.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Ausgehend telefonieren ja, ausgehend nein!! bitte um hilfe

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von sentinel777, 25 Nov. 2006.

  1. sentinel777

    sentinel777 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 sentinel777, 25 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 25 Nov. 2006
    das topic sollte heißen:
    "Ausgehend telefonieren ja, eingehend nein!! bitte um hilfe"

    hi,

    ich habe den 3DSL tarif von 1und1 und den normalen t-net anschluss von der telekom.
    ich habe zuhause 2 telefonsteckdosen, im flur und im wohnzimmer. das internet und die telefonie läuft über den wohnzimmeranschluss. das zweite telefon war direkt mit der telefonsteckdose im flur verbunden. damit konnte man weder raus telefonieren noch ein klingeln bei eingehendem anruf hören.
    nun habe ich es auch an mein fritz fon 7141 als FON2 angeschlossen, das erste telefon an FON1.

    Mein stand:
    Internet funktioniert, kann auch gleichzeitig raustelefonieren, mit beiden telefonen. wenn ich mit einem telefon jemanden anrufe, kann ich mit dem anderen nicht mithören (also ich brauche eine verbindung zwischen beiden telefonen, damit man also zu dritt telefonieren kann, ich hoffe ihr wisst wie ich es meine)

    wenn ich nummer wähle leuchtet INTERNET LED auf der fritz box.
    wenn ich über *111# raus will (FESTENETZ LED leuchtet), also über festnetz, kommt nach dem wählvorgang ein unterbrochenes freizeichen (wie besetzt-zeichen nur schneller), kann also nicht über festnetz raustelefonieren.

    nun zu den eingehenden anrufen:
    wenn jemand anruft (FESTNETZ LED leuchtet), klingelts bei beiden telefonen nur 2 mal (obwohl der anrufer länger dran bleibt). wenn der anrufer dann auflegt, wird bei mir die internetverbingun getrennt und wieder aufgebaut.
    und wenn ich innerhalb des zweimaligen klingelns einen der hörer abhebe, höre ich wieder ein unterbrochenes freizeichen (diesmal genauso schnell wie bei besetzt). obwohl ich abgenommen habe, läuft der verbindungsaufbau beim anrufer als wenn keiner abnehmen würde.

    das ist das größte problem.

    es ist keine rufumleitung oder rufsperre aktiviert

    hier ein paar bilder von meiner frotz.box seite:

    Internettelefonie

    http://img174.imageshack.us/img174/6407/01bersichtpt6.jpg

    http://img183.imageshack.us/img183/1175/02internettelefonie01mv3.jpg

    http://img183.imageshack.us/img183/6544/02internettelefonie02up2.jpg

    http://img183.imageshack.us/img183/106/02internettelefonie03ks4.jpg

    Nebenstellen

    http://img169.imageshack.us/img169/4831/03nebenstellen01ti6.jpg

    http://img177.imageshack.us/img177/954/03nebenstellen02ag6.jpg

    http://img177.imageshack.us/img177/2007/03nebenstellen03iy1.jpg

    http://img329.imageshack.us/img329/4274/03nebenstellen04gg9.jpg

    Mein kundencenter

    http://img329.imageshack.us/img329/4315/041und1rs4.jpg

    ich hoffe ihr habt genug informationen, wenn nicht, einfach anchfragen

    danke im voraus

    sentinel777
     
  2. sentinel777

    sentinel777 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #2 sentinel777, 25 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 25 Nov. 2006
    ich habe das update ...23 installiert.
    die erste verbesserung: wenn der anrufer auflegt, bleibt meine internetverbindung bestehen.

    sonst das gleiche problem

    Edit:

    ich nehm das zurück, verbindung wird gekappt, wenn anrufer auflegt. war wohl zufall, dass 2mal nicht getrennt wurde
     
  3. sentinel777

    sentinel777 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    kommt schon jungs, bitte helft mir
     
  4. wodi

    wodi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Neumarkt
    Wie es sich liest, hast du eine etwas abenteuerliche Telefonverdrahtung.

