicht genau weiss, wie ich Asterisk genau konfigurieren muss, so dass ein analog angeschlossenes Telefon FON1 mit Asterisk kommuniziert i.e. habe gelesen man soll Asterisk eigene IP geben?
    - Die Fritzbox haengt nur an DSL, nicht an Telefonanschluss, ich will nur ein Telefon anschliessen, dass dann ueber Sipgate erreichbar ist bzw. mit dem man ueber Sipgate telefonieren kann

    Dann den Asterisk vom V-Server mit dem auf der Fritzbox koppeln bekomme ich vielleicht hin.

    Danke fuer Tips !