ATA 486 höre Angrufenen (Festnetz) nicht

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

1xox

Neuer User
Mitglied seit
7 Jun 2004
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
ich betreibe den ATA486 hinter KEN!DSL und habe nur Probleme wenn ich jemand anrufe (über sipgate -> Festnetz) der Angerufene hört mich - ich selbst höre ich weder Klingelzeichen noch den Angerufenen.

Infos zu den Einstellungen:
Product Model: HT486
Software Version: Program--1.0.4.68 Bootloader--1.0.0.16 HTML--1.0.0.31 VOC--1.0.0.5 detected NAT type is symmetric NAT

HT486 = Static IP
STUN = stun.sipgate.net:10000
SIP Server sipgate.de
Outbound Proxy = sipgate.de
DMZ = Static IP vom HT 486

Wie gesagt keine Probleme wenn ich angerufen werde oder zwischen SIPGATE Usern.

grusz 1xox
 

Hupe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Apr 2004
Beiträge
2,586
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Versuch mal das port 5004 und 5060 auf den ATA zu forwarden. Ist ein häufiges Problem, und schon oft hier beschrieben worden.
Den ATA in ne DMZ zu setzen reicht bei einigen Router wohl nicht.
 

Clemens

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Apr 2004
Beiträge
1,496
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Wie Hupe schon schreibt - die Ports öffnen.

Mein ATA-286 (Sipgate) erkennt mit offenen Ports die NAT so:
Program--1.0.4.68 Bootloader--1.0.0.16 HTML--1.0.0.31 VOC--1.0.0.5 detected NAT type is full cone
 

Anonymous

Mitglied
Mitglied seit
20 Feb 2004
Beiträge
701
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
wieso benutzt man einen ATA 486 HINTER einem anderen Router ? Dann könnte man doch auch einfach einen ATA 286 nehmen, der würde in dieser Konfiguration viel problemloser laufen. Hatte mit meinem 486 an einem Linux-Gateway auch permanente Probleme. Nun hab ich das umgedreht und habe das Linux-Gateway am LAN-Ausgang des ATA hängen, und es funktioniert (fast) alles. Das einzige was noch klemmt, ist die Weiterleitung von http-Anfragen aus dem Internet in das LAN, aber das dürfte bei den wenigsten Anwendern ins Gewicht fallen. Der ATA erkennt übrigesn "Detected NAT is Open Internet"
 

1xox

Neuer User
Mitglied seit
7 Jun 2004
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Monsterhase65 schrieb:
wieso benutzt man einen ATA 486 HINTER einem anderen Router ? "
weil Ken!dsl ein paar vorteile mitbringt wie CAPI Verteilung im Netz und Update einer static IP im www. der ATA486 hat ein paar mehr features wie QoS etc. und das Teil war billiger als der ATA286 :)
grusz 1xox
 

Blackvel

Mitglied
Mitglied seit
4 Mai 2004
Beiträge
624
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wegen QOS...

Das verwende mal lieber auf dem Router mit dem Outbound Interface.
Sonst kann es unter anderem vorkommen, dass Dein LAN QOS (für DSL) runteroptimiert wird, wobei Du nur ausgehenden Traffic (am WAN Port) optimieren möchtest :)

Ich kenne QOS mit 486 nicht, aber bei z.B Linksys + alternativer Firmware mit QOS Unterstützung gibt man für die Optimierung Zahlen für Uplink/Downlink an.
Ich kenne es von anderen, wenn die LAN und nicht WAN "shapen", dass das gesamte Netzwerk unter anderem auf DSL runtergebremst wird :)
 

1xox

Neuer User
Mitglied seit
7 Jun 2004
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hallo dank an alle die geantwortet haben - es war die Port 50xx weiterleitung im ATA - jetzt funktioniert alles :)
ps. bin sehr zufrieden mit der sprachqualität des ATA 486 :!:
grusz 1xox
 

Clemens

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Apr 2004
Beiträge
1,496
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Problem gelöst - und zu
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,832
Beiträge
2,027,217
Mitglieder
350,920
Neuestes Mitglied
askmeforit79