.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Asterisk-Warnungen im Logfile, erstes Softphone

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von pixel, 29 Jan. 2006.

  1. pixel

    pixel Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich versuche gerade meinen ersten Asterisk einzurichten. Ich möchte zuerst mal eine Minimal-Konfiguration durchführen d.h. keine Kommunikation nach außen. Ich benutze hierzu den bei SuSE-10 mitgelieferten Asterisk in Version 1.0.9. Ich habe folgende Pakete installiert:

    - asterisk
    - asterisk-alsa
    - asterisk-capi
    - asterisk-pgsql

    Asterisk ist auf dem Server installiert. Ich denke mal das ich dann das alsa-Paket weg lassen kann, oder? Das Capi und das pgsql werde ich später auf jeden Fall benötigen weshalb ich sie gleich mit installiert habe.

    Anschließend habe ich mir eine minimale sip.conf erstellt:
    Code:
    [general]
    context=default
    port=5060
    bindaddr=0.0.0.0
    
    [kphone1]
    type=friend
    username=kphone1
    secret=12345
    host=dynamic
    disallow=all
    allow=gsm
    allow=alaw
    Wenn ich nun den Asterisk starte erhalte ich folgende Meldungen im Logfile:
    Code:
    ==> /var/log/asterisk/event_log <==
    Jan 29 12:40:10 asterisk[23799]: Started Asterisk Event Logger
    
    ==> /var/log/asterisk/messages <==
    Jan 29 12:40:10 WARNING[23799]: Unable to open pseudo channel for timing...  Sound may be choppy.
    Jan 29 12:40:10 WARNING[23799]: Unable to open IAX timing interface: No such file or directory
    Jan 29 12:40:10 WARNING[23799]: Unable to open /dev/dsp: No such file or directory
    Jan 29 12:40:10 WARNING[23799]: Unable to get our IP address, Skinny disabled
    Jan 29 12:40:10 WARNING[23799]: /usr/lib/asterisk/modules/app_capiCD.so: undefined symbol: capidebug
    Jan 29 12:40:10 WARNING[23799]: Loading module app_capiCD.so failed!
    Die erste Warnung dürfte wohl auf das fehlen eines konfigurierten Sound-Systemes zurück zu führen sein. Macht es irgend einen Sinn das Sound-System am Server einzurichten? evtl. für spätere Warteschleifen-Musik?

    Die zweite meldet das fehlen eine IAX timing interfaces. IAX ist ja das Prptokoll über welches mehere Asterisk-Server miteinander kommunizieren können. Kann ich das irgendwie deaktivieren?

    Die dritte betrifft wohl wieder den Sound.

    Die vierte macht mir da schon eher Sorgen. Warum kann er die IP-Adresse nicht ermitteln?

    Die letzten beiden betreffen Capi und dürfen logisch sein da ich das ISDN-Subsystem noch nicht eingerichtet habe. Sind also diese Warungen normal?

    Nun würde ich gerne das in der sip.con eingetragene sofphone einrichten. Also habe ich auf dem Client (SuSE10) KPhone installiert. Der Client ist als DHCP-Client konfiguriert er bekommt alles per DHCP zugewiesen. Die DNS-Auflösung funktioniert in beide Richtungen dynamisch (DDNS).

    Ich verstehe nicht so ganz wie ich KPhone konfigurieren muß. Beim start frägt er folgende Werte:

    Vor- und Nachname:
    Benutzer-Teil der SIP-URL:
    Host-Teil der SIP-URL:
    Ausgehender Proxy:
    Authentifizierungs-Benutzername:
    q-Wert:

    Ich habe nachgelesen das die SIP-URL nach dem Schema <name>@<ip-adresse> aufgebaut ist. Ok, der Name dürfte wohl kphone1 sein (sip.conf) aber was soll ich als IP-Adresse angeben? Der Client ist ein DHCP-Client und dieses kann sich ändern.

    Wäre nett wenn mir jemand auf die SPrünge helfen kann.

    Viele Grüß
    pixel
     
  2. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also: Die Sound-Warnungen kann man ignorieren, das wäre wenn man den * als Softphone verwenden wollte z.B; Warteschleifenmusik hat damit gar nix zu tun

    Das mit der IP-Adresse und dem Skinny-Protokoll kannst Du auch ignorieren, Du willst ja keine Skinny-Telefone verwenden.
    noload => chan_skinny.so in der modules.conf sollte das beheben.

    Okay, wenn Capi im System noch nicht eingerichtet ist, kann in der Tat auch * nix machen.

    Mit dem timing-Interface: Das wäre nicht verkehrt, wenn es da wäre, da nämlich sonst (wie in der Meldung ja schon drinsteht) der Sound abgehackt klingen kann. ztdummy wäre das Modul, frag mich aber jetzt nicht wo das in der Suse versteckt ist. Kann evtl. sonstwer hier beantworten.

    der Host-Teil der SIP-URL (also <ip-adresse>) ist die IP des Asterisk-Servers, an dem sich kphone anmelden soll.

    HTH,
    Rajo
     
  3. Liquido

    Liquido Neuer User

    Registriert seit:
    13 Jan. 2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    System-Engineer
    Wenn du noch keine Karte drin hast und Aster 1.09 verwendest musst du soviel ich weiss wenigstens das ztdummy module laden.

    modprobe ztdummy

    Das Emuliert timing

    Edit: Oder wars zapdummy.
     
  4. pixel

    pixel Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die IP-Adresse des Server ist 192.168.0.5

    also müßte ich mich doch mit den Daten:

    Benutzer-Teil der SIP-URL: kphone1
    Host-Teil der SIP-URL: 192.168.0.5
    Authentifizierungs-Benutzername: kphone1

    zumindest am Server anmelden können, oder? Was mich wundert ist das Kphone überhaupt nicht nach dem Passwort frägt. Nach einer Weile kommt "Registration Failed: Request Timeout"

    Ich verstehe nicht was ich falsch mache.


    ok, wenn sich diese Meldung erledigt sobald ich die ISDN-Karte aktiviere werde ich auf das einrichten erstmal verzichten. Sobald ich mich mit KPhone mal anmelden kann werde ich an einem 2. Client ein zweites KPhone einrichten und sobald ich mit diesen beiden unetreinander telefonieren kann mache ich die Capi-Konfiguration.

    Viele Grüße
    pixel
     
  5. rbaer

    rbaer Mitglied

    Registriert seit:
    7 Okt. 2004
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    München
    Noch ein Tip am Rande:

    Du verwendest mit 1.0.9 eine alte Version die nicht mehr weiterentwickelt wird.
    Aktuell ist 1.2.3. Ab Version 1.2.x hat sich viel grundlegendes geändert. Du machst es dir IMHO nur unnötig schwer wenn du jetzt die alte Syntax lernst und dann beim Umstieg wieder einiges neu lernen musst.
    Bei * kommst du ums kompilieren nicht rum, spätestens wenn du mit ISDN anfängst wirst du das merken. Wobei halt SUSE insbesondere die 10er nicht die optimale Plattform ist. Da ist so viel verbogen, was dir das Leben schwer machen kann.
     
  6. pixel

    pixel Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja ich weiß aber für eine erste Minimal-Konfiguration soll die mal reichen.

    Ich habe nun mal zum testen versucht X-Lite anzubinden was ebenfalls mit einem Timout endet. Ich denke ich habe da noch ein Verständnis-Problem.

    Wenn ich mir die sip.conf anschaue...

    Code:
    [general]
    context=default
    port=5060
    bindaddr=0.0.0.0
    
    [kphone1]
    type=friend
    username=kphone1
    secret=12345
    host=dynamic
    disallow=all
    allow=gsm
    allow=alaw
    habe ich für das Softphone den Username 'kphone1' und das Passwort '12345' eingetragen. Bei den Softphones gibt es aber einen Usernamen, einen Authorization User und ein Passwort. Welchen Usernamen muß ich verwenden?

    Viele Grüße
    pixel
     
  7. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Als Benutzername/Authorization User ist kphone1 schon korrekt. Aber mir fällt wieder ein, dass Du eine Suse verwendest... guck mal, ob da die Firewall aktiv ist und mach die entweder LAN-Intern gleich ganz aus oder schau zu, dass Du Port 5060 für die SIP-Signalisierung öffnest.
    Sagt eigentlich der Asterisk was auf der Konsole (asterisk -rvvv), wenn Du versuchst Dich per kphone anzumelden?
     
  8. pixel

    pixel Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi@all,

    also zumindest einen Teilerfolg konnte ich, wenn auch nur kurz, verbuchen. Ich habe das asterisk-capi-Paket nochmal entfernt und danach ging es sowohl in xlite wie auch in kphone direkt.

    Dann wollte ich die Einstellungen für das Softphone wie folgt geändert:

    Code:
    [100]
    type=friend
    username=100
    secret=123456
    host=dynamic
    disallow=all
    allow=gsm
    allow=alaw
    Also kphone1 -> 100. Ok, das Passwort habe ich auch geändert. Anschließend den asterisk restartet und die Daten in der Client-Software geändert und nun können diese sich nicht mehr anmelden.

    jeb da kommt jetzt:

    Code:
    Jan 29 17:30:33 NOTICE[10376]: chan_sip.c:7797 handle_request: Registration from 'Poseidon <sip:100@192.168.0.5>' failed for '192.168.0.200'
    Jan 29 17:30:53 NOTICE[10376]: chan_sip.c:7797 handle_request: Registration from 'Poseidon <sip:100@192.168.0.5>' failed for '192.168.0.200'
    Jan 29 17:31:33 NOTICE[10376]: chan_sip.c:7797 handle_request: Registration from 'Poseidon <sip:100@192.168.0.5>' failed for '192.168.0.200'
    Jan 29 17:32:33 NOTICE[10376]: chan_sip.c:7797 handle_request: Registration from 'Poseidon <sip:100@192.168.0.5>' failed for '192.168.0.200'
    Muß ich nach dem Ändern in der sip.conf noch etwas machen?

    Viele Grüße
    pixel
     
  9. pixel

    pixel Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi@all,

    ändere ich mein Passwort in der sip.conf wieder auf 123456 funktioniert es. Stelle ich mein eigens ein (auch 6 Ziffern) klappt der Login nicht.
    Kann mir das jemand erklären?

    Viele Grüße
    pixel
     
  10. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    evtl. vergessen nach den änderungen in der sip.conf den Asterisk neu zu starten?
     
  11. pixel

    pixel Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein habe ich gemacht. Mein Asterisk verhält sich, was die Passwörter angeht echt seltsam.

    2607 -> geht nicht
    259180 -> geht nicht
    234567 -> geht

    Es schin als müssen es 6 Zahlen sein und die letzte darf keine Null sein. Ich denke ich werde heute Abend den Asterisk doch aus den Sourcen bauen.

    Viele Grüße
    pixel