.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ATA-486, nach einer Woche läuft plötzlich nichts mehr!

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von zurwehme, 11 Juli 2004.

  1. zurwehme

    zurwehme Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    habe den ATA hinter einem Draytek Vigor 2200e-Plus hängen und alles lief ca. eine Woche prima.
    Ports sind geöffnet, habe feste IP für den ATA, DMZ für die IP ist aktiviert.
    Nun konnte ich erst nicht mehr angerufen werden. Also nach dreimal tuten wurde getrennt und es klingelte hier später trotzdem, allerdings wenn man abnahm, war keiner dran.
    Da ging anrufen aber noch. Das hat sich jetzt auch verabschiedet.
    Wie kann das sein, ich habe gar nix verändert, weder am Router, noch am ATA. Er lief doch eine Woche lang problemlos.

    Danke für die Hilfe

    Gruß
    Phil
     
  2. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Schonmal einen reset (Netzstecker raus und 10sec. warten) versucht? Leider wollen das einige Geräte des öfteren. Evtl. auch den Router resetten.

    Welche Firmware nutzt Du?
     
  3. zurwehme

    zurwehme Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo,
    habe alles schon mehrfach resetet.
    wo wird die firmware version angezeigt?
    habe jetzt auch festgestellt, daß das telefon manchmal auch wieder funktioniert und dann wieder nicht, sowohl anrufen als auch angerufen werden.
    es ist wie verhext. eigentlich müsste es doch so sein, daß es entweder immer geht oder nie. aber so was erscheint mir komisch.
    ist denn die technik noch so unausgereift, daß es so unzeverlässig arbeitet?
    was kann ich denn noch tun?
    bis ich bei sipgate mal ne antwort bekommen, vergehen ja schon ein paar tage.

    gruß
    Phil
     
  4. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Beim Grandstream findet man die FW-Version eigentlich oben in der 1. Zeile.
    Was steht bei Dir beim "keep alive"?

    Vielleicht liegt es auch am Router. Ich kenne ihn zwar nicht, aber vielleicht hilft dir dieser link http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=319 Sonst poste mal bitte Deine Einstellungen.
     
  5. zurwehme

    zurwehme Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich habe die FW 1.0.4.68 und habe auch noch drei Screenshots mit meinen Settings hier:

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Kann es vielleicht sein, daß der Fehler einfach bei Sipgate liegt?
    Denn ich verändere meine Settings ja nicht und manchmal geht es für ein paar stunden und dann wieder nicht.
    Evtl. ist da das Problem?
    Mein Router ist nach tausenden Kontrollen so konfiguriert wie es sein soll.

    Gruß
    Phil
     
  6. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Deine FW ist die 1.0.4.68, schon etwas älter, aber wenn Du bisher zufrieden warst ... Ob Sipgate was verändert hat, erfährt man leider nie.

    Wie ist Dein Online-Status bei Sipgate, wenn Du nicht erreichbar bist/ nicht anrufen kannst?

    Hast Du Dein System mal probeweise ohne Draytek-Router laufen lassen?
     
  7. CThiessen

    CThiessen Neuer User

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    System Technician Submarinecable
    Ort:
    Sylt
    Moin,
    ich kenne das Telefon nicht und den Router auch nicht.
    Aber es kommt mir etwas merkwürdig vor den Router als DNS Server einzutragen.
    Der Router müsste dann die Anfrage an den DNS Server weiterleiten den er im DHCP bekommen hat und die Antwort zu Telefon senden.
    Versuch doch mal im Telefon die DNS Server einzutragen die der Router bekommen hat. Da gibt es bestimmt ein Status Menü für im Router.

    Christian
     
  8. zurwehme

    zurwehme Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    den Online-Satus habe ich mir noch nicht angeschaut.
    Wegen der FW: Gibt es nicht Probleme, wenn man einfach aktuellere FW benutzt, obwohl die nicht von Sipgate authorisiert wurde oder sollte man getrost die neuste FW benutzen?

