.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ATA 486 mit A-Box

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von bikerdirk01, 6 Mai 2005.

  1. bikerdirk01

    bikerdirk01 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Mai 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    kann mir irgend jemand bei meinem Problem helfen ?????????????

    Ich will über ein Funknetzwerk 2 TK-Anlagen (Auerswald 4410 und Octopus E300) verbinden. Ich habe 2 Grandstream ATA486 und 2 A-Boxen angeschlossen. Für eine bessere Anwahlmöglichkeit ist ein SIP-Server von Brekeke installiert, damit ich nicht die ganze Wahlprozedur mit der IP-Adresse habe. Nun habe ich das Problem, wenn die gerufene Stelle nicht abnimmt und ich den Hörer auflege fällt die A-Box nicht zurück, sondern ruft die Nebenstelle dauerhaft weiter (vermutlich weil der ATA ein Besetztton erzeugt und die A-Box dies als Gespräch erkennt).

    Hat jemand eine Idee, wie ich dies ohne großen Aufwand lösen kann ???
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Das ist ein bekannter Fehler der A-Box für den es derzeit keine Lösung gibt.
     
  3. volvodidi

    volvodidi Neuer User

    Registriert seit:
    28 Dez. 2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hi,

    wenn du die A-Box auf die Möglichkeit B konfigurierst geht es.
    Ist aber bei Gesprächsannahme etwas umständlich wegen #20 wählen um das Gespräch anzunehmen.

    Volvodidi