.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Auerswald 4410 USB und FBF 7050: Voip geht nicht

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Paulman, 10 Dez. 2006.

  1. Paulman

    Paulman Neuer User

    Registriert seit:
    10 Dez. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    habe seit gestern eine FBF 7050 im Keller neben einer Auerswald ISDN-TK 4410 USB in Betrieb. Dazu gibt´s meinerseits etliche Fragen. Ich habe bis jetzt etliche Threats gelesen und auch Wiki, aber schlauer bin ich immer noch nicht. Ich versuchs mal so gut wie möglich zu beschreiben:

    Vorher: Keller Anschluß TAE, Splitter, NTBA und Auerswald 4410. Drei Analoge und drei ISDN-Endgeräte, darunter ein PC im DG, im 1.OG und DG. DSL wird vom Splitter bis 1.OG durchgeschleift, dann Modem und ein D-link-Router 624.

    Jetzt: Keller Anschluß TAE, Splitter, NTBA, Auerswald 4410 und FBF 7050. Drei Analoge und drei ISDN-Endgeräte, darunter ein PC im DG, im 1.OG und DG. Als DSL-Modem und Wlan-Basis (DHCP aktiviert) wird jetzt die FBF genutzt. Da ich bereits ab dem EG kein Kontakt mit Laptop oder anderen Wlan-Endgeräten zur FBF bekomme (dafür freut sich der Nachbar :)), habe ich ein über LAN B Netzwerkkabel zum bis ins DG verlegt und dort einen Siemens Gigaset SE505 in LAN 1 (DHCP deaktiviert) aufgestellt. Eine schnelle und gute Internet-Verbindung kommt nun über Kabel am PC als auch am Laptop über Wlan-Card unverschlüsselt zustande.

    Nun meine Fragen:

    Erstens geht VoIP nicht. Verkabelung: TAE in Splitter, Splitter Mitte in NTBA, Splitter DSL in FBF DSL (kein Y-Kabel, war nicht dabei, brauch ich das?). Vom NTBA in FBF ISDN/Analog, von FBF S0 in Auerswald S0 intern, von Auerswald S0 extern in NTBA. Anrufen über Analog geht, aber nur über Festnetz, obwohl LCR und Wählregeln von "Telefon-Sparbuch" in FBF geladen wurden. Mit den ISDN-Endgeräten bekomme ich keinen Zugriff auf die 4410 und auch telefonieren geht nicht (weder Fstnetz, noch VoIP). An denen wurde gar nichts geändert. Über ComSet in der Auerswald (mit Laptop und ISDN-Karte direkt angestöpselt) kann ich bei den Internet-Nummern nicht nicht S0 2 anklicken, weil ich den S0 2 nirgendwo angezeigt bekomme. auch nicht als Modul-Auswahl oder sonstiges. Überall steht nur S0 1 zur Auswahl. Vermutlich liegen sowohl in der Verkabelung meinerseits, als auch in der ISDN-TK Fehler vor. Hier bräuchte ich detaillierte Hilfe. Bitte nicht auf irgendwelche Threats verweisen - geht davon aus ich bin blond und habe keine Ahnung...

    Zweitens ist mein Siemens Gigaset SE 505 nicht verschlüsselt. Wäre kein Problem, wenn ich in die Konfigurations-Oberfläche käme. Aber auf 192.168.2.1, Variationen wie 192.186..., etc. reagiert er nicht, da er von der FBF vermutlich eine andere IP zugewiesen bekommen hat. Wie komme ich nun in mein Router-Menü, um meine SSID, WEP und MAC-Filter anzulegen?

    Ich danke Euch allen schon mal vorab.

    Gruß Paulman
     
  2. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,186
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Bei der Verkabelung würde es an ein Wunder grenzen, wenn ISDN gehen würde.
    So muss es aussehen:

    - Splitter - DSL -> FB DSL
    - Splitter - Telefon -> NTBA
    - NTBA -> FB Telefon Eingang
    - FB S0 Ausgang an Auerswald S0 Eingang (=Extern)
    - Auerswald S0 Ausgang (=Intern) an ISDN-Telefone.

    Damit kannst du von der Auerswald über die FB sowohl Festnetz als auch VoIP nutzen.

    Zum Gigaset: DHCP-Adressen beginnen bei der Fritzbox normalerweise ab Adresse 20, also 192.168.2.20, 192.168.2.21 usw.
     
  3. Paulman

    Paulman Neuer User

    Registriert seit:
    10 Dez. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    VoIP geht immer noch nicht!

    Danke Chked,

    jetzt sollte wenigstens die Verkabelung stimmen, denn ich kann zumindest wieder anrufen und angerufen werden. Leider aber alles nur über das Festnetz. VoIP geht gar nicht. Weder rein noch raus. Also die FBF müsste nach den Anleitungen, die ich hier so überall gefunden habe, eigentlich richtig eingestellt sein, aber bei der Auerswald habe ich da so meine Zweifel. Ich habe nicht die Auswahl zw. S0 1 und 2 bei den Nummern und auch bei den Modulen keine Möglichkeit zu wählen (evtl. gibt es ja fertige Konfigs zum vergleichen - 4410 mit ISDN Standard mit 10 MSN und 4 VoIP-Nummern, alles an Festnetz soll über VoIP gehen, Mobil und China bzw. Westeuropa und USA über LCR).

    Auch der Siemens-Router funzt noch nicht. Ist aber das geringere Prob.

    Danke Euch trotzdem schon mal.

    Gruß Paulman
     
  4. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Und wieso lässt sich das WLAN nicht verschlüßeln?
    Das hat nix mit den Geräten und der Verkabelung zu tun und muß gehen.
     
  5. Paulman

    Paulman Neuer User

    Registriert seit:
    10 Dez. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi mega,

    meine FBF (s. o. verschlüsselt und DHCP aktiviert) hat mir die IP 192.168.178.20 für den PC gegeben, über 1 und 254 ist die FBF erreichbar, sonst niente. Habe den Siemens-Router SE505 (werkseitig normalerweise 192.168.2.1) schon resetet und meine IP auf 2.100 gesetzt. Trotzdem nichts.

    THX
     
  6. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Der Siemens muss auch in dne Netzbereich passen. Wenn die Firtz!Box auf Standard ist, ist für Siemens 192.168.2.1 falsch. Die ersten 3 Stellen müßen sein wie bei der Firtz!Box. Die letzte Stelel muss ausserhalb dem Bereich sein, dne die Firtz selbst vergibt. und .1 , .254, .355 ist auch nicht zulässig, also nimm für dne Siemens 192.168.178.2.
    aber das hat immer noch nix mit der Verschlüßelung zu tun, die muß immer an sein (auf WPA und an den Clients dann auch).
     
  7. Paulman

    Paulman Neuer User

    Registriert seit:
    10 Dez. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geht nicht

    Hallo Mega,

    das habe ich alles schon probiert und komme trotzdem nicht auf die Konfig-Fläche. Das mit der Verschlüsselung selbst ist ja kein Problem und damit käme ich klar, wenn ich nur ins Menü des Routers käme und das ist das eigentliche Problem.

    Gruß Paulman
     
  8. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    hast du den Siemens auch so eingestellt, das der keine Router ist sondern nur AccessPoint?
    Hast du die IPs jetzt richtig gemacht?
    Wenn du einen PC per Kabel an den Siemens machst und der noch auf Router steht, sollte der PC ne IP bekommen und du kannst das Teil konfigurieren.
     
  9. Paulman

    Paulman Neuer User

    Registriert seit:
    10 Dez. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Funzt nich

    Hi mega,

    der Rechner hat die IP 192.168.178.20 aber ich kann den Router, der vermutlich auf Werkseinstellung steht nicht so ansprechen, dass ich auf die Konfig-Oberfläche komme, also weder auf AP einstellen noch verschlüsseln, AP geht seit dem Reset nicht mehr, heißt mein Laptop zeigt kein "Connection Point" mehr als WLAN an.

    Gruß Paulman
     
  10. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Mach dich einfach per Kabel an den Siemens und mach alles andere von dem ab ausser Strom.
     
  11. Paulman

    Paulman Neuer User

    Registriert seit:
    10 Dez. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schon probiert auch mit Reset und Rechnerstart, aber ohne Erfolg.