    Ich würde erst mal die Verdrahtung bereinigen. Die zweite Telefondose abklemmen, eventuell die erste Telefondose neu setzen und alles nach FB-Anleitung verkabeln.

    ciao
    Dieter
     
  5. sentinel777

    sentinel777 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich habe alles eine eine telefondose angeklemmt. die verkabelung ist laut 1und1 anleitung. ich hab gelesen dass es an der nebenstelle liegen kann (falsche konfiguration), denn bei mir werden die nummern der anrufer angezeigt
     
  6. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    es gibt gröbere Schnitzer in deiner Installation, sonst würde nach wählen von *111# ein Wählton zu hören sein. Solange das nicht geht, brauchen wir nicht weiter zu reden.
    Mache einen Reset auf Werkseinstellungen, ohne eine Konfiguration einzugeben. Dann muss das Festnetz funktionieren, vor allem muss beim Abheben des Hörers die Festnetz-LED leuchten und ein Wählton zu hören sein. Wenn nicht, dann hast du einen Fehler in der Verkabelung.
    Wenn das geht, kannst du die Daten von Hand neu eingeben in die Box.

    Viele Grüße

    Frank
     
  7. sentinel777

    sentinel777 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #7 sentinel777, 27 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 27 Nov. 2006
    ich habe festgestellt, dass mein festnetz nicht funktioniert. woran kann das liegen?

    ich hab mit beiden telefonen ausprobiert, bei beiden gibts kein wählton, nur funkstille, wenn ich direkt an der TAE dose bin.

    ich habe meine festnetznummer im 1un1 kundencenter für dsl-telefonie freischalten lassen, wird auch in der fritz box als regisitriert (als internetrufnummer) erkannt (grünes lämpchen).

    langsam verzweifle ich, denn so kann es ja nicht weitergehe. bitte helft mir


    neues edit:
    ich habe eine neue rufnummer im kundencenter angelegt. unter dieser kann ich nun angerufen werden. bei meiner anderen, auf der mein telefonanschluss geschaltet ist aber immernoch nicht.
     
  8. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    das ist kein Wunder, bei einer registrierten Festnetznummer kommen die meisten Anrufe nach wie vor übers Festnetz rein. Wenn das gestört ist, dann kannst du natürlich nicht angerufen werden.
    Wende dich an die T-Com, bei Festnetz-Störungen sind die dein Ansprechpartner. Hoffentlich hast du nicht selbst an der Festnetz-Installation rumgespielt, dann kann das teuer werden, wenn du den Fehler selbst durch nicht fachgerechte Installationsarbeiten veruracht hast.

    Viele Grüße

    Frank
     
  9. wodi

    wodi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Neumarkt
    Hallo,

    weißt du eigentlich welche Dose, die erste und welche die zweite Dose ist?

    An welche Dose kommen denn die Adern der Telekom an?

    Hast du deinen Splitter von 1&1 bekommen, bzw. ist dein Splitter neu?

    schöne Grüße
    Dieter
     
  10. sentinel777

    sentinel777 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    zu Frank:
    in wie weit kann ich selbst an der festnetzinstallation rumspielen? was kann ich verändern? ich wüsste jetzt nicht wie ich das hätte tun können.

    zu wodi:
    wie sehen denn die adern aus? wie kann ich prüfen welches die erste ist und welches die zweite?

    ich benutze den von 1und1 mitgelieferten splitter (habe 3 stück zu hause, der neueste, von 1und1, ist kleiner als die anderen beiden
     
  11. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    es gibt durchaus die Möglichkeit, selbst an seiner Telefon-Verkabelung zu arbeiten. Die T-Com hat die Monopol-Rechte nur bis zur ersten TAE im Haus. Bis dahin darf man also nicht herumspielen, danach liegt es an jedem selbst, was man macht. Natürlich gibts auch immer wieder "Experten", die vor der ersten TAE rumspielen. Mit "erster TAE" ist dabei die erste Dose in der Anschlussreihenfolge am Hausanschluss gemeint.
    Tritt der Fehler vor der ersten TAE auf, so repariert die T-Com kostenlos, es sei denn, jemand hat dran rumgespielt. Liegt das Problem hinter der ersten TAE, so werfen die Techniker der T-Com auch gern einen Blick drauf - natürlich auch kostenpflichtig.

    Deine zweite Dose könnte so eine "eigene" Erweiterung sein. Sie könnte natürlich noch aus einer Zeit stammen, als die T-Com grundsätzlich alles an Telefonie gemacht hat und man gar nichts selber machen durfte (vor ca. 1990). In dem Fall solltest du mit dem Techniker reden, wie man das Problem lösen kann. Sind die beiden Dosen parallel geschaltet, so war es garantiert kein T-Com Mensch, der sie angeklemmt hat, und das Problem kann durchaus auf dich zurückkommen.

    Deshalb wodis Frage, welche Dose die erste in der Reihenfolge ist, und ob das Telefon darin noch funktioniert. Wie dem auch sei: eine zweite, nicht korrekt verkabelte Dose macht immer Ärger im Zusammenspiel mit DSL, egal, ob sie vor oder hinter der DSL Dose geschaltet ist. Deine Festnetz-Telefonie sollte aber trotzdem funktionieren.

    Viele Grüße

    Frank
     
  12. sentinel777

    sentinel777 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ok ich teste dann mal die TAE dose im flur, das müsste die erste sein, denn parallel dürften die nicht sein, da ich nicht mit meinem telefon (TAE im wohnzimmer) nicht mithören konnte, wenn der anruf vom telefon im flur entgegengenommen wurde.

    ich hoffe ich habe die richtige auffassung, was parallel bei telefondosen bedeutet.
     
  13. Atraides

    Atraides Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Koenigsbrunn bei Augsburg
    Was denn nu? Im erste Posting hieß es noch, man hätte mit dem im Flur nicht telefonieren können.

    Also: wenn du ursprünglich mit beiden Telefonieren konntest, aber nur an einem das Gespräch annehmen konntest, dann steckt in deiner ersten Dose eine entsprechende Schaltung und die ist für die Leitungsunterbrechung verm. verantwortlich. Siehe auch:

    http://www.mst.fh-kl.de/~zitt/telefon_kapitel7.htm

    Ersetze diese Dose, wenn du sie aufschraubst siehst du eine bestückte Platine, gegen eine normale Hausanschlußdose, vorzugsweise eine mit Meßbrücke (so ein schwarzes etwas mit Kontakten für die Klemmen 1, 2 und 6). Das ankommende Kabel klemmst du auf 1,2, das abgehende Kabel zum Wohnzimmer klemmst du auf 5,6 (oder a1,a2 resp. b1,b2). Danach kannst du den Splitter entweder im Flur oder im Wohnzimmer anschließen.

    Was das Mithören betrifft: das geht nur mit einer "falschen" Verschaltung, bei der beide Telefone parallel auf die ankommenden Klemmen geschaltet werden. Du müßtest dir für die Fritzbox also einen Y-Adapter basteln, bei dem an (z.B.) Fon1 zwei Telefone hängen.

    mfg

    M. Baehr
     
  14. sentinel777

    sentinel777 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    kann man ja auch nicht, ich meinte, vllt. klappt es, wenn ich mein dsl im flur anschließe, und die dose im wohnzimmer unangeschlossen lasse (vllt. gibts ein problem zwischen den beiden)

    meinst du ich sollte die dose aufmachen? dann müsste ich bestimmt evtl. schäden kostenpflichtig reparieren lassen.
     
  15. Atraides

    Atraides Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Koenigsbrunn bei Augsburg
    #15 Atraides, 28 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 28 Nov. 2006
    Wen interessiert was du jetzt nicht kannst? Von Interesse ist, was du mal konntest! Wie war die Situation, als das Telefonieren noch einwandfrei klappte? Es gibt genau 3 Möglichkeiten bei zwei Dosen:

    1. Nur ein Telefon hat damals geklingelt, auch wenn zwei gesteckt waren->Die Dose, an der das klingende Telefon gehangen hat ist die wo das Amt ankommt und es exisitiert keine zusätzliche Schaltung.

    2. Beide Telefone haben geklingelt und man konnte das Gespräch am jeweils anderen Mithören.->Keine zusätzliche Schaltung und die Dose, wo an Klemme 1/2 zwei Leitungen aufgeschaltet sind ist die wo das Amt ankommt.

    3. Beide Telefone haben geklingelt und man konnte das Gespräch *nicht* mithören.->Es ist in der Dose, bei der das Amt ankommt, eine zusätzliche, elektronische Schaltung eingebaut. Die muß weg bzw. hinter den Splitter.


    Und? Normalerweise müßtest du das auch kostenpflichtig einrichten lassen, weil dir ganz offensichtlich die nötige Sachkenntnis fehlt. Aber keine Sorge, es ist garnicht so schwierig. je eine Schraube lösen und schlau in die Dose(n) gucken kannst du ohne größeres Risiko. Danach sehen wir weiter.

    mfg

    M.Baehr


    Edit: Fipptehler beseitigt
     
  16. sentinel777

    sentinel777 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #16 sentinel777, 28 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 28 Nov. 2006
    bei mir traf möglichkeit 3 zu, beide klingelten, einer sprach. ich habe keine angst die dose aufzumachen und etwas zu ändern, im gegenteil, wenns meinem problem hilft, mach ich das sofort, nur muss ich wissen, was genau ich tun soll.


    edit:
    hier die bilder meiner TAEs
    pics
     
  17. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    @sentinel777: Eines dieser Geräte ist ein Umschalter (das linke im Flur). Und zusätzlich sieht die Verkabelung der rechten Dose im Flur (tae flur2.JPG) reichlich abenteuerlich aus.

    Damit trifft folgendes zu:

    Viele Grüße

    Frank
     
  18. sentinel777

    sentinel777 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    kannste mir bitte genau sagen was ich tun soll? was womit verbinden? sry, ich hab keine ahnung davon
     
  19. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    das kann ich dir leider nicht sagen, da sich mir nicht erschließt, wie die Geräte verkabelt sind.
    Deine Beschreibung (beide Telefone klingeln, aber nur ein Gespräch) deutet ganz kar darauf hin, dass der Umschalter aktiv ist (war?). Die Verkabelung der Dose im Flur sieht aber eher so aus, als ob doch beide Dosen parallel angeschlossen waren (zwei verdrehte Drähte auf den ersten beiden Klemmen, ankommend und abgehend). Ich habe keine Ahnung, wie das verkabelt ist. Wohin geht das Kabel, das unten aus der Dose im Flur rauskommt? Ist es das Kabel ins Wohnzimmer?
    Ist da was verändert worden, als du DSL bekommen hast? Geht dein Telefon in der TAE im Flur? Geht dein Telefon in dem Umschalter (links) im Flur? Ist der überhaupt noch in Betrieb? War dein Telefon früher wirklich in der TAE oder im Umschalter eingesteckt?

    Wenn du das alles nicht weist und das Telefon in keiner der Dosen funktioniert, dann solltest du unbedingt einen Fachmann hinzu ziehen. Alles andere kann deine Telefon- und DSL-Installation völlig außer Gefecht setzen und auch noch sehr teuer werden.

    Viele Grüße

    Frank
     
  20. sentinel777

    sentinel777 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    früher war ein telefon an der TAE im flur und eins an der TAE im wohnzimmer angeschlossen. wenn jemand anrief, konnte nur der sprechen, der zuerst abgenommen hat. also nicht gleichzeitig. das problem besteht seitdem ich dsl-telefonie betreibe. da ich in diese wohnung vor kurzem umgezogen bin, wurde am 02.11 oder 03.11 der telefonanschluss eingerichtiet (ich war nicht dabei, weiß nicht was verkabelt wurde). das kabel bei beiden dosen geht in die fußleiste, ich denke die sind verbunden, werde das morgen testen.
    der umschalter (also das ding links neben der TAE im flur) warr nicht in gebrauch, seit telefonanschluss eingerichtet wurde.

    mein telefon geht zur zeit in keiner der 3 dosen. (funkstille, nichts hörbares)

    kann das mit der registrierung meiner festnetzummer zusammenhängen?