[Problem] Auf DSL 16.000 geupgraded - FritzBox 7112

Wir

Neuer User
Mitglied seit
18 Dez 2011
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo
wir hatten den 19,99¤ Vertrag bei 1&1, bis zu 16.000. Nur stand bei der Fritzbox immer nur max. 6,5 mb/s. Nun haben wir auf den 34,99¤ geupgraded (ohne Drosselung und mit mehr Vorteilen) jedoch bleibt die 6,5mb/s Anzeige weiterhin und die Internetverbindung ist immer noch so langsam wie vorher (beim Surfen 4,8 mb/s). Obwohl wir einen 16.000er Vertrag haben. Und die Fritzbox 7112 unterstützt 16.000. Aber warum macht sie nur bis zu 6,5? Was kann ich tun???
mfg
 

chked

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Nov 2006
Beiträge
4,253
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
38
Aber warum macht sie nur bis zu 6,5?
Wahrscheinlich gibt die Leitung nicht mehr her.
Was kann ich tun???
Wahrscheinlich nichts. Vielleicht kannst du auf den 6000er-Vertrag zurück. Rede mit der Hotline.

Poste mal Screenshots von den DSL-Informationen der Box, dann kann man genaueres sagen.
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Du hattest vorher einen Vertrag, der eine höhere Datenrate ermöglicht hätte, wenn die Leitung dieses her gegeben hätte. Warum in aller Welt sollte sich an Deinen Leitungsdaten durch die Änderung der kaufmännischen Abrechnungsmodalitäten etwas ändern. Wenn die Leitung nicht mehr hergibt, dann kann auch ein anderer Vertrag nichts richten. Nun zahlst Du für die gleiche (Übertragungs-)Leistung nur mehr Geld. Da Dein Provider nun mehr Geld mit Dir verdient, wird er wohl sich auch sehr sperren, wenn Du den alten Zustand wieder haben wolltest.

Gruß Telefonmännchen
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Nichts. Dein Vertrag sagt nichts über deine Leitung aus und daraus resultiert die Geschwindigkeit.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,665
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Der Titel ist auch irreführend. Ihr habt ja gar nicht "Auf DSL 16.000 geupgraded", wenn ihr schon "bei 1&1, bis zu 16.000" hattet. Also bleibt alles wie gehabt.
 

Wir

Neuer User
Mitglied seit
18 Dez 2011
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Aber 16.000 ist hier im Gebiet verfügbar?? Außerdem wird die Geschwindigkeit endlich nicht mehr gedrosselt, also lohnt sich der Wechsel schon. Früher bei Alice war 16.000 zum Beispiel möglich. Ja, die Hotline wird morgen angerufen. Vielleicht muss an der Leitung hier herumgebastelt werden?
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,665
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Wenn der mikrogigant kommt, wird er euch den Unterschied zwischen dem Tarif DSL16000 und der Übertragungsrate 16 MBit/s erklären. Er hat das mindestens schon "bis zu" hundertmal in diesem Forum getan. Ihr könnt ja in der Zwischenzeit mal nach seinen Beiträgen suchen. :p

Edit: Sagte ich's doch, das ging ja schnell. Danke, mikrogigant. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mikrogigant

Guest
Danke, Kunterbunter, für die Vorwarnung ;)

@wir: Ihr unterliegt einem Irrtum. Es sind nicht 16.000 Kilobit/s verfügbar, sondern "DSL 16000". Das ist beides nicht das gleiche. Das eine ist eine eindeutige Bandbreite, die aber kein DSL-Anbieter garantiert. Das andere ist ein Produktname. Das dahinterstehende Produkt kann alle möglichen Bandbreiten von 0 bis 16 MBit/s haben. Im Falle von 1&1 DSL sind das mindestens 50% der Maximalbandbreite (siehe 1&1 Leistungsbeschreibung, Abs. 2.14 ("Leistungsgarantie"). Demnach wird euch von 1&1 nur die Verfügbarkeit von 8 MBit/s zugesagt, nicht die von 16 MBit/s.

Wenn sicher ist, dass es euer DSL-Anschluss ist, der weniger als 8 MBit/s liefert, dann könnt ihr bei 1&1 unter Berufung auf die Leistungsgarantie Nachbesserung verlangen und, wenn die nicht erfolgt, fristlos kündigen (was euch aber wenig nützen wird, denn es dürfte dann auch keinen anderen Anbieter geben, der euch mehr liefern kann). Wenn die Bremse dagegen nicht bei eurem DSL-Anschluss liegt, sondern andere Ursachen hat (falsch konfigurierter PC, überlasteter Server, Messfehler etc.), dann ist 1&1 aus dem Schneider und eine Kündigung ist nicht möglich.

Euer Anschluss wird übrigens erst nach Überschreitung von 100 Gigabyte Trafficvolumen gedrosselt. Ist die Geschwindigkeit auch bei weniger Trafficvolumen geringer, liegt das nicht an einer Drosselung, sondern wie von anderen bereits geschrieben an den Eigenschaften eurer Leitung oder aber an den von mir erwähnten Ursachen. Ein Wechsel in einen anderen Tarif bringt in diesem Fall gar nichts.

Grüßle

Der Mikrogigant
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: