.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

AT&T-Chef: "Wir werden VoIP nicht verpassen"

Dieses Thema im Forum "Lesestoff" wurde erstellt von Redaktion, 6 Okt. 2004.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AT&T-Chef: "Wir werden VoIP nicht verpassen"
    Von Dawn Kawamoto und Ben Charny
    CNET News.com
    06. Oktober 2004

    David Dorman, CEO von AT&T, will bei Voice over IP nicht wieder jenen Fehler machen, den der Konzern Ende der 90er-Jahre beging: Damals schaute AT&T der Konkurrenz zu, als diese die Marktführerschaft im Geschäft der Internet Service Provider eroberte.

    AT&T hat unter dem vorherigen Management in den 1990er Jahren die Internet-Revolution verschlafen, während sich Unternehmen wie AOL, EarthLink und MSN bei der Bereitstellung von Internetzugängen die Marktführung sicherten.

    Angesichts derzeitiger Schleuderpreise, des überstandenen Konkursverfahrens des Rivalen MCI und eines gesetzgeberischen Klimas, das AT&T zur Einstellung von Telefondiensten für Privatkunden veranlasste, setzt das Unternehmen auf VoIP (Voice over Internet Protocol) als Mittel für beschleunigtes Wachstum in seinem Geschäftssegment.

    Quelle und ganzer Artikel: ZDNet.de
     
  2. e18

    e18 Mitglied

    Registriert seit:
    9 Sep. 2004
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wenn diese Erkenntnis mal nicht zu spät kommt....
     
  3. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Na immerhin sind sie noch vor T-Online und der Telekom dran... Wenn die aber mit ihrer Marktmacht in den VoIP-Markt drücken, dann gnade den derzeitigen VoIP-Anbietern...