.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

ATA für Hausinstallation (4 Telefone)?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von zanthos, 23 Jan. 2007.

  1. zanthos

    zanthos Neuer User

    Registriert seit:
    21 März 2005
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo zusammen

    Szenario:
    Zuhause haben wir momentan einen analogen Telefonanschluss und Internet über Kabel. Ziel ist, den analogen Anschluss abzuschalten und nur noch über VOIP zu telefonieren. Hierzu werde ich den Hauptverteiler vom Telefonnetz trennen und das Signal vom ATA in die Hausverteilung einspeisen.
    Anschluss für 4 analoge Telefone (1 Kanal = alle Telefone parallel nutzen).

    Problemstellung:
    Wie verhält sich das mit der notwendigen Spannung? Kann *jeder* normale ATA verwendet werden, um 4 parallele Telefone zu betreiben oder brauche ich da was besseres? Ich denke da vor allem an die billigen Fern-Ost Netzteile mit 500mA Spannung und ähnliches...
    Muss ich mit sonstigen Überraschungen rechnen?
    Ach ja, ich brauche keine Fritz-Box und Co. Am liebsten ein einfacher ATA mit einem oder evtl. zwei Analog-Ports.

    Danke für alle Ideen und Anregungen.
    Gruss
    zanthos

    PS: Ja, ich habe die Forensuche benutzt.
     
  2. vishcompany

    vishcompany Mitglied

    Registriert seit:
    9 Apr. 2006
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Generell läßt sich das schwer bis gar nicht beantworten.
    Das hängt von der "Ringer Equivalent Number" (REN) der angeschlossenen Telefone ab (findet sich ev. auf der Unterseite des Telefons angegeben), bzw. wie hoch der REN-Wert ist, den der Adapter verträgt.

    siehe auch:
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=111746&highlight=REN&#7

    Das ganze wird dann wohl noch von der Verkabelung beeinflußt.

    Bei den Sipura/Linksys Adaptern läßt sich ein Parameter einstellen, der da heißt: "FXS Port Power Limit:"
    In welcher Relation das zum REN steht, ist leider nicht ordentlich dokumentiert. Einstellen läßt sich zwischen 1 und 9. Ob das Kästchen aber eine ganze Hausinstallation mit vier angeschlossenen Telefonen versorgen kann...?