.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ATA 486 - Kabelmodem - nix geht

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von murin, 12 Aug. 2004.

  1. murin

    murin Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2004
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi leute

    ich bin ein newbi und wende mich einfach mal direkt an dich.
    hab seit dienstag den adatpter ATA 486 und bekomm das ding nicht zum laufen...
    ..vielleicht hast du ja ne idee.

    Folgende Konfig bei mir vorhanden:
    - Kabelmodem (priv. Internetprovider direkt über Fernsehanschluss) mit fester IP im Modem
    - Feste IP Adresse der Netzwerkarte (wo Kabelmodem angeschlossen ist).


    Nach Anleitung hab ich nun den ATA 486 als "Router" oder auch als "client" installiert....aber nix geht :-((
    Nicht mal ein ping auf die IP des routers funzt - geweigedenn komm ich in das config menu des routers via http...

    ich hab nun schonmal ne feste IP im router hinterlegt (via angeschlossenem tel eingegeben) und die gateways, dns server wie in der netzwerkkarte eingetragen.

    leider auch kein erfolg - deshalb bitte ich dich nun um hilfe!!!


    Danke
    Alex
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Welcher Kabelprovider ?

    Ruf mal die Hotline Deines Kabelanbieters an und erzähle denen, daß Du jetzt einen neuen Computer (mit einer neuen Netzwerkkarte) hast, den Du gerne an den Kabelanschluß anstöpseln möchtest.

    SIe sollen bitte in der zuständigen Kopfstation die dort gespeicherte MAC-Adresse löschen.

    Das Problem ist - vor allem bei Primacom - daß dort die MAC-Adresse der Netzwerkkarte gespeichert wird und Du deshalb nicht einfach ein neues Endgerät anschließen kannst. Meistens hat diese Speicherung eine Lease-Time von 2 Stunden - es kann aber auch durchaus länger sein.

    PS: Von einem Router solltest Du besser nix erzählen - da reagieren manche Anbieter kritisch.
     
  3. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Bei meinem Provider (Bluecable) ist es so, dass ich mit dem neuen Rechner auf eine interne Seite gehen muß, um dann dort den Wechsel der MAC zu bestätigen.
     
  4. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei vielen Routern kann man auch eine MAC-Adresse am WAN-Port clonen, bzw editieren. Funzt das eigentlich beim 486er jetzt? Da hatte doch mal jemand ziemlich heftige Probleme mit.
     
  5. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Es hat schon einen Grund, warum DARAUF nicht hingewiesen habe, ich habe das noch in keiner Firmware-Version zuverlässig zum Laufen bekommen.

    Außerdem ist die Lösung mit dem Kabelprovider ohnehin die bessere, weil sich sonst der ATA evtl. noch daran verschluckt, daß ja die "geclonte" MAC auch noch im Netz (auf der Client-Seite) vorkommt !
     
  6. murin

    murin Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2004
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi leute,

    danke für eure posts....

    also: wir haben hier ne private antennengemeinschaft mit internetzugang via satellit (www.steben.de)

    leider weiß ich immernochnet was ich machen soll - bzw. wie ich dich box verkabeln und anschließen und konfig soll....

    wenn die meine MAC nr. löschen darf ich dann nach meiner email nicht mehr mit der aktuellen konfigaration (kabelmodem direkt am pc) ins net?

    mann oh mann..dachte das wäre einfacher....

    danke für eure hilfen

    alex
     
  7. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Nein, das geht dann nicht mehr - es wird normalerweise immer nur EINE MAC-Adresse gespeichert.

    Du kannst natürlich einfach Deine Technik so lange abschalten, wie die Lease-Time definiert ist, dann wird das einfach immer als "neu" eingerichtet - aber so eine richtig tolle Lösung ist das auch nicht.

    Aber warum willst Du mit Deinem PC auch noch direkt ans Kabelmodem, wenn der ATA doch die Routerfunktion übernehmen kann ?
     
  8. murin

    murin Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2004
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi,

    das heist für mich jetzt:
    pc ausschalten...und warten.... die verkabelung nach vorgabe sipgate mit dem ATA als Router vornehmen.
    Doch was stelle ich wo ein??? IP Adressen der ATA Box? etc....

    Ich blicks net....was braucht ihr denn alles für daten, um mir meine
    config des ATAs und der Netzwerkkarte mitzuteilen?

    Danke
    Alex
     
  9. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Wir arbeiten jetzt erstmal OHNE Verbindung zu Deinem Kabelmodem !

    1.) Du mußt Deine Netzwerkkarte mit dem LAN-Port des ATA verbinden
    2.) Du mußt Deine Netzwerkkarte dazu bringen, sich automatisch eine IP zu beziehen. Dein PC wird dann eine IP-Adresse im Bereich 192.168.2.xxx bekommen. Das bitte mit "ifconfig" kontrollieren.

    Wenn Du soweit bist, kannst Du über die IP 192.168.2.1 auf die Weboberfläche des ATA zugreifen.

    Danach mußt Du im ATA bei "statically configured as" genau die Netzwerkdaten eintragen, die bis jetzt Deine Netzwerkkarte hatte. (IP, Subnet Mask, Gateway, DNS)

    Danach kannst Du den ATA an Dein Kabelmodem anschließen und hoffen, daß Dein vorheriges Lease inzwischen abgelaufen ist.
     
  10. murin

    murin Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2004
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi!

    super...danke für deinen tipp...funz schon fast alles!
    ich kann einen ping auf den ATA machen und es klappt das internet.
    allerdings mag der ATA meinen sipgate login password nicht - ich komme also nicht auf die box :-(
    tel funktioniert noch nicht....was nun??

    merci
     
  11. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
  12. murin

    murin Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2004
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi!

    hab ich gemacht - nimmt er auch nicht. das "SIP Passwort"!
    :-(
     
  13. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Probier mal "admin". Klappt das nicht, gib das "kryptische" ein.

    Habe es schon erlebt, dass diese Reihenfolge Erfolg brachte.... :roll:
     
  14. murin

    murin Neuer User

    Registriert seit:
    12 Aug. 2004
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi leute,

    also..bin auf den ATA gekommen...allerdings funzt es nicht richtig.
    problem: mal geht das internet, dann nicht oder sehr langsam.
    dann komm ich nichtmal mehr auf den ATA...
    ..an was liegt das denn? config der adressen?
    und das schlimmste: die IP tel geht auch nicht :-(

    bitte nochmal um hilfe!

    Danke
    Alex