.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Asterisk <-> Siemens Gigaset 3075 (TK)

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN Allgemein" wurde erstellt von buggyboy, 14 Feb. 2005.

  1. buggyboy

    buggyboy Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe endlich mit hilfe des Forums (speziell mit der extensions.conf von allesOK) mein Asterisk am laufen. DANKE! :lol:

    Jetzt weiss ich aber nicht wie genau ich meine TK (Gigaset 3075)
    an Asterisk anschliessen muss? Die Anlage hat nur einen externen S0 Port.

    Was ich bis jetzt habe...

    -FritzCard an NTBA für ISDN Gespräche
    -HFC-Karte (NT Modus) für die TK
    (TK läuft zur Zeit noch am 2-Port der NTBA)

    -ankommende Gespräche (ISDN) werden erkannt und an die
    X-Lite Clients(2) geleitet
    -ISDN und SIP Verbindungen können mit den Cleints gewählt und verbunden werden

    Was ich versucht habe...

    Ich hatte noch ein ISDN-Kabel und habe es in der mitte geteilt und die Adern 3 und 4 bzw. 5 und 6 gekreutzt.
    Dann habe ich die HFC-Karte direkt mit der TK verbunden, was aber nicht funktioniert. :( (Die Displays meiner DECT-Geräte flakern auch ab und zu)

    Kann mir jemand sagen wie ich genau vor gehen muss?


    Vielen Dank

    buggyboy


    PS: Mir geht es nur um die Verkabelung!
     
  2. jui

    jui Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi, das direkte Verbinden ohne Terminierungswiderstände ist etwas wackelig. Dein von der HFC ausgehender S0-Bus ist quasi nicht terminiert. Um ihn zu terminieren wäre es am einfachsten einen 2. NTBA zu besorgen, das gekreuzte Kabel in einen Port dieses NTBA zu stecken und den 2. Port des NTBA mit einem ungekreuzten Kabel mit der TK-Anlage zu verbinden. Dann kannst Du sicher sein, dass die Terminierung passt (wobei man auch hier ggf. noch einen Blick auf die DIP-Schalter im NTBA werfen sollte, denn da kann man die Widerstände auch deaktivieren :)

    Ich denke es ist ein reines Terminierungsproblem.
    Ausserdem müssen zapata.conf und zaptel.conf natürlich korrekt eingerichtet werden und ein make loadNT im bristuff/zaphfc durchgeführt werden. Je nach bristuff ist das ggf. etwas heikel, am besten das System neu starten wenn alles installiert ist und die .conf-Dateien passen und dann den make loadNT, dann asterisk starten und dann sehen ob man das Freizeichen an einem Endgerät der TK-Anlage hört (die muss auf spontane Amtsholung eingerichtet sein um nicht ihr eigenes Freizeichen zu liefern :)

    Gruß,

    Jui
     
  3. buggyboy

    buggyboy Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo jui,

    erstmal danke für Deine Antwort, ich habe schon nicht mehr mit einer gerechnet. :)

    Mein Asterisk scheint soweit richtig konfiguriert zu sein. 8)

    Das mit dem NTBA hat soweit geklappt, leider gibt es immer noch ein Problem mit DECT-Geräten. Diese blöden Dinger scheinen ein empfangs Problem zur TK zu haben bzw. TK hat ein mit dieser Verkabelung.

    Das schnurgebundene Telefon funktioniert wunderbar. :lol: Anrufe werden an alle Telefone weiter geleitet. Telefonieren kann ich im prinzip auch mit allen, nur muss ich bei den DECT-Telefonen schnell genug wählen bevor das Display wieder flackert bzw. die Stations sucht.

    Ich habe leider keine Ahnung was das Problem ist, was bei Berücksichtigung der Tatsache das ich eigentlich nur die schnurlosen Telefone benutze, sehr nervt. :x

    Vielleicht hast Du ja noch einen Tip für mich. :cry:

    Gruß

    buggyboy
     
  4. buggyboy

    buggyboy Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es hat irgend etwas mit den 'zaphfc' treiber zu tun. (heute gerade auf bristuff-0.2.0-RC7i upgedatet)
    Mache ich ein 'make unload' hört das flackern sofort auf.

    Hat noch irgend jemand eine Idee? :(

    Gruß

    buggyboy
     
  5. buggyboy

    buggyboy Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich nochmal, hat wirklich keiner mehr eine Idee?

    Habe ich die Adern richtig gekreutzt?

    3 --> 4
    4 --> 3

    5 --> 6
    6 --> 5

    Ich habe jetzt meine Hardwarekonfiguration in der Signatur auf geführt.
    Kann es vielleicht an der HFC-Karte liegen? etc.

    Mir fällt nichts mehr ein und telefoniere jetzt erstmal wieder nur über ISDN (direkt). Die DECT-Geräte sind so einfach zu schnell leer und wählen wird zum Glückspiel. :cry:

    Gruß
    buggyboy
     
  6. buggyboy

    buggyboy Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe keine Idee mehr und werde wohl auf VoIP verzichten müssen, da ich das Problem nicht beseitigt bekomme. :x

    Hat wirklich keiner mehr ein Tip für mich???

    Gruß
    buggyboy
     
  7. Schetti

    Schetti Neuer User

    Registriert seit:
    8 März 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    einen Tipp habe ich nicht, aber ich selber habe auch Probleme mit dem Anschluss meiner Gigaset 2060 an die HFC-Karte von Conrad.

    Ich bekomme beim Starten von Asterisk Error und Warnmeldungen. Offensichtlich hat er Probleme mit der Zaptel/zapata.conf Die Meldung hat irgendwas mit der Initialisierung des Channel1 zu tun. (weiss ich jetzt nicht genau, da ich im Moment keinen Zugriff auf meine Linux-Maschine habe).

    Ich bin mir aber sicher, dass es etwas mit den beiden Dateien zu tun hat. Kannst Du mir mal Deine zur Verfügung stellen, vielleicht komme ich dann weiter.... ggf. auch mal die extensions.conf und die modules.conf.

    hier mal meine Mailadresse dj-hans@versanet.de

    es wäre schön, aber vielleicht kriegen wir es ja zu zweit hin.

    Ach so, ich habe den NTBA und die TK-Anlage noch nicht verbunden, und trotzdem startet der Asterisk nicht. Beim starten in den NT-Modus mit make loadNT bekomme ich den Fehler "Segmentation fault" (...oder so ähnlich!). Irgendwie ist da bei mir etwas faul, nur was....
     
  8. buggyboy

    buggyboy Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Welche Distribution benutzt Du?

    Dein Problem beim Starten scheint ein Folgefehler des Treibers zu sein.
    Welche bristuff Version benutzt Du? Wie sehen Deine zapata.conf und zaptel.conf aus?

    Gruß
    buggyboy
     
  9. Schetti

    Schetti Neuer User

    Registriert seit:
    8 März 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich habe die Suse 9.2, habe alle Updates drüberlaufen lassen (Kernel 2.6.8-24.11). Benutze den bristuff 0.2.0-RC7K.

    Die zapata.conf und die zaptel.conf habe ich 1:1 von Christophers Blog übernommen.

    Habe jetzt auch nochmal den NTBA und die Gigaset 2060 angeschlossen. Wieder der gleiche Fehler.

    Sobald ich loadNT mache kommt die Meldung
    "make ***[loadlinux26NT] Segmentation fault"

    mache ich dann ztcfg -vv, dann sagt er mir aber, dass er 3 Channels konfiguriert hat, aber

    "ZT_CHANCONFIG failed on Channel 1: Invalid argument (22)"

    starte ich nun den Asterisk, dann sagt er noch dass er die zapata.conf gefunden hat und dann kommen nur noch Warnungen und Fehler. Die führe ich auf den "Segmentation fault" zurück.

    Im Moment weiß ich keinen Rat mehr. Das witzige an der Sache ist, dass es schon einmal funktioniert hat. Was war anders? Ich weiss es nicht.
     
  10. buggyboy

    buggyboy Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich benutze Fedora Core 3 und bin nicht wirklich ein Freund von SUSE aber hier im Forum habe ich noch einige Posts gefunden die sich sehr ähnlich anhören.

    http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=13093&highlight=zaptel+conf

    Bei Fedora Core (FC) hatte ich ein Problem mit den FC Kernel-Sourcen und habe mir dann die von kernel.org geholt und schon waren meine Probleme verschwunden.

    Setzt Du eigentlich zwei HFC-Karten ein?

    [EDIT]
    Vielleicht hilft Dir der Link noch weiter, bei den conf-Files. (Falls Du zwei HFC-Karten einsetzt)

    http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=12191