.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Auerswald 2106 i + 2 ISDN-Telefone an FritzBox Fon

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von lennysworld, 1 Aug. 2005.

  1. lennysworld

    lennysworld Neuer User

    Registriert seit:
    1 Aug. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab ein Riesen Problem. Einer meiner Bekannten(älterer Herr) fragte mich, ob ich ihm seine FritzBox Fon anschließen könne. Ich dachte, na ja sollte kein Problem sein. Als ich dort ankam, musste ich feststellen, dass dort eine Auerswald 2106 i mit 6 analog. Telefonen installiert ist & am NTBA 2 ISDN-Telefone hängen, die mit einem ??-Kabel angeschloßen sind.

    An der 2106i kann man keine ISDN-Telefone anschließen. Weis jemand, wie ich das ganze trotzdem zum laufen bringe, bin schon am verzweifeln??
    :(
     
  2. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,266
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Ich würde die Fritz!Box an den NTBA hängen und die Telefone und die Anlage an den S0 der Fritz!Box (Mit so einem ???-Kabel). Hängt aber davon ab, wie er zukünftig VoIP nutzen will, nur über die Anlage, nur über ein oder zwei ISDN Telefone ....

    Das ganze muss dann entprechend in der Fritz!Box konfiguriert werden, eingehend sollte sich eigentlich nichts ändern, ausgehend je nach Einstellung. Beispiele gibt es hier ja genug.

    jo
     
  3. lennysworld

    lennysworld Neuer User

    Registriert seit:
    1 Aug. 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Äh ja, soweit ist`s noch klar, FritzBox an den NTBA, Anlage an den S0-Bus. Aber wie schließe ich die ISDN-Telefone an den S0 an? ich hab an der FritzBox nur eine Buchse für den S0. Ich habe mir überlegt, Dosen zu setzen, doch kenn ich mich mit den Kabel-Farben überhaupt nicht aus.
     
  4. menzer

    menzer Neuer User

    Registriert seit:
    8 Dez. 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hat sich dein Problem eigentlich geklärt? hab gelesen, dass man bis zu acht ISDN-geräte an einen S0 parallel anschliessen kann. Da könnte man doch ein Y-Kabel bauen oder? Kennt sich jemand damit aus?
     
  5. tomkra

    tomkra Neuer User

    Registriert seit:
    23 März 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nimm entweder einen ISDN-Verteiler (z.B. Reichelt.de Produktsuche: "ISDN RJ45 1-5") und hänge dort die ISDN-Endgeräte über die FBF ran oder ein ISDN-Telefon an die FBF und das andere an den NTBA (der hat ja 2 ISDN-ports). Hängt davon ab, welche Funktionen genutzt werden sollen.

    Mich würde dann interessieren, ob eine interne Weiterleitung und interne Gespräche von analogen zu den ISDN-Endgeräten möglich ist, wenn die Nebenstellen in der analogen Anlage konfiguriert worden sind (mit entsprechenden internen Rufnummern). Denn hier habe ich derzeit Probleme mit einer analogen Anlage (Eumex 504 PC SE) und einem ISDN-Telefon.
    Alles andere klappt einwandfrei.