.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[AUFSTELLUNG] Verbesserungsvorschläge für SNOM Hardware

Dieses Thema im Forum "snom" wurde erstellt von dt, 25 Feb. 2005.

  1. dt

    dt Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    Ulm
    Nachdem ich jetzt mal das SNOM 360 als Softwareversion getestet, bin ich wiedermal begeistert, aber ich habe gerade im Bereich der High End Geräte noch einige Wünsche!

    1. Bitte baut Bluetooth ein, damit man via Bluetooth Headset telefonieren kann

    2. Kann man nicht doch noch ein normales Telefonport anschliessen, damit man via Funktionstaste entscheiden, ob man über VoIP oder normales Telefonnetz telefonieren kann. Wenn es sowas gibt, dann steigt der Absatz von SNOM geräten bestimmt.

    3. Wann kommt das erste SNOM cordless Telefon?

    4. 7 Leitungen reichen nicht aus, ich will mehr :wink: , besonders mehr Funktionstasten (Snom 190 hat 7 Leitungen, aber nur 5 Tasten)
     
  2. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    4. Auch eine Tastaturbeleuchtung wäre erforderlich; möglicherweise auch ein Lichtsensor (wie beim Nokia 6630) das abhängig von der Helligkeit die Beleuchtung automatisch einschaltet.
     
  3. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    5. Es wäre wünschenswert, dass die SNOM Telefonen einen eingebauten Smartcard-Reader besitzen. Damit könnte man es ermöglichen, dass die Einstellungen - oder aber ein Teil der Einstelllungen wie insbesondere die Einstellungen unter Line 1-7 - auf der Smartcard abgespeichert werden könnten und sodann vom Benutzer von Telefon zu Telefon mitgenommen werden könnten. So müsste dann z.B. mein Bruder nicht mehr sein Telefon mitschleppen sondern könnte einfach seine Smartcard mit den darauf hinterlegten Providerdaten mitnehmen und in jedes andere SNOM Telefon hineinstecken. Dieses wäre beispielsweise auch für Geschäftsreisende sehr praktisch wenn sie unterwegs einfach nur ihre Smartcard in Hotels etc. in die dort bereitgehaltenen SNOM Telefone einstecken müssten und sofort unter ihren Daten erreichbar wären.

    6. größere Displayauflösung wie z. B. 340 x 280 Pixel (jedenfalls mehr als die bislang gebotenen 128 x 64 Pixel)

    7. USB Master Port als Schnittstelle

    8. Videofähigkeit und natürlich ein Farbdisplay

    9. geswitchte Ethernet-Schnittstellen

    10. integriertes ISDN-Gateway / analoges Gateway

    11. WiFi-Modul optional
     
  4. Maik

    Maik Gesperrt

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,778
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sollten wir da nicht evtl. mal die Hardware-Punkte in nen eigenen Thread auslagern? Hier soll es ja eigentlich um die Firmware gehen... :)

    Wie kommst du gerade auf diese Zahlen?

    Das wäre wirklich sehr hilfreich. Auf so nem Flash ist ja nicht wirklich viel Platz. Da wäre es sehr hilfreich wenn man noch externen Speicher einbinden könnte. ;) Damit könnte man dann aber auch relativ einfach die config mal auf nen USB-Stick backuppen bzw. von da wieder importieren. Das wäre sehr interessant, wenn man öfters mal das Telefon wechselt und kein AutoProvisioning hat.

    Beim 320/360 sind die doch geswicht?!
     
  5. telenickel

    telenickel Neuer User

    Registriert seit:
    22 Apr. 2004
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei der größeren Displaydarstellung sollten auch alle 12 Leitungen sichtbar sein, kann man z.B. durch Leitungsnummernangabe realisieren.

    olli
     
  6. ledowski

    ledowski Neuer User

    Registriert seit:
    1 Aug. 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Man könnte auch damit anfangen, das vorhandene Display, was von der Größe ja gar nicht so schlecht ist, ein wenig "geschickter" auszunutzen. So nimmt die Uhr z.B. unnötig viel Platz weg. Auch wäre eine Verkleinerung der Schriftgröße wünschenswert, wenn die Eingabe über den Displayrand hinausgeht.

    Hmmm... muß gerade feststellen, daß dies ja ein Firmware-Problem ist, was nicht in diesen Thread gehört... :rolleyes:

    Aber Hardware-Vorschläge habe ich auch:

    12. Die Lämpchen neben den Funktionstasten sollten mehrfarbig sein, so daß man an der Farbe bestimmte Zustände ablesen kann: z.B. grün, wenn man mit der entsprechenden Gegenstelle verbunden ist oder rot, wenn eine Gegenstelle belegt ist. [...]

    13. "selbstbeschriftende Tasten"; also statt der Papiereinlage kleine Displays (gerne auch beleuchtet), die die jeweilige Funktion anzeigen

    14. eine einfachere/ergonomischere Anordnung der Funktionstasten: P1 sollte oben links sitzen; die aktuelle Anordnung der Tasten ist doch sehr gewöhnungsbedürftig und führt ab und an doch mal zu einem falschen Tastendruck
     
  7. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    15. von Hause aus mehr Speicher verbauen - kann man für zukünftige Erweiterungen ja nie genug haben...
     
  8. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    16. Einkerbung für "Anti-Verdrill-Stecker" im Bereich des unteren Endes des Hörers

    zu 13. elektronische Beschriftung auch beim Erweiterungsmodul

    zu 14. Funktionstasten beginnend links oben (und nicht rechts oben; wir schreiben von links nach rechts, daher vermutet man die Funktionstaste 1 auch links oben)

    17. mehr Platz für die Beschriftung der Funktionstasten (auch bei elektronischer Ausführung)
     
  9. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    18. eSATA Schnittstelle, so dass man daran eine externe 2,5" eSATA Festplatte betreiben kann z. B. für Aufzeichnungen als Anrufbeantworter, Ablage von Klingeltönen
     
  10. oliverbuck

    oliverbuck Guest

    #10 oliverbuck, 2 Juni 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22 Juni 2007
    19) 4-Wege-Wippenmenu sollte auf allen Modellen immer gleich sein

    20) 4-Wege-Wippentaste sollte schwarz sein, nur die 4 Pfeile in weiss

    21) Hörer ist zu schwer

    22) Eine kleinere Variante vom snom 300 wäre wünschenswert: Ohne Display, ohne Lautsprecher+Taste, ohne 4-Wege-Wippentaste, aber mit Headset-Anschluß, mit PC-LAN-Anschluß, 6 Funktionstasten+Message und PoE. Dafür 20-30 Eur billiger. Wird gebraucht als einfacher Apparat in Kellern, Hotelzimmern, Callcenter, Flurapparat, Fahrstuhl, Archiven, Zweitapparat, Oma, Kinderzimmer usw. Wünschenswert wären auch noch Abdeckungen, die entweder nur noch das 12er-Tastenfeld oder nur noch die 6 Funktionstasten offen lassen.

    23) snom 3x0 mit WLAN-Anbindung statt LAN

    24) 2 WLAN-Hand-Telefone mit ähnlicher Software (1 einfaches und 1 mit Lautsprecher, Telefonbuch und Headset)

    25) Integrierter Router mit NAT, PPPoE, VPN und Traffic-Shaping wäre auch nett. Obenauf noch ein kleiner Asterisk... :)

    26) USB-Anschluß zur Speichererweiterung, Druck-/Dateilserver und um Krypto-Schlüssel einlesen zu können

    27) statt snom-Taste eine Taste Rufumleitung
     
  11. Ottone

    Ottone Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juni 2008
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Rheinland
    28. Blaue LEDs! Ich will überall blaue LEDs! ;-)

    29. Aussparung in der Hörerauflage so dass ein Kabelentzwirler zwischen Hörer und Kabel gesteckt werden kann und der Hörer dann noch immer schon aufliegt

    30. Grössere Tasten für Lautsprecher und Headset (vgl. Cisco 7960)

    31. LCD zur BLF Beschriftung ohne höchstlästige Papiereinleger

    [EDIT der_Gersthofer: Habe den Hardware-Teil von den Softwareverbesserungsvorschlägen abgetrennt und richtig zugeordnet]