.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ATA-486 und ständig rotes Blinken

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von Buktu, 4 Nov. 2004.

  1. Buktu

    Buktu Neuer User

    Registriert seit:
    4 Nov. 2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Abend!

    Ich möchte hier auch einmal mein Problem schildern, an dem ich nun schon einige Abende bastle, aber noch zu keiner Lösung gekommen bin.

    Ich benutze:

    Fritz! Box als DSL-Modem, daran angeschlossen
    ATA-486, daran angeschlossen
    ->PC
    ->analoges Telefon

    Der ATA-486 blinkt die ganze Zeit rot. Wenn ich den Telefonhörer abnehme, wird zwar das Lämpchen grün, aber es kommt kein Freizeichen. Der ATA ist von außen nicht telefonisch erreichbar.
    Ich habe schon die Konfigurationsdaten des ATA mehrfach überprüft und abgeändert, die SIP-Anmeldedaten sind auch korrekt. Hundertfach neu gebootet, mal den TFTP-Server rausgenommen, mal einen anderen usw. Die Internetverbindung an sich ist okay, denn mit dem PC kann ich
    einwandfrei surfen (und posten :wink: ), d.h. die Internetanmeldung ist auch okay.

    Weiß da jemand Rat? Die Fritz Box läuft im DSL-Modembetrieb und nicht als Router, d.h. eigentlich müssten da ja auch alle Ports frei sein, oder?

    Weiß vielleicht jemand Rat? Vielen Dank!

    Gruß

    Buktu

    DSL-Modem: Fritz!Box im Modembetrieb
    Adapter: GrandStream ATA-486, FW: 1.0.5.10
    VoIP: sipgate
    Internet: 1&1 mit T-DSL 1000

    Edit: 22:58 Uhr:

    Ok, ich habe den ganzen Abend herumprobiert. Alles mögliche ausprobiert, noch zig weitere Male rebootet, wollte sogar gerade factory reseten, FW updaten, was auch immer.
    Und habe spaßeshalber noch einmal meine SIP-Anmeldedaten eingegeben. Rebootet, klappt!

    Ich schwöre, wirklich, beim Leben meiner Großmutter, dass ich die SIP-Daten mehrmals korrekt eingegeben habe (glaubte, sie korrekt eingegeben zu haben). Wie dem auch sei, wer weiß, ob es morgen auch noch funktioniert...

    Dann geht's auch erstmal ans Finetuning. Freunde und Bekannte wollte ich um die Uhrzeit zum Testen nicht mehr anrufen, hab mich dann (natürlich) selbst auf dem ATA angerufen, festgestellt, dass obwohl die Verbindung schon stand, beim angerufenen Anschluss komischerweise ein Klingelton zu hören war, aber naja, mal schauen.

    Bitte von Christoph: "Edit" bitte beachten und nutzen.

    Edit 05.11.04, 17:45 Uhr:

    Ich werd' noch wahnsinnig. Gestern abend funktionierte es zum ersten Mal einwandfrei. über Nacht Stecker rausgehabt (hab noch Zeittarif), nix geändert, wieder eingestöpselt, jetzt blinkt die Kiste schon wieder seit Stunden. Rebooten bringt's nicht. Das Passwort [shadow=red:331d8f1a58]muss[/shadow:331d8f1a58]ja jetzt richtig sein. Woran könnte es denn noch liegen? :?:
     
  2. tszr

    tszr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Sep. 2004
    Beiträge:
    894
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    versuch doch mal die fritz box, als router zu betreiben, und das ata 486 mit fixer IP als client zu betreiben, vielleicht hast da mehr glück ? :wink:

    oder auch mit dem dhcp server der fritzbox, geht sicher einfacher für einen "nicht" profi...... :?

    oder vielleicht liegen die verbindungsprobleme an der FW 5.10, einige dsl verbindungen in deutschland funken nicht mit den älteren firmwaren, die 5.16 soll jetzt schon ganz gut funktionieren und ist auch schon offiziell von grandstream freigegeben........

    versuch die lösung mal, und wenn das nicht klappt eben den 1. vorschlag, mit der fritzbox als router und dahinter alles als client anschliessen, das firwareupdate kannst auch lokal machen....... :wink:
     
  3. Buktu

    Buktu Neuer User

    Registriert seit:
    4 Nov. 2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hey, danke für Deine Tipps!

    Das mit der Firmware werde ich auf jeden Fall mal im Hinterkopf behalten, hab' aber ein wenig Schiss, das selbst zu machen.

    Nun rate: richtig, heute geht's wieder. Angestöpselt und nach wenigen Sekunden schon eingeloggt. Ganz ehrlich: ich vermute ja im Augenblick eher schlechte Erreichbarkeit des sipgate-Servers, wo der ATA sich anmeldet. Aber ich werde das weiter beobachten...