    Den Router habe ich als DNS eingetragen, weil der ATA ein feste IP bekommt und DHCP auf dem Router deaktiviert ist. Sollte alos glaube ich richtig sein.

    Gruß
    Phil
     
  9. CThiessen

    CThiessen Neuer User

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    System Technician Submarinecable
    Ort:
    Sylt
    Moin,
    Beim ATA stehen ja Namen drin wie "sipgate.de" an diese Adresse kann der ATA ja nichts senden er braucht die IP.

    Bei der Frage DHCP oder Feste IP gibt es zwei strecken zu beachten. Vom Router nach drinnen und nach draußen. Hast du denn nach draußen zum ISP auch einen feste IP oder hast du da DHCP?
    Wenn du vom Router nach draußen auch eine feste IP hast musst du diese zusammen mit den DNS einträgen im Router eintragen.
    Mein Cisco steht auf DHCP und bei der Anmeldung an meinem Router bekommt das Telefon eine interne IP UND die DNS IP´s die der Router seinerseits vom ISP bekommen hat.

    Wenn du nun beim ATA nun die IP vom Router als DNS eingetragen hast, dann fragt der ATA den Router nach der IP für sipgate.de. Der kann ihm das nur sagen wenn er einen richtigen DNS Server fragt und dann die Info an den ATA durchreicht, wenn der die Frage selber beantworten soll bräuchte er einen DNS Cache, was die Home Geräte wohl nicht haben. Ober der Router in der Lage ist DNS Anfrage automatisch zu routen kann sein, halte ich aber für ehr unwahrscheinlich.

    Hattest du den ATA mal über DHCP laufen. Das würde erklären warum es eine zeitlang geht. Beim der Anmeldung bekommt der ATA IP und DNS IP´s mitgeteilt und verwendet Sie (in der Regel) so lange bis die "Lease Time" abgelaufen ist.

    Christian
     
  10. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Also, ich schlage folgende Reihenfolge vor:

    1. DNS vom Router im ATA eintragen und sehen, was passiert (bin mir leider auch nicht sicher)

    2. DHCP im ATA einstellen und wenn möglich einmal ohne Router betreiben. Läuft er, liegt es wahrscheinlich am Router.

    3. Update auf neue FW. Dies ist nicht gefährlich, solange man alles vom Internet getrennt ausführt und nach dem Update die 0.0.0.0 im TFTP-Server einträgt. Wie es geht, steht hier. Wenn Du einen anderen Server nutzt, auf jeden Fall die IP-Adresse notieren.
     
  11. zurwehme

    zurwehme Neuer User

    Registriert seit:
    11 Juli 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also, er geht jetzt schon wieder zwei Tage ohne probs.
    Ich vermute ein Sipgate-Problem dahinter.

    Danke trotzdem für die Tips. Ich habe übrigens QDSL und bekomme daher eine wechslende IP zugwiesen.

    Daher meine ich die DNS Settings sind so korrekt.

    Vielen Dank trotzdem.

    Gruß
    Phil
     
  12. TOM

    TOM Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Phil,
    DNS auf Router ist ok, da der Router als DNS-Proxy arbeiten kann.
    Welche Firmware hast du auf dem Router?
    Hier im Forum gibt es eine Anleitung zum Draytek-Router.
    Ist zwar der 2200X sollte aber genauso funktionieren.
    DMZ raus, dafür die Ports 5060, 5004-5007 und 10000 jeweils UDP auf ATA forwarden. Firewallfunktionen kannst du deaktivieren und accept fragment packet einen Haken setzen. Damit sollte es zumindest mit dem Router problemlos funktionieren. Wichtig, die neueste Firmware (english) auf den Router drauf. Für Anleitungen siehe www.vigor-users.de.
    Update des ATA auf 5.70 ist empfehlenswert siehe Grandstream Updatetread.