Asterisk

daxter

Neuer User
Mitglied seit
14 Okt 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
thema hat sich erledigt. danke.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

foschi

Guest
achja, außerdem müssen bei den Telefonnummern die nicht unterdrückt sind mittels Inverssuche aus einem online-telefonbuch o. Ä. die Adressdaten des Kunden ausfindig und gespeichert werden.
Das hat besser per CTI/TAPI vom Arbeitsplatz aus zu erfolgen, da sonst der Asterisk munter langsamer wird im call-Management...
 

Blackvel

Mitglied
Mitglied seit
4 Mai 2004
Beiträge
624
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Inverssuche

so eine Inverssuche aus einem Online-Telefonbuch wäre mir neu...hätte ich auch gerne :)

Es gibt z.B die SW www.phonesuite.de (CTI TAPI).
Dabei lassen sich auch gängige Telefon CD's einbinden.
Bin eigentlich recht begeistert von der SW.

Ich habe persönlich die Inverssuche (für bereits bekannte Kunden-Nr.) mit LDAP realisiert.
In weniger als 1 sec wird der Datensatz gefunden (hab sogar teilweise 4 verschachtelte Aufrufe mit -0 Zentrale falls nicht beim 1. Lookup was gefunden wird.
Wäre ein Weg, den ich jederzeit wieder gehen würde (krieg aber auch nicht 20 Concurrent Calls rein!!!).

Inzwischen klappt auch der Datenexport aus Outlook nach LDAP recht gut.

Wie sieht Foschi das?

Grüße

Blackvel
 
F

foschi

Guest
Meine Erfahrungen bei Anlagen >40 Usern gehen dahin, dass ein zentraler lookup das call routing verlangsamt. Für eine kleine Datenmenge mag das alles funktionieren, bei einer Invers-Suche über eine große Datenquelle (z.B. dt. Telefonbuch) ist das Murks.
 

daxter

Neuer User
Mitglied seit
14 Okt 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich suche immernoch. bis jetzt hat sich noch keiner gemeldet. das mit inverssuche ist nicht mehr wichtig.
 

SR166

Neuer User
Mitglied seit
11 Apr 2007
Beiträge
86
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi
ich habs in meiner Firma so gelöst:
Habe einen ISDN-Anschluss mit 10 Nummern und DSL.
Am DSL hängt eine Fritzbox 7170, die gleichzeitig auch mit dem ISDN verbunden ist.
Auf der Fritzbox läuft Asterisk mit einem USB Stick.

Kommen Anrufe über eine Nummer rein, lasse ich über ein script im örtlichen suchen und die Nummer sowie Name wird mir am SIP Telefon angezeigt. Gleichzeitig schreibt das Script Datum+Uhrzeit+Name+Nummer in eine Textdatei.
Kommt ein Anruf mit unterdrückter Nummer, läuft eine Ansage und der Anrufer muss seine Nummer eingeben. Diese wird dann wieder per script im örtlichen gesucht und ausgegenen und mein telefon klingelt. Der Anrufer bemerkt gar nicht dass ein script ausgeführt wird...geht rasend schnell.

Das mit den verschiedenen Nummern würde ich sicher auch über Sipgate machen.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,831
Beiträge
2,027,214
Mitglieder
350,919
Neuestes Mitglied
